Christian Müller gewinnt „Circuit Cycling“, Daniel Knyss Zweiter

Merkur Cycling Team: Doppelsieg auch auf dem Hockenheim-Ring

Von Anne Löffler

Foto zu dem Text "Merkur Cycling Team: Doppelsieg auch auf dem Hockenheim-Ring"
Team-Kapitän Christian Müller (M.) gewann in 2:44:32 Stunden über 120 Kilometer, vor seinem Team-Kollegen Daniel Knyss (re.) und Dirk Müller vom Team Radroo. | Foto: Merkur Cycling Team

27.06.2016  |  Mit einem weiteren Doppelsieg nach den "neuseen classics" am vergangenen Wochenende, geht das Merkur Cycling Team in die Sommerpause des "German Cycling Cup". Beim sechsten von zehn Rennen der Jedermann-Serie gewann Team-Kapitän Christian Müller in 2:44:32 Stunden über 120 Kilometer, vor seinem Team-Kollegen Daniel Knyss und Dirk Müller vom Team Radroo.

Christian Müller konnte nach einem von seinem Team
perfekt vorbereiteten Sprint im Ziel den zweiten Saison-Sieg nach der „Tour d'Energie“ in Göttingen feiern. Nachdem es am Vormittag auf dem Hochgeschwindigkeitskurs noch geregnet hatte, wurden die Teilnehmer während des Rennes von Nässe verschont.

Das zum siebten Mal ausgetragene Rennen war geprägt durch zahlreiche Attacken, die das Team der Norderstedter Merkur Druck GmbH jedoch alle vereitelte, so dass sich keine echte Spitzengruppe formieren konnte.

So konnten  die Merkur-Fahrer die vorgegebene Taktik
perfekt umsetzen, und alle Kräfte für die Sprint-Vorbereitung mobilisieren. Auch starker Gegenwind auf der Zielgeraden konnte die Top-Vorbereitung nicht behindern.

Mit dem heutigen Sieg gelang dem Team ein entscheidender Schritt in der Aufholjagd zum Gelben Trikot. In der Gesamt-Einzelwertung steht Christian Müller nach seinen Siegen von Göttingen und Hockenheim mit 2023 Zählern jetzt hinter Manuel Kirfel (2041 Punkte/ Bürstner-Dümo Cycling) auf Rang zwei.

Dritter ist nun Julian Horstmann
(2004 Pkte./ Bürstner-Dümo Cycling); Dirk Wettengel (6./ 1930 P.), Daniel Knyss (7./ 1894 P.), Stefan Räth (8./ 1879 P.) und Alexander Loos (9./ 1870 P.) belegen nach dem sechsten von zehn GCC-Rennen ebenfalls Top-Ten-Plätze.

In der Team-Wertung belegt das Merkur Cycling Team weiterhin den ersten Platz, mit 2170 Punkten. Rang zwei hat Bürstner-Dümo Cycling (2120 P.), vor dem drittplatzierten Leeze-Biehler Cycling Team (2050 P.).

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine