Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lotto-Sprinter gewinnt Auftakt der Mittelmeer-Rundfahrt

Greipel erreicht sein Ziel schon am ersten Tag

Foto zu dem Text "Greipel erreicht sein Ziel schon am ersten Tag"
André Greipel (Lotto Belisol) gewinnt die 1. Etappe der Mittelmeer-Rundfahrt. | Foto: ROTH

06.02.2013  |  (rsn) – André Greipel (Lotto Belisol) ist zum Auftakt der 40. Mittelmeer-Rundfahrt (Kat. 2.1) seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat seinem Team den bereits neunten Saisonsieg beschert. Der 30 Jahre alte Deutsche gewann am Mittwoch die 1. Etappe über 141 Kilometer von Limoux nach Gruissan vor dem Italiener Matteo Pelucchi (IAM) und dem Franzosen Daniel Maxime (Sojasun) und feierte seinen vierten Saisonsieg.

Vierter wurde Pelucchis Landsmann Giacomo Nizzolo (RadioShack-Leopard) vor Greipels Anfahrer Jürgen Roelandts und dem Franzosen Mathieu Drujon (BigMat-Auber). Rang sieben ging an den Belgier Klaas Lodewyck (BMC).

Anzeige

„Heute verdienen Olivier Kaisen und Gert Dockx eine besondere Erwähnung. Sie sind den ganzen Tag vor dem Peloton gefahren, denn kein anderes Team wollte sich an der Führung beteiligen. Die Vorbereitung für den Sprint lief etwas schwierig, weil die Beschilderung nicht klar war, aber zum Glück für mich arbeitete das Team bis zum Ende“, sagte Greipel, der nach seinem Sieg auch das Gelbe Trikot trägt, es aber aller Voraussicht nach bereits im morgigen Zeitfahren wird abgeben müssen.

Sein Ziel bei der Mittelmeer-Rundfahrt hat der beste deutsche Sprinter bereits jetzt erreicht, so dass Greipel die kommenden Tage gelassen angehen kann. „Das Wichtigste ist, nicht krank zu werden und ausreichend Rennkilometer in dieBeinen zu bekommen“, sagte er und fügte mit Blick auf weitere mögliche Massensprints an: „Wenn uns niemand helfen will, werden wir auch nicht die Kastanien aus dem Feuer holen.“

Den Auftakt der hochklassig besetzten Tour Méditerranéen dominierten über lange Zeit die beiden Franzosen Théo Vimpère (BigMat-Auber 93) und Thomas Vaubourzeix (La Pomme Marseille) sowie der der Kanadier Will Routley (Accent Jobs-Wanty), die sich schon früh aus dem Feld gelöst hatten. Doch die Sprintermannschaften wollten sich ihre Chance nicht entgehen lassen und stellten das Trio bereits zehn Kilometer vor dem Ziel wieder.

Im Zielsprint setzte sich Greipel durch und feierte gleich bei seinem Debüt bei der Mittelmeer-Rundfahrt seinen ersten Sieg. Dagegen endete die 1. Etappe für Andy Schleck (RadioShack-Leopard) mit einem Rückschlag. Der Luxemburger wird wegen einer Atemwegsinfektion zur morgigen 2. Etappe nicht mehr antreten.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige