Vertragsverlängerung um zwei Jahre

Greipel bis Ende 2022 bei Israel Start-Up Nation

Foto zu dem Text "Greipel bis Ende 2022 bei Israel Start-Up Nation "
Andre Greipel (Israel Start-Up Nation) | Foto: Cor Vos

15.06.2020  |  (rsn) - André Greipel wird mindestens zwei weitere Jahre auf WorldTour-Niveau unterwegs sein. Wie sein Team Israel Start-Up Nation am Montag bekanntgab, habe man sich mit dem deutschen Sprinter auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2022 geeinigt. Dann wird Greipel 40 Jahre alt sein.

"Um ehrlich zu sein, ich hatte erwartet, dass das Team mir eine Verlängerung um ein Jahr anbieten würde", erklärte der dreimalige Deutsche Meister, der mit 156 Profisiegen der erfolgreichste Fahrer im Peloton ist, in einer Pressemitteilung. "Natürlich war ich sehr geschmeichelt und erfreut darüber, dass die Teamleitung so viel Vertrauen in mich setzt. Es war eine einfache Entscheidung, das Angebot anzunehmen. Ich bin bereit, meine Karriere zu verlängern und dem Team zu helfen, weiter zu wachsen."

Greipel wechselte erst zu dieser Saison vom französischen Zweitdivisionär zur Israel Start-Up Nation, wo er gemeinsam mit Nils Politt, Rick Zabel eine kleine deutsche Fraktion bildet. Nach dem überzeugenden Einstand bei der Tour Down Under in Australien zog er sich im Februar bei einem Trainingssturz eine Schulterfraktur zu, die operiert werden musste.

Da aufgrund der Corona-Pandemie die Saison kurz darauf unterbrochen werden musste, konnte Greipel die Zeit nutzen, um sich zu erholen und langsam wieder Form aufzubauen. Allerdings hatte er schon zuvor sein neues Team so von sich überzeugt, dass sich das Management dazu entschied, dem elfmaligen Tour-Etappensieger frühzeitig einen Zweijahresvertrag anzubieten.

"André hat sofort bewiesen, dass er ein Fahrer mit großartigem Charakter und außergewöhnlichen Führungsqualitäten ist", erklärte Team-Manager Kjell Carlstrom. “Wir schätzen seine Erfahrung und das, was er dem Team bringt, sehr, sowohl in Bezug auf seine Leistung als auch auf die Führung anderer. Wir freuen uns darauf, ihn für den Rest seiner Karriere an Bord zu haben und sicherzustellen, dass wir viel Erfolg haben können."

Greipel selber zeigte sich zuversichtlich, dass er nach dem vielversprechenden Saisonstart noch in der Lage ist, auch mit bald 38 Jahren mit den schnellsten Sprintern mitzuhalten. “Ich bin immer noch in der Lage, Ergebnisse herauszufahren, kann aber auch die Verantwortung in diesem Team mit anderen teilen“, sagte er zu seiner Rolle bei dem seit dieser Saison mit einer WorldTour-Lizenz ausgestatteten Rennstall.

Nachdem es vom Start weg gleich so gut funktioniert hat und Greipel sich offensichtlich im Team pudelwohl fühlt, kann er sich vorstellen, auch über seine aktive Karriere hinaus eine wichtige Rolle bei Israel Start-Up Nation spielen zu können. “Das würde mir gefallen“, sagte Greipel, der sich aber ebenso wie Team-Gründer Sylvan Adams zunächst auf den Neustart freut. "Wir sind alle auf seine Leistung gespannt, wenn die Saison wieder beginnt", sagte der Israeli.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine