Iserbyt muss sich Kernspintomographie unterziehen

Algarve-Rundfahrt gibt die ersten Teams für 2023 bekannt

08.11.2022  |  (rsn) – Die Organisatoren der Volta ao Algarve haben die ersten Teams für die 49. Ausgabe der fünftägigen Rundfahrt durch den Süden Portugals bekanntgegeben. Dabei handelt es sich um Alpecin - Deceuninck, Groupama - FDJ, Team DSM und Arkéa - Samsic. Bis auf DSM, das zuletzt 2020 auf der Startliste stand, waren alle bereits in diesem Jahr dabei, als sich Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) den Gesamtsieg sicherte. Die Volta ao Algarve 2023 wird vom 15. bis zum 19. Februar ausgetragen. Details zum Streckenplan sind noch nicht bekannt.

+++
Iserbyt muss sich Kernspintomographie unterziehen
Nach seinem Sturz bei der Cross-EM in Namur wird sich Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) einer Kernspintomographie (MRT) unterziehen, um Klarheit über das Ausmaß seiner Verletzung zu erhalten, die ihn beim Heimspiel zum Ausstieg zwang. Der Belgier hatte über Taubheitsgefühle im linken Bein berichtet, die allerdings schon in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Rückenproblemen aufgetreten seien. Zuletzt sei er aber beschwerdefrei gewesen, so Iserbyt. Gegenüber Het Laatste Nieuws erklärte sein Teamchef Jürgen Mettepenningen, dass es darum gehe, eine chronische Verletzung seines Top-Fahrers auszuschließen. Als nächste Cross-Rennen stehen am Freitag in der Superprestige in Niel sowie am Sonntag der Weltcup in Beekse Bergen an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine