105. Paris-Roubaix

Ideale Bedingungen für "Schönwetterfahrer" Eisel

13.04.2007  |  (Ra) - 25 Grad, Sonnenschein, staubtrockene Strecke: T-Mobile-Profi Bernhard Eisel freut sich auf ideale Bedingungen beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix. "Die Voraussetzungen sind für einen Schönwetterfahrer wie mich ideal', so der 26-jährige Österreicher, der im letzten Jahr Fünfter bei der "Königin der Klassiker" wurde. Zurückhaltend zeigt sich Eisel in der Beurteilung seiner Chancen: "Ich will keine Prognosen abgeben, warte damit lieber bis Sonntag."

Von der Qualität siner Mannschaft ist Eisel allerdings überzeugt: "Wir haben das stärkste Team. Mit Gent-Wevelgem-Sieger Marcus Burghardt, der in Weltklasseform fährt, Roger Hammond, der schon Dritter bei Roubaix war, dem ehemaligen Roubaix-Sieger Servais Knaven, Klassiker-Spezialist Andreas Klier, Lorenzo Bernucci und Bert Grabsch haben wir Fahrer am Start, die richtig Zug aufs Pedal bringen."

Außerdem hat der Sprinter aus der Steiermarkeinen weiteres Argument parat, warum der Sieger am Sonntag ein magentafarbenes Trkot tragen wird: "Wir haben auch das stärkste Betreuerteam. Mit Brian Holm (ehemals Sechster bei Roubaix) und dem ehemaligen Zweiten Tristan Hoffmann haben wir Spitzenleute in den Betreuerfahrzeugen."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)