11.06.2019: Le Puy-en-Velay - Riom (177,0 km)

Live-Ticker Criterium du Dauphine, 3. Etappe

89 km
177 km
 
+s.t.
Ballerini
 
+s.t.
Van Aert
 

Bennett
Stand: 09:04
17:03 h
Damit verabschiede ich mich bei Euch. Vielen Dank für Euer Interesse. Morgen geht es hier weiter mit der 4. Etappe des Critérium du Dauphiné, einem Zeitfahren in Roanne. Bis dahin. Alles weitere zur Etappe und zum Radsport im Allgemeinen findet Ihr auf: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
16:51 h
Hodeg (Deceuninck-Quickstep) fand keine Lücke und kam auf Platz sieben hinter Boasson Hagen an, von Greipel fehlt aktuell im Endergebnis noch jede Spur.
16:50 h
Das Tagesergebnis: 1. Bennett (Bora-hansgrohe), 2. Van Aert (Jumbo-Visma), 3. Ballerini (Astana), 4. Venturini (Ag2r), 5. Theuns (Trek-Segafredo)
16:47 h
... und Sam Bennett vollendet souverän und gewinnt die Etappe. Der Ire kann bereits frühzeitig die Hände vom Lenker zum jubeln nehmen.
16:46 h
500 Meter vor dem Ziel geht Shane Archbold für Bora-hansgrohe an die Spitze ...
16:45 h
Der letzte Kilometer ist erreicht. Dimension Data übernimmt die Spitze.
16:44 h
Groupama-FDJ führt das Feld an. Daneben schiebt sich Arkea-Samsic erneut nach vorne. 2,5 Kilometer sind es bis zum Ziel.
16:43 h
Fünf Kilometer verbleiben noch bis zum Ziel.
16:43 h
Rechts und links gehen nun die Staffeln auf, jedes Team probiert für ihren Kapitän oder Sprinter nun die beste Position zu finden. Der normale Wahnsinn, Ruben Guerreiro (Katusha-Alpecin) kommt zu Fall.
16:37 h
Bora-hansgrohe hält sich noch etwas zurück, befindet sich mit Sam Bennett und zwei Teamkollegen ungefähr an Position 15. Acht Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
16:36 h
Zehn Kilometer vor dem Ziel führt Ineos das Feld an. Dahinter duellieren sich aktuell Bahrain-Merida, Arkea-Samsic, Katusha-Alpecin und Groupama-FDJ um die Plätze.
16:35 h
Team Ineos schiebt sich für Chris Froome nach vorne, daneben zeigt sich Arkea-Samsic bislang gut aufgestellt in der Sprintvorberietung für André Greipel.
16:33 h
Flucht beendet. Pacher und Berhane schütteln sich die Hände und verschwinden im Feld. 11,5 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
16:30 h
Aus dem Feld sprintet Lutsenko auf Platz drei – vor dem Gelben Trikot von Teuns. 14 Kilometer sind es bis zum Ziel, Pacher und Berhane haben nur noch wenige Sekunden an Vorsprung.
16:29 h
Berhane gewinnt auch den Zwischensprint – erstaunlich, dass Pacher seinem Fluchtbegleiter heute alle Sonderwertungen überlassen hat.
16:27 h
Gleich wird noch eine Zwischensprintwertung abgenommen, der erste Fahrer bekommt dort drei Sekunden in der Gesmatwertung gutgeschrieben. Erreicht das Führungsduo die Wertung 15 Kilometer vor dem Ziel?
16:26 h
Das Feld ist in Sichtweite, 20 Sekunden haben Pacher und Berhane noch an Vorsprung.
16:23 h
Nun übernimmt Rémi Cavagna für Deceuninck-Quickstep die Spitze, der Franzose kommt aus der Region. 25 Sekunden beträgt der Abstand zu Berhane und Pacher.
16:21 h
30 Sekunden haben Pacher und Berhane noch zu ihren Gunsten, im Feld ist nun Arkea-Samsic für André Greipel an der Spitze. 20 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
16:15 h
Das Wetter wird angenehmer und wärmer, Berhane entledigt sich seiner Überziehweste. Der Vorsprung ist wieder auf 50 Sekunden angestiegen.
16:13 h
Der Betrieb an der Spitze des Feldes nimmt 26 Kilometer vor dem Ziel zu, die Sprinterteams bringen sich in Position.
16:12 h
Cesare Benedetti führt das Feld für Bora-hansgrohe weiterhin an, der Vorsprung von Berhane und Pacher sinkt auf 26 Sekunden.
16:06 h
Die Sonne zeigt sich passend in Zielnähe, 32 Kilometer stehen noch auf der Uhr. Der Vorsprung von Berhane und Pacher liegt bei 45 Sekunden.
16:05 h
