Die Vorteile von Fahrradschläuchen aus TPU-Kunststoff

Tubolito: Leicht, pannensicher, rollt bestens...

Foto zu dem Text "Tubolito: Leicht, pannensicher, rollt bestens..."
| Foto: Tubolito

21.06.2022  |  Wir leben im Zeitalter der Innovationen. Auch in Sachen Fahrrad gab es in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr viele technische Neuerungen - angefangen bei Rahmenform und -Material über Brems- und Schaltgruppen bis hin zu Laufrädern ist kaum eine Komponente am Rad unverändert geblieben.

Lange hatten Fahrradschläuche kaum Anteil an Innovationen. Profi-Teams fuhren meist auf Schlauchreifen, während im Freizeit-Bereich vorwiegend Drahtreifen mit Butyl- oder Latex-Schläuchen zum Einsatz kamen. Doch seit einigen Jahren gibt es mit Schläuchen aus dem High-Tech-Kunststoff Thermoplastisches Polyurethan, kurz TPU, eine echte Alternative.

Tubolito: Weltmarktführer bei TPU-Schläuchen
Das österreichische Unternehmen Tubolito hat 2016 TPU-Schläuche für Mountainbikes auf den Markt gebracht, und mittlerweile umfasst das Portfolio der Wiener Produkte für jede Kategorie: Rennrad, MTB, Cross/ Gravel, BMX, City Bikes, Cargo Bikes, Falträder.

Durch das High-Tech-Material und die innovative Fertigung kombinieren die Tubolitos viele Vorteile: Trotz des niedrigen Gewichts sind sie sehr pannensicher und haben zudem einen geringen Rollwiderstand. Ein Beispiel: Der S-Tubo-Road, der leichteste Rennradschlauch im Sortiment von Tubolito, wiegt nur 23 Gramm und hat einen deutlich geringen Rollwiderstand als "klassische" Schläuche aus Butyl.

Mit dem X-Tubo-CX/ Gravel All hat Tubolito 2022 ein Update des Schlauchs für Cross- und Gravelbikes auf den Markt gebracht. Das Neue und Besondere: eine einjährige Hersteller-Garantie auf alle "Plattfüße" im täglichen Gebrauch.

Die Vorteile von TPU für Profis und Hobbysportler/innen
Im Profi-Radsport werden Entscheidungen, welche Komponenten zum Einsatz kommen, ausschließlich datenbasiert getroffen. Paramater wie Gewicht, Aerodynamik, Rollwiderstand etc. werden gemessen, verglichen und abgewogen. Oft tüfteln Mechaniker/innen und Fahrer/innen gemeinsam, welches Set-Up das Beste für die nächste Etappe ist.

Hier bestechen TPU-Schläuche vor allem durch ihr Verhältnis geringes Gewicht, niedriger Rollwiderstand und gute Lufthaltigkeit. TPU-Schläuche mit Drahtreifen sind leichter als Schlauchreifen, haben eine deutlich bessere Lufthaltigkeit als Latex-Schläuche und einen niedrigen Rollwiderstand. Durch das geringe Packmaß können TPU-Schläuche zudem als Ersatz sehr platzsparend mitgenommen werden.

Dominik Hrinkow, Team-Manager des Continental-Teams
Hrinkow Advarics Cycleang, erklärt die Vorteile von Tubolitos: "Mit den High-Tech-Schläuchen von Tubolito können wir leicht und effizient dort Gewicht sparen, wo es am wichtigsten ist: an der rotierenden Masse. Auch im Sprint können Tubolitos durch ihren geringen Rollwiderstand zum entscheidenden Faktor werden." Diese Kombination von Vorteilen hat TPU-Schläuche bereits bei einigen Grand-Tour-Etappen zum Einsatz gebracht.

Im Hobbybereich kommen zu den genannten Vorteilen in Sachen Performance noch Vorteile in der Handhabe: Während ein platter Schlauchreifen oft das Ende einer Ausfahrt bedeutet, sind die TPU-Schläuche von Tubolito ganz einfach und wie gewohnt zu flicken. Zudem entfällt das Einfüllen von Tubeless-Milch und die Wartung des Tubeless-Set-Ups generell.

Mehr Informationen zu den Produkten und Technologien von Tubolito gibt es hier. Und hier ein Interview mit den Firmengründern Christian Lembacher und Ákos Kertész.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Tubolito GmbH
Zetschegasse 21/ doc2
1230 Wien
Österreich

E-Mail: office@tubolito.com
Internet: www.tubolito.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine