Die Räder der Giro-Profis

Primoz Roglic´ Cervelo R5: Mit neuen Komponenten

Foto zu dem Text "Primoz Roglic´ Cervelo R5: Mit neuen Komponenten"
Roglic vorgestern auf der 16. Etappe zum Monte Bodone | Foto: Cor Vos

25.05.2023  |  (rsn) - Am 1. Januar hat das Team Jumbo-Visma seine Material-Partner gewechselt, und die Mechaniker mussten alle rund 180 Wettkampf-Räder umbauen. Geblieben sind lediglich die Rahmen-Sets von Cervelo sowie Cockpits und Tretlager von FSA. Runter kamen alle Komponenten von Shimano, der amerikanische Hersteller Sram liefert nun Schaltung, Bremsen, Hebel, Kurbeln und Zahnräder.

Die Laufräder kommen von Reserve, eine Tochter der Pon Holding, zu der auch Cervelo gehört. Die neuen Radsätze wurden laut Jumbo-Visma-Performance-Manager Jenco Drost zusammen mit Cervelo eigens für die Team-Bikes entwickelt. Reserve stellt sieben Laufradsätze für die Straße her, vom leichten 35-mm-Rad bis zum 77-mm-Aero-Laufrad vorne und einem Scheibenrad hinten, fürs Zeitfahren.

Damit zu Primoz Roglics Rad beim diesjährigen Giro d'Italia. Auf den meisten Etappen ist der Slowene mit einem Cervelo R5 unterwegs - mit einem 51-cm-Rahmen, bei seiner Körpergröße von 1,77 Meter recht klein. Doch im Profi-Peloton ist das weit verbreitet: Um vorne tiefer und damit aerodynamischer zu sitzen, fahren die meisten Berufsradfahrer ein bis zwei Größen unter den für "Normalfahrer" üblichen Rahmenhöhen, dafür aber mit sehr langen Vorbauten, teilweise bis 145 mm.

Foto: Cervelo

Das R5 hat im Gegensatz zum recht radikal designten Cervelo-Aero-Bike S5 (hier Roglic' S5 bei der Tour 2022) einen eher grazilen Rahmen, mit um 700 Gramm derzeit einer der leichtesten am Markt. Je nach Ausstattung ist das Rad eines der wenigen, das auch mit Scheibenbremsen an das UCI-Mindestgewicht von 6,8 Kilogramm herankommt.

Sein Spezialgebiet Aerodynamik ließ Cervelo jedoch auch beim R5 nicht außer Acht. Sogenannte Kamm-Tail-Profile, deren Querschnitt einem abgeschnittenen Tropfen ähnelt, an allen Rohren im Wind machen den Rahmen vergleichsweise windschnittig, aber kaum schwerer. Zudem verschwinden alle Leitungen schon im Lenker und werden über Vorbau und Steuersatz unsichtbar im Rahmen geführt. Bowdenzüge gibt es nicht, das R5 ist nur für elektrische Schaltgruppen vorgesehen.

Zurück zu Roglic' Rad: Primoz' Sattelhöhe ist 735 mm, mit 25 mm Setback; der Fizik-Antares-Sattel ist von der der Tretlagermitte 62,5 mm zurückversetzt, der Abstand von der Nase des Sattels bis zur oberen Lenkerachse beträgt 550 mm. Das Cockpit ist die einteilige "Metron"-Lenker-/ Vorbau-Kombination der FSA-Tochter Vision, mit einer Lenkerbreite von 400 mm, einer Vorbaulänge von 120 mm und einem Winkel von minus sechs Grad.

Das Rad ist in Sachen Antrieb und Bremsen nun komplett mit der Sram Red eTap Gruppe ausgestattet. Primoz fährt 172,5 mm lange Kurbeln, ein 52/39-Kettenblatt und eine 10-33-Kassette. Die Reifen sind von Vittoria und werden je nach Renn-Profil als Schlauchreifen oder tubeless gefahren. Roglic fährt wie die meisten seiner Team-Kollegen in der Regel 28 mm breite Tubeless-Reifen; der Rahmen kann Querschnitte bis zu 34 mm aufnehmen.

Roglic' Rad hat "Sprinter"-Schaltknöpfe am Oberlenker, die ein schnelles Schalten am oberen Ende des Lenkers ermöglichen. Eine weitere Besonderheit der neuen Team-Räder: Obwohl Sram vor zwei Jahren den französischen Hersteller Time übernommen hat, der auch Pedale herstellt, sind die Räder mit "Speedplay"-Pedalen von Wahoo ausgestattet. Und von Wahoo kommen auch die "Elemnt"-Computer - obwohl Sram mit Hammerhead auch hier eine entsprechende Marke im Portfolio hat. Daher wurde in der Szene schon spekuliert, dass Sram Wahoo wohl übernehmen wird - was aber bisher nicht geschehen ist.

Auch die Schuhe der Team-Fahrer kamen in der Vergangenheit von Shimano; nun liefert sie der italienische Spezialist Nimbl. Gerüchteweise ist Wout van Aert schon seit einigen Jahren beim Zeitfahren in maßgefertigten Schuhen von Nimbl unterwegs - was nie nachzuprüfen war, da er wie alle Zeitfahrer stets Überschuhe trug.

Hier übrigens ein Video von Jonas Vingegaards R5, das dem Rad von Roglic sehr ähnlich ist. Der Streifen stammt aus der Youtube-Reihe “ProBike Build“ von WoM Medien. Die Kollegen gucken dabei Profi-Mechanikern über die Schulter, wie sie die Arbeitsgeräte von Top-Fahrerinnen und -Fahrern aufbauen.  

Die Daten von Primoz Roglic' Cervelo R5
Rahmen Cervélo R5 (705 g)
Gabel Cervélo R5 (360 g)
Achsen Cervélo R5
Steuersatz Cervélo R5
Cockpit Vision Metron
Lenkerband FSA 
Sattelklemme Cervélo R5
Sattelstütze Cervélo R5
Sattel Fizik Antares

Schaltwerk Sram Red eTap AXS
Umwerfer Sram Red eTap AXS 
Kette Sram Red
Kassette Sram Red, 10 - 33 Z.
Kettenblatt Sram Red Pwrmeter, 52/ 39 Z.
Kurbel Sram Red eTap AXS Dub; 172,5 mm
Tretlager FSA Dub
Bremsen (v, h) Sram Red eTap AXS
Bremshebel (v, h) Sram Red eTap AXS

Vorderrad Reserve 40 mm (1110 g)
Hinterrad Reserve 44 mm (1430 g)
Reifen Vittoria Corsa Pro, 28 mm
Pedale Wahoo Speedplay Nano
Flaschenhalter Tacx (2 x)
Computer Wahoo Elemnt

Gesamtgewicht: 7070 g

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

27.02.2024Basso: Neues Allroad-Bike Palta Vicenza Dream

In Zusammenarbeit mit Campagnolo stellte Basso Bikes vergangene Woche in den Forschungs- und Entwicklungslabors in Vicenza das neue Allroad-Bike "Palta Vicenza Dream" vor - "mit einem einzigartigen un

23.02.2024Lightweight Meilenstein Evo: Neue Signature Edition Gold

Nicht nur, um die ersten Plätze in den Tests der Fachzeitschriften Tour und RoadBike im Jahr 2023 zu feiern, legt Lightweight eine Sonder-Edition des Laufradsatzes Meilenstein Evo Signature auf:

21.02.2024Rouvy: “Lohnende, authentische Alternative...“

Die Trainings-Plattform Rouvy bietet eine tolle Radsport-Welt - und wir wollten wissen: Wie schlägt sich die Indoor-App in der Praxis? Hier die Ergebnisse unseres ausführlichen Tests in den vergange

17.02.2024Citec 3000 S Aero Carbon DB: Die Aero-Allrounder

Ein echter Allrounder soll der mit 1497 Gramm (inkl. Felgenband) ausgesprochen leichte Radsatz (VR 691/ HR 806 Gramm) von Citec sein. Die 36 mm tiefen, 29 mm breiten Felgen des Berliner Laufrad-Spezia

11.02.2024Q36.5: Neue Rennradschuhe “Dottore Clima“

"Dottore Clima" heißen die neuen Rennradschuhe von Q36.5: "Leicht wie Luft, perfekt für intensive Rennen und Training unter allen Bedingungen...", so die der Marke aus Bozen: "Diese Schuhe fühlen s

08.02.2024Assos Fenoq: Ein Profi-Speedsuit für alle

Der "Fenoq" ist der brandneue Zeitfahr-Anzug von Assos - mit der "ultimativen, individuellen Speedsuit-Renn-Technologie" der Schweizer. Er ist zunächst nur massgeschneidert zu haben, in Männer- ode

05.02.2024Alugear Chainring Set Aero DM: Aerodynamik und Optik

Ein optisch und aerodynamisch interessantes Upgrade für die Sram Force AXS kommt von Alugear. Das flächige Außen-Kettenblatt, erhältlich in acht Eloxal-Farben, soll mit seinen runden Vertiefungen

03.02.2024Sonax Bike-Reiniger: Der Testsieger

Jetzt im Winter sollte man sein Rad häufiger als sonst pflegen - Schmutz, Matsch und vor allem Salz setzen ihm besonders zu. Gut geeignet ist dafür der Bike-Reiniger von Sonax: Er ging aus diversen

29.01.2024Pirelli Cinturato Gravel RC: Top-Performance auf jedem Untergrund

Im Jahr 2019 präsentierte Pirelli auf der EuroBike die neue Gravel-Reifen-Linie Cinturato, mit diversen Pneus für Schotterpisten in allen Varianten. Mittlerweile gibt es fünf Versionen (H, M, S, RC

27.01.2024MoN Sports wird MNSTRY

Der Sportnahrungshersteller Ministry of Nutrition, zuletzt genannt MoN Sports, agiert ab sofort unter dem Namen MNSTRY. Grund für die Umbenennung sind mögliche namensrechtliche Probleme. Der neue Na

25.01.2024Falkenjagd Aristos R Trail Gravel: Design fürs Gelände - jetzt prämiert

Mit dem Aristos R hat die Münchner Titan-Schmiede Falkenjagd in Sachen Technologie und Design neue Maßstäbe gesetzt: Weite Teile von Rahmen und Gabel sind 3D-gedruckt, das Rad hat 2022 den "German

23.01.2024BBB DoubleShot: Innovative Vierkammer-Mini-Pumpe

Die neue "DoubleShot" von BBB Cycling ist eine innovative Vierkammer-Mini-Pumpe, die geringe Größe mit großem Pump-Volumen kombiniert. Verstaut ist sie nur 120 mm lang, durch ihr neuartiges zweitei

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine