Ergebnismeldung Cadel Evans Great Ocean Road Race

Viviani schlägt in Geelong Ewan und Impey

Foto zu dem Text "Viviani schlägt in Geelong Ewan und Impey"
Elia Viviani (Quick - Step Floors) hat das 5. Cadel Evans Great Ocean Road Race gewonnen. | Foto: Cor Vos

27.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step) hat in Australien seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Nachdem er bereits vor knapp zwei Wochen den Auftakt der Tour Down Under gewonnen hatte, entschied der Italienische Meister am Sonntag auch die 5. Auflage des Cadel Evans Great Ocean Road Race für sich.

Viviani setzte sich über 164 Kilometer rund um die Hafenstadt Geelong im Sprint einer gut 30-köpfigen Spitzengruppe gegen den Australier Caleb Ewan (Lotto Soudal) durch. Dritter wurde wie bereits 2018 Tour-Down-Under-Gesamtsieger Daryl Impey (Mitchelton - Scott), gefolgt von seinem südafrikanischen Landsmann Ryan Gibbons (Dimension Data) und dem Belgier Jens Debusschere (Katusha - Alpecin).

Titelverteidiger Jay McCarthy (Bora - hansgrohe), der das nach dem bisher einzigen australischen Tour-Sieger Cadel Evans benannte Rennen im vergangenen Jahr vor Viviani gewonnen hatte, kam diesmal auf Rang acht ins Ziel. Als bester deutscher Profi belegte Nico Denz (AG2R) den 20. Platz.

Endergebnis:
1. Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step)
2. Caleb Ewan (Lotto Soudal) s.t.
3. Daryl Impey (Mitchelton - Scott)
4. Ryan Gibbons (Dimension Data)
5. Jens Debusschere (Katusha - Alpecin)
6. Luke Rowe (Team Sky)
7. Michael Mørkøv (Den) Deceuninck - Quick-Step)
8. Jay McCarthy (Bora - hansgrohe)
9. Owain Doull (Team Sky)
10. Luis León Sanchez (Astana Pro Team)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine