Richeze wird in Lima PanAmerican-Meister

Braun auf Guadeloupe 2. im Zeitfahren, Keller 4. im Sprint

10.08.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

PanAmerican Games, Straßenrennen:
Maximiliano Richeze hat in Peru bei den PanAmerican Games die Goldmedaille im Straßenrennen gewonnen. Der Argentinische Meister, der am Saisonende von Deceuninck - Quick-Step zum UAE Team wechseln wird, setzte sich nach 177 Kilometern mit Start und Ziel in der Hauptstadt Lima vor dem Mexikaner Ignacio Prado und dem Kolumbianer Bryan Gomez.

Endergebnis:
1. Maximiliano Richeze (ARG)
2. Ignacio Prado (MEX) s.t.
3. Bryan Gomez (KOL)

________________________________________________________________

 

Tour de la Guadeloupe (2.2), Etappen 8a und 8b
Am Vorschlusstag auf Guadeloupe standen gleich zwei Etappen an und jeweils verpassten die deutschen Starter knapp den Sieg. Auf der nur 86 Kilometer langen Flachetappe mit Ziel in Capesterre sprintete Hermann Keller (Embrace the World) beim Sieg des Franzosen Larry Lutin auf Rang vier.

Am Nachmittag stand ein 23,5 Kilometer langen Einzelzeitfahren zwischen Capesterre und Baie-Mahault auf dem Programm, bei dem Julian Braun (Dauner - Akkon) die zweitbeste Zeit fuhr. Schnellster war der belgische Ex-Profi Gaetan Bille, der 45 Sekunden weniger für den Kurs brauchte.

Frederik Dombrowski (Embrace the World) wurde 1:53 Minuten hinter Gill Neunter und verteidigte somit vor der Schlussetappe seinen dritten Platz in der Gesamtwertung. Vor ihm rangieren weiterhin der Franzose Adrien Guillonnet (Interpro Cycling) und der Kasache Vadim Pronskiy (Vino - Astana Motors).

Etappe 8a:
1. Larry Lutin
2. Diego Milan (Inteja Imca) s.t.
3. Adam Pierzga
4. Hermann Keller (Embrace the World)

Etappe 8b (EZF):
1. Gaetan Bille
2. Julian Braun (Dauner - Akkon) +0:45
3. Cedric Locatin +0:53
...
9. Frederik Dombrowski (Embrace the World) +1:53

Gesamtwertung:
1. Adrien Guillonnet (Interpro Cycling)
2. Vadim Pronskiy (Vino - Astana Motors) +1:26
3. Frederik Dombrowski (Embrace the World) +1:54

________________________________________________________________

Tour of Szeklerland (2.2), Etappen 3a und 3b
Auf den beiden Schlussetappen hat sich Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) den Gesamtsieg bei der rumänischen Rundfahrt nicht mehr nehmen lassen und den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Das zehn Kilometer lange Bergzeitfahren hatte am Vormittag der Italiener Paolo Toto (Sangemini Trevigiani) für sich entschieden und sich damit auf Platz zwei in der Gesamtwertung verbessert. Der 25-jährige Rapp hatte mit 48 Sekunden Rückstand die achtbeste Zeit erzielt.

Die 122 Kilometer lange Etappe am frühen Abend entschied der Österreicher Felix Ritzinger (Maloja Pushbikers) aus einer Ausreißergruppe heraus als Solist für sich.

Rapp konnte Toto, der sich im im Gesamtklassement bis auf 48 Sekunden angenähert hatte, auf Distanz halten und seinen Vorsprung behaupten. Mit 1:11 Minuten Rückstand beendete Rapps österreichischer Teamkollege Dominik Hrinkow die Rundfahrt auf dem dritten Platz.

Etappe 3a (BZF)
1. Paolo Toto (Sangemini Trevigiani)
2. Federico Zurlo (Giotti Victoria) +0:15
3. Jaime Restrepo (Team Novak) +0:28
...
8. Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) +0:48

Etappe 3b
1. Felix Ritzinger (Maloja Pushbikers)
2. Vlad-Nicolae Dobre (Giotti Victoria) +0:41
3. Andrei Cosmin Bidilici

Endstand:
1. Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang)
2. Paolo Toto (Sangemini Trevigiani) +0:48
3. Dominik Hrinkow (Hrinkow Advarics Cycleang) +1:11

_____________________________________________________________

Straßen-EM, Straßenrennen Frauen:
Lisa Klein hat bei der EM in Alkmaar im Frauenrennen die Bronzemedaille gewonnen. Die 23-jährige Saarbrückerin, die sich im Zeitfahren und in der Mixed-Staffel bereits jeweils Silber gesichert hatte, musste sich auf dem Stadtkurs nach 115 Kilometern im Sprint eines Spitzentrios der Niederländerin Amy Pieters und der Italienerin Elena Cecchini geschlagen geben.

Ihre Teamkollegin Lisa Brennauer, die 2018 in Glasgow Dritte geworden war, belegte im Sprint der Verfolgerinnen mit 25 Sekunden Rückstand diesmal den siebten Platz. Die 28-jährige Pieters wurde Nachfolgerin von Marta Bastianelli und sorgte bei der vierten Austragung des EM-Straßenrennens für die dritte niederländische Goldmedaille.

Endstand:
1. Amy Pieters (NED)
2. Elena Cecchini (ITA) s.t.
3. Lisa Klein (GER)
4. Lorena Wiebes (NED) +0:25
5. Alice Barnes (GBR)
6. Kirsten Wild (NED)
7. Lisa Brennauer (GER)
8. Susanne Andersen (NOR)
9. Christine Majerus (LIE)
10. Rasa Leleivyte (LIT)
______________________________________________________________________

Straßen-EM, Straßenrennen U23 Männer:
Alberto Dainese hat in Alkmaar die Goldmedaille im U23-Straßenrennen gewonnen. Der 21-jährige Italiener, der 2020 Profi beim deutschen Team Sunweb wird, setzte sich am Mittag auf dem Stadtkurs nach 138 Kilometern im Sprint vor dem Dänen Niklas Larsen und dem Esten Rait Ärm durch. Der Schweizer Stefan Bissegger wurde Siebter. Bester der deutschen Starter war Niklas Märkl auf Rang 18.

Endstand:
1. Alberto Dainese (ITA)
2. Niklas Larsen (DEN) s.t.
3. Rait Ärm (EST)
4. Stanislaw Aniolkowski (POL)
5. Nils Eekhoff (NED)

_________________________________________________________________

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)