So einen Mai hat der Italiener noch nie erlebt

Nibali: “Ich vermisse den Giro so sehr“

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Nibali: “Ich vermisse den Giro so sehr“"
Vincenzo Nibali gewann 2013 und 2016 den Giro und 2014 die Tour | Foto: Cor Vos

09.05.2020  |  (rsn) - "In den letzten 15 Jahren war der Mai für mich der Höhepunkt der Saison“, sagte Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo). Der Sizilianer fuhr seit seinem Debüt 2007 acht Mal den Giro d'Italia. Er gewann das Rennen zweimal (2013 und 2016) und stand insgesamt sechsmal auf dem Podium.

In den Jahren, in denen er nicht am Giro teilnahm, verbrachte Nibali den Mai im Trainingslager, um sich auf die Tour de France vorzubereiten. Doch nachmittags saß er vorm Bildschirm und verfolgte gebannt den Corsa Rosa.

Ohne die Corona-Pandemie hätte der Tour-de-France-Sieger von 2014 heute in Budapest am Start gestanden. Da die Italien-Rundfahrt aber vorläufig auf den 3. bis 25. Oktober verschoben wurde, sei die Lage nun "seltsam", wie Nibali in einem großen Interview mit der Gazzetta dello Sport gestand. "Ich vermisse den Giro so sehr", sagte der 35-Jährige. "Dies sollten Tage der Spannung, des Zweifels, des Adrenalins und der Angst sein, aber auch des Bewusstseins. Man ist konzentriert und betrachtet aufmerksam jedes Detail und fragt sich: 'Habe ich mich gut vorbereitet?‘ Stattdessen bin ich jetzt ruhig und kann mir sogar den einen oder anderen Fehler erlauben."

Ob er nun im Herbst antreten wird, sei nicht nicht beschlossen. "Der Giro d'Italia ist immer noch in meinem Kopf, aber es gibt noch keine Gewissheit. Ich werde mit meinem Team darüber sprechen und wir werden alles entscheiden", sagte Nibali, der auch seine Enttäuschung darüber zum Ausdruck brachte, dass sich der Giro sowohl mit Monumenten und der ersten Vuelta-Woche überschneidet.

"Wir wussten, dass es (der neue Rennkalender) sehr komprimiert und schwierig sein würde. Als ich sah, dass Lüttich-Bastogne-Lüttich mit dem Giro zusammenfällt, war ich überhaupt nicht glücklich! Ich hoffe, dass es sich um einen Entwurf handelt, in dem Sinne, dass noch einige Änderungen vorgenommen werden können."

Im besten Fall wird die Saison am 1. August mit Strade Bianche neu aufgenommen. Die Tour de France soll vom 29. August bis 20. September stattfinden. Aber Nibali gab zu, dass er noch nicht in der Stimmung sei, das strukturierte Training wieder aufzunehmen.

"Ich möchte noch kein obligatorisches Programm im Auge haben", sagte er. "Aber wir werden bald den Chip wechseln und ich werde mich wieder in den Rennmodus versetzen. Natürlich bin ich auch jetzt noch professionell, aber ruhiger. Dies ist ein Moment, den keiner von uns jemals im Mai erlebt hat."

Nibali wollte in diesem Jahr den Giro, die Olympische Spiele, die Vuelta a Espana und die Weltmeisterschaften fahren.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Ronde de l Isard (2.2U, FRA)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)