Ziel 2. Liga: Youtuber gründet eigenes Team

Tour de Tietema – Unibet startet 2023 als Drittdivisionär

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Tour de Tietema – Unibet startet 2023 als Drittdivisionär"
Bas Tietema (Pauwels Sauzen - Bingoal) | Foto: Cor Vos

09.11.2022  |  (rsn) – Lange war es still um den niederländischen Radsport-Vlogger und -Profi Bas Tietema (Pauwels Sauzen – Bingoal). Bei den Niederländischen Meisterschaften im Juni bestritt er sein letztes Rennen, auf seinem Youtube-Kanal erschienen drei Monate keine Videos. Am Mittwochmorgen kam der Niederländer mit der Erklärung: 2023 wird er sein eigenes Kontinental-Team lancieren.

Tour de Tietema – Unibet Cycling Team wird der Drittligist heißen. "Wir waren schon seit einiger Zeit im Hintergrund damit beschäftigt", erläuterte Tietema im neuesten Video. "Seit der Tour de France haben wir wie Wahnsinnige gearbeitet, um die Mannschaft zu formen", gab der 27-Jährige preis. Doch vom Material bis zu den Sponsoren, den Fahrern und dem Sportlichen Leiter sei nun alles rund, erzählte er weiter.

Große Ambitionen mit großen Namen und Talenten

Für die Position des Sportlichen Leiters konnte ein großer Name verpflichtet werden: Hugo Haak. Der 31-jährige war nicht nur selbst Europameister und Vizeweltmeister auf der Bahn, sondern auch Bondscoach der äußerst erfolgreichen niederländischen Bahnsprinter um den Olympiasieger und elffachen Weltmeister Harrie Lavreysen. Außerdem wurde er 2019 und 2021 zum Niederländischen Trainer des Jahres gewählt.

"Unsere Mission ist der Aufstieg in die zweite Division, sodass wir die größten Rennen der Welt bestreiten können", bestätigte Tietema die großen Ambitionen. Sein Kollege Josse Wester nannte als Marschrichtung für die erste Saison allerdings kleinere Ziele. "Wir wollen vor allem in den Niederlanden und Belgien ein interessantes Programm absolvieren", so der Amsterdamer.

Welche Fahrer zum Team gehören werden, ist größtenteils unbekannt. Sicher sind Bas Tietema sowie die im Video zwischen den Zeilen bestätigten Tomas Kopecky, der 2019 Vierter der U23-WM im Querfeldein und dieses Jahr Achter der Ster Elektrotoer (2.Pro) wurde, sowie Joren Bloem, der heuer 18 Top-10-Ergebnisse in UCI-Rennen erzielte. Auch die beiden Ex-Profis Martijn Budding und Harry Tanfield sowie Hartthijs de Vries sollen Medienberichten zufolge Teil der Mannschaft sein.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine