Bora plant auch Umbruch in Sportlicher Leitung

Aldag und Schmidt für Poitschke, Radochla und Schulze?

Von Christoph Adamietz und Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Aldag und Schmidt für Poitschke, Radochla und Schulze?"
Rolf Aldag soll neuer Sportchef bei Bora - hansgrohe werden | Foto: Cor Vos

14.09.2021  |  (rsn) – Bei Bora - hansgrohe steht zum Saisonende offenbar nicht nur bei den Fahrern, sondern auch in der Sportlichen Leitung ein personeller Umbruch bevor. Wie radsport-news.com von mehreren Quellen erfuhr, sollen die langjährigen Sportdirektoren Enrico Poitschke, André Schulze und Steffen Radochla künftig nicht mehr zum Team gehören. Dafür werden Rolf Aldag und Torsten Schmidt sowie der Schweizer Enrico Gasparotto als neue Sportchefs genannt.

Bei Bora – hansgrohe wollte man gegenüber radsport-news.com die Personalien weder bestätigen noch dementieren. "Mit Jan Valach verlässt uns ein Sportlicher Leiter gemeinsam mit Peter Sagan. Deswegen müssen wir uns umschauen. Entschieden ist aber noch nichts", beantwortete Teamsprecher Ralph Scherzer eine entsprechende Anfrage.

Der 53-jährige Aldag soll die Position des ersten Sportdirektors übernehmen, die bisher Poitschke bekleidet. Der ehemalige Telekom- und T-Mobile-Profi steht derzeit beim Team Bahrain Victorious unter Vertrag. Der 49 Jahre alte Schmidt war bis Ende 2018 Sportlicher Leiter bei Katusha – Alpecin und ist seitdem als Nachwuchstrainer im Landesverband Nordrhein-Westfalen tätig.

Weitere Radsportnachrichten

21.06.2024De la Cruz holt erstmals spanischen Titel, Maciejuk mit Premiere in Polen

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

21.06.2024UAE Emirates: Alle bereit für Pogacars Angriff auf das Double

(rsn) – Einen Tag, nachdem Visma – Lease a Bike sein Tour-Aufgebot und die Teilnahme von Vorjahressieger Jonas Vingegaard bestätigt hat, präsentierte UAE Team Emirates die Auswahl, die Giro-Sieg

21.06.2024“Acht Jahre darauf gewartet“: Ackermann gibt sein Tour-Debüt

(rsn) – Im Alter von 30 Jahren wird Pascal Ackermann sein Debüt bei der Tour de France geben. Der Sprinter wurde von seinem Team Israel – Premier Tech in das achtköpfige Aufgebot für die am 29.

21.06.2024Longo Borghini verliert Zeitfahr-Titel und Olympia-Startplatz

(rsn) – Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) war die Schnellste, doch am Ende ist die 32-Jährige doch nicht zum fünften Mal in Folge Italienische Zeitfahrmeisterin. Bei den Titelkämpfen in Grosse

21.06.2024Tod des Großvaters: Pogacar beendete Trainingslager vorzeitig

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat in der vergangenen Woche wegen des Todes seines Großvaters das Höhentrainingslager in Isola 2000 drei Tage früher als geplant beendet. Der Slowene ve

21.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

21.06.2024Archibald erleidet Schien- und Wadenbeinbruch bei Gartenunfall

(rsn) – Katie Archibald wird nicht an den Olympischen Spielen im August in Paris teilnehmen können. Das bestätigte das britische Bahnrad-Ass am Donnerstag mit einem Post auf Instagram vom Krankenb

20.06.2024Mohoric wird in Slowenien Pogacars Nachfolger, Küng siegt in der Schweiz

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

20.06.2024Hartmann und Kopecky setzen ihre Titel-Serien fort

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

20.06.2024Österreichs Stars kämpfen in Mühlviertler Hügelwelt um die Titel

(rsn) - Das Mühlviertel ist vom 21. – 23. Juni 2024 Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Im Zeitfahren der Frauen wird auf dem 23,6

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine