Als Vierter bei Il Lombardia

Weltrangliste: Valverde sichert Movistar erneut den ersten Platz

Foto zu dem Text "Weltrangliste: Valverde sichert Movistar erneut den ersten Platz"
Alejandro Valverde (Movistar) | Foto: Cor Vos

05.10.2015  |  (rsn) – Alejandro Valverde verpasste nach zwei zweiten Plätzen 2013/14 bei der 109. Austragung von Il Lombardia zwar das Podium, doch als Vierter des 245 Kilometer langen Herbstklassikers sicherte der 35-jährige Spanier seiner Movistar-Mannschaft den Sieg in der Teamwertung der UCI-Weltrangliste.

Doch für Rodriguez sprang dessen Landsmann Daniel Moreno in die Bresche und mit dem zweiten Platz in Como konnte Katusha den Rückstand noch auf 13 Punkte reduzieren. Mehr ging allerdings nicht mehr, da valverde sich im Sprint der Verfolger vor dem Italiener Diego Rosa (Astana) den vierten Platz sicherte.

Der Gewinner von Lüttich-bastogne-Lüttich stand bereits zuvor als Sieger in der Einzelwertung fest, wo er Platz eines aus dem Vorjahr wiederholte und bestätigte, zum wiederholten Mal der übers Jahr gesehen beständigste Profi gewesen zu sein.

„Es war ein langes und intensives Jahr und wir mussten alles geben, um mit einer letzten Anstrengung diese großartige Saison zu krönen“, sagte Movistar-Teamchef Eusebio Unzué und sagte zur Teamtaktik bei Il Lombardia. „Wir wollten in allen Phasen des Rennens aufmerksam sein, damit uns keine Attacken würden überraschen können.“

Das gelang bis in den letzten Anstieg hinein, doch als Moreno davon zog, musste sich auch der an Krämpfen leidende Valverde, der zuvor kein einziges Mal in Erscheinung getreten war, sondern immer nur reagiert hatte, darauf beschränken, die Führung in der Teamwertung zu behaupten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine