Anzeige
Anzeige
Anzeige

Castilla y Leon: Franzose feiert ersten Profisieg

Louvel bleibt als einziger auf dem Rad und ist obenauf

Foto zu dem Text "Louvel bleibt als einziger auf dem Rad und ist obenauf"
Matis Louvel (Arkéa Samsic) | Foto: Cor Vos

30.07.2021  |  (rsn) - Den 29. Juli 2021 wird Matis Louvel (Arkéa - Samsic) so schnell nicht vergessen. An diesem Tag nämlich fuhr der 22-jährige Franzose bei der Vuelta a Castilla y Leon (1.1) unter denkwürdigen Umständen seinen ersten Profisieg ein.

Louvel war in der zunächst großen Ausreißergruppe des Tages dabei, die bis ins Finale hinein auf drei Fahrer geschrumpft war. Auf den letzten 20 Kilometern stürzten dann jedoch seine beiden Konkurrenten Mauricio Moreira (Efapel) und Nickolas Zukowsky (Rally), so dass Louvel als Solist einen Vorsprung von 44 Sekunden auf den Italiener Stefano Oldani (Lotto Soudal) ins Ziel brachte.

Anzeige

"Es war ein toller Tag. Ich hatte die Beine und auch das nötige Glück", freute sich der Etappengewinner über seinen ersten Sieg bei den Profis. "Als meine beiden Mitstreiter stürzten, dachte ich mir: Jetzt hältst du Schicksal in deinen Händen. Du musst jetzt einfach durchziehen", so Louvel, der bis zur Ziellinie nicht wahrhaben wollte, dass er tatsächlich das Rennen gewinnen würde. "Es hat sich einfach nicht real angefühlt. Ich dachte nicht, dass ich das bin. Ich dachte: Da muss noch jemand vor dir fahren." Doch dem war nicht so!

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Primus Classic (1.Pro, BEL)
Anzeige