Schauen wir auf die möglichen Kandidaten für die Sprintankunft in Riom. Die deutsche Equipe Bora-hansgrohe wirft unter anderem den irischen Sprinter Sam Bennett in die Verlosung, zu achten ist aber auch auf Alvaro Hodeg (Deceuninck-Quickstep), Clement Venturini (Ag2r), Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida), Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) und André Greipel (Arkea-Samsic).
16:01 h
Dylan Teuns hält sich souverän im vorderen Teil des Feldes auf, seine Teamkollegen kontrollieren das Rennen an der Spitze. Bahrain-Merida verfolgt heute zwei Ziele: Zum einen die Verteidigung des Gelben Trikots, zum anderen den Tagessieg mit Sonny Colbrelli.
15:56 h
40 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung weiterhin 55 Sekunden.
15:45 h
Der Vorsprung von Berhane und Pacher ist auf 55 Sekunden gesunken. 46 Kilometer verbleiben bis zum Ziel, das Feld lässt es weiterhin recht gemächlich angehen.
15:44 h
Kurz der Blick in die Zukunft: Die Straßen-Europameisterschaften 2020 werden vom 9. - 13. September in der norditalienischen Region Trentino ausgetragen. Straßen-EM 2020 findet im Trentino statt | radsport-news.com
15:43 h
Tom Dumoulin (Sunweb) versorgt sich am Fahrzeug mit Getränken. Der Niederländer zeigte gestern mit seiner Fluchtbeteiligung aufsteigende Form. Die Kniebeschwerden nach seinem Sturz beim Giro d`Italia schienen keine allzu großen Probleme zu bereiten.
15:40 h
Vital Concept - B&B Hotels, das Team von Quentin Pacher, verzichtet für dieses Rennen übrigens auf seinen besten Sprinter mit Bryan Coquard. Der schnelle Franzose gewann am Wochenende eine Etappe bei der Boucles de la Mayenne.
15:36 h
Berhane gewinnt auch den einen Punkt an der Côte de Coulaud (4. Kategorie), damit hat der Cofidis-Profi aus Eritrea alle vier Bergwertungen dieses Tages gewonnen. 53 Kilometer verbleiben bis zum Ziel, der Vorsprung beträgt 1:21 Minuten.
15:35 h
Die Geschwindigkeit der dritten Rennstunde betrug 39,7 km/h.
15:33 h
Mit der Côte de Coulaud folgt gleich darauf der nächste Anstieg der 4. Kategorie, 1,2 Kilometer lang, 5,6 Prozent steil.
15:32 h
Berhane gewinnt auch die Bergwertung an der Côte de Courpière (4. Kategorie).
15:28 h
Im Feld zeigt sich nun auch Deceuninck-Quickstep in Form von Philippe Gilbert aktiv, die belgische Equipe hat mit Alvaro Hodeg einen aussichtsreichen Kandidaten für die Sprintankunft in ihren Reihen.
15:26 h
Ein Geburtstagskind befindet sich heute im Feld, der Franzose Julian Alaphilippe, dieses Jahr unter anderem Gewinner von Mailand-Sanremo, feiert seinen 27. Geburtstag.
15:24 h
Die Ausreißer befinden sich in der Côte de Courpière (4. Kategorie), der Anstieg ist zwei Kilometer lang bei 4,7 Prozent Steigung.
15:21 h
Der Vorsprung pendelt sich zwischen 1:40 und zwei Minuten ein. Das Feld hält Berhane und Pacher nun an der langen Leine.
15:13 h
Die französische Equipe Cofidis kann heute auch in die Offensive gehen, ihr Sprinter Nacer Bouhanni befindet sich seit gestern nicht mehr im Rennen. Seine Form ist vier Wochen vor dem Start der Tour bedenklich. Bouhanni ratlos und “im Rennen irgendwie blockiert“ | radsport-news.com
15:11 h
Berhane gewinnt auch die nächste Bergwertung an der Côte d`Augerolles (4. Kategorie), damit gewinnt er einen weiteren Punkt für diese Sonderwertung.
15:09 h
72 Kilometer vor dem Ziel liegen Berhane und Pacher 2:03 Minuten vor dem Feld. Das Wetter bleibt kalt und nass.
15:03 h
Nelson Oliveira (Movistar) hat das Rennen aufgegeben.
15:02 h
Der Vorsprung ist wieder leicht angestiegen auf 1:51 Minuten – so früh möchte man die Ausreißer dann doch nicht wieder einholen. Insbesondere Bora-hansgrohe organisiert die Nachführarbeit.
14:56 h
Florian Vachon (Arkea-Samsic) stammt aus der Region und ging in der heutigen Zielstadt Riom zur Schule. Der Franzose möchte heute vor allem seinen Sprintkapitän André Greipel "glänzen" lassen. "Wir haben keinen Anfahrer für André, daher liegt es an mir, diese Lücke zu schließen. Ich kann in den letzten 200 Metern nicht bei ihm sein, aber ich muss ihn in eine gute Position bringen, so nah wie möglich an die Ziellinie. Ich möchte, dass er auf dieser Etappe noch mehr als sonst glänzt", sagte Vachon der Zeitung "La Montagne".
14:53 h
Das Peloton zieht derweil das Tempo an, der Vorsprung von Natnael Berhane and Quentin Pacher sinkt auf 1:36 Minuten.
14:51 h
Einen guten Eindruck auf der gestrigen, turbulenten Etappe hinterließ Jakob Fuglsang (Astana). Gelingt dem Dänen ein zweiter Dauphiné-Gesamtsieg? Fuglsang: “Bin in der Form von 2017“ | radsport-news.com
14:46 h
85 Kilometer verbleiben noch bis zum Ziel, der Vorsprung des Führungsduos ist leicht auf 2:30 Minuten gesunken.
14:43 h
Eine der heutigen vier Bergwertungen der 4. Kategorie liegt bereits hinter den Fahrern, Natnael Berhane sicherte sich an der Côte d`Allègre den einen Punkt.
14:37 h
Ansonsten verläuft die Etappe bislang relativ ruhig, die zweite Rennstunde wurde mit 43,6km/h absolviert. Der Vorsprung von Natnael Berhane and Quentin Pacher beträgt drei Minuten.
14:35 h
In der Wertung des besten Nachwuchsprofis liegt Wout van Aert (Jumbo-Visma) mit drei Sekunden vor Nils Politt (Katusha-Alpecin) an der Spitze.
14:35 h
In der Bergwertung führt weiterhin der Däne Casper Pedersen (Sunweb) mit 18 Punkten.
14:34 h
In der Punktewertung darf sich Alexey Lutsenko (Astana, 34 Zähler) als Führender heute im Grünen Trikot präsentierten. Teuns liegt in dieser Wertung mit 29 Punkten an zweiter Position.
14:33 h
Dylan Teuns (Bahrain-Merida) dürfte das Gelbe Trikot heute wahrscheinlich ohne größere Probleme verteidigen können. Ein Blick auf die Gesamtwertung: 1. Dylan Teuns (Bahrain-Merida), 2. Guillaume Martin (Wanty-Gobert), +0:03, 3. Jakob Fuglsang (Astana), +0:20, 4. Alexey Lutsenko (Astana), +0:21, 5. Nairo Quintana (Movistar), +0:24
14:31 h
145 Fahrer nahmen um 12.25 Uhr diese Etappe in Angriff, das Wetter zeigte sich erneut wenig sommerlich: 12 Grad erreichte das Thermometer zur Mittagszeit, leichter Regen begleitet die Fahrer seitdem. Gleich nach dem Start setzten sich relativ kampflos dann Natnael Berhane (Cofidis) und Quentin Pacher (Vital Concept) ab – und bildeten das Fluchtduo der heutigen Etappe. Der Maximalvorsprung der beiden betrug zwischenzeitlich vier Minuten, die Sprinterteams halten die Angelegenheit unter Kontrolle.
14:29 h
Ich begrüße Euch zur 3. Etappe des Criterium du Dauphine. Wir steigen rechtzeitig zur finalen Phase dieser Etappe ein, 100 Kilometer verbleiben noch bis zum Tagesziel in Riom.
11:54 h
Wir begleiten das Geschehen ab 14.30 Uhr im Liveticker, mit einer Ankunft wird zwischen 16.15 und 16.45 Uhr gerechnet.
11:52 h
Die heutige 3. Etappe führt das Fahrerfeld über 177 Kilometern von Le Puy-en-Velay nach Riom. Vier Bergpreiswertungen der 4. Kategorie stehen im Tagesplan, allerdings befindet sich keine davon in unmittelbarer Zielnähe. Die Chancen für die Sprinter um André Greipel (Arkea-Samsic) stehen entsprechend heute nicht schlecht.
11:50 h
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Etappe des Criterium du Dauphiné. Gestern gelang dem Belgier Dylan Teuns (Bahrain-Merida) mit einer späten Flucht der Doppelschlag aus Tagessieg und Gelbes Trikot. Aber auch die großen Favoriten hielten sich nicht zurück. Der Rückblick: Mann gegen Mann: Teuns ringt Guillaume Martin nieder | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 177 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 177 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Bennett (BOH)
2. Van Aert (TJV) s.t.
3. Ballerini (AST)
4. Venturini (ALM)
5. Theuns (TFS)
6. Boasson Hagen (TDD)
7. Hodeg (DCT)
8. Debusschere (TKA)
9. Mezgec (MIT)
10. Lambrecht (LTS)

Gesamtwertung

1. Teuns (TBM)
2. Martin (WGG) +0:03
3. Lutsenko (AST) +0:20
4. Fuglsang (AST) s.t.
5. Quintana (MOV) +0:24
6. Woods (EF1) s.t.
7. Poels (INS)
8. Foome (INS)
9. Pinot (GFC)
10. Yates, A. (MTS)

Sprintwertung

1. Van Aert (TJV)

Bergwertung

1. Pedersen (TFS)

Nachwuchswertung

1. Van Aert (TJV)