UAE-Duo war positiv auf Corona getestet

Gaviria und Richeze in Abu Dhabi noch immer in Quarantäne

Foto zu dem Text "Gaviria und Richeze in Abu Dhabi noch immer in Quarantäne"
Fernando Gaviria (li,) und Maximiliano Richeze bei der San-Juan-Rundfahrt | Foto: Cor Vos

23.03.2020  |  (rsn) - Fast einen Monat nach dem Abbruch der UAE-Tour wegen des Coronavirus befinden sich in einem Krankenhaus in Abu Dhabi noch immer acht an dem Rennen beteiligte Personen in Quarantäne. Darunter sind auch der Kolumbianer Fernando Gaviria (UAE Emirates) und sein argentinischer Anfahrer Maximiliano Richeze, die beide positiv auf das Virus getestet worden waren.

Beide Fahrer sind offenbar wohlauf. In einem Interview mit dem kolumbianischen Radiosender Caracol Radio nannte UAE-Teammanager 'Matxin' Joxean Fernández Gavirias Zustand “sehr positiv. Ihm geht es wirklich gut, sein Gesundheitszustand ist sehr gut.“ Fernández kündigte zudem an, dass der Kolumbianer in den kommenden Tagen die Vereinigten Arabischen Emirate verlassen könne.

Wie Richezes Bruder Adrian am Wochenende gegenüber der argentinische Zeitung Diario de Cuyo bestätigte, mache sich der Argentinische Meister mehr Sorgen um seine Familie als um sich selbst. Richezes Frau lebt mit der gemeinsamem Tochter in Bassano del Grappa im italienischen Nordosten, unweit der von der Corona-Pandemie besonders schwer betroffenen Lombardei.

Wie die L’Equipe berichtete, befänden sich noch zwei Mitglieder aus dem Betreuerstab von UAE Emirates in Quarantäne. Gleiches gelte für vier Mitglieder des russischen Zweitdivisionärs Gazprom - RusVelo, darunter Profi Dmitry Strakhov sowie ein weiterer, namentlich nicht bekannter Fahrer.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Gran Piemonte (1.Pro, ITA)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)