27. Binche-Chimay-Binche

Sinkeldam mit Überraschungs-Attacke zum zweiten Saisonsieg

Foto zu dem Text "Sinkeldam mit Überraschungs-Attacke zum zweiten Saisonsieg"
Ramon Sinkeldam. | Foto: Cor Vos

06.10.2015  |  (rsn) - Mit einer trockenen Attacke etwa 800 Meter vor dem Ziel gewann Ramon Sinkeldam vom deutschen Team Giant-Alpecin das belgische Eintagesrennen Binche-Chimay-Binche/Mémorial Frank Vandenbroucke (194,5 km). Der Niederländer schlug Pim Ligthart (Lotto Soudal) um drei Sekunden. Weitere drei Sekunden später  folgte Tom van Asbroeck (LottNL-Jumbo),  der den Sprint des Hauptfeldes gewann.

Zehn Kilometer vor Schluss sah Niki Terpstra noch wie der sichere Sieger aus. Der Etixx-Quick-Step-Profi hatte sich aus einer achtköpfigen Spitzengruppe gelöst und 45 Sekunden Vorsprung herausgefahren. Doch sein Vorsprung und der der ihn verfolgenden Ausreißