Niederländerin gewinnt schwach besetzten Exact Cross

Betsema in Zonnebeke viel zu stark für die Konkurrenz

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Betsema in Zonnebeke viel zu stark für die Konkurrenz"
Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) | Foto: Cor Vos

21.01.2023  |  (rsn) – Einen Tag vor dem Weltcup im spanischen Benidorm hat sich Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) beim Exact Cross in Zonnebeke souverän ihren zweiten Saisonsieg geholt. Die Niederländerin war im schwach besetzten Feld die mit Abstand stärkste Fahrerin und verwies die Belgierin Marion Norbert Riberolle (Crelan – Fristads) mit 1:15 Minuten Rückstand auf den zweiten Rang. Das Podium komplettierte die US-Amerikanerin Austin Killips (Nice Bikes / +2:43)) vor der Belgierin Jana Dobbelaere und Betsemas Landsfrau und Teamkollegin Leonie Bentveld.

Die Kräfteverhältnisse wurden auf dem matschigen Kurs frühzeitig deutlich. Betsema setzte sich gleich nach dem Start ab und baute ihren Vorsprung aus, um einen ungefährdeten Sieg einzufahren. “Der Matsch machte es schon schwer, aber es verleiht natürlich Flügel, wenn man vorn liegt. Es tut gut, mal wieder zu gewinnen“, freute sich Betsema im Ziel. Ihren bis dahin einzigen Saisonerfolg hatte sie Ende Oktober beim Superprestige in Ruddervoorde gefeiert.

 

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Etoile de Bessèges - Tour du (2.1, FRA)
  • Volta a la Comunitat (2.Pro, ESP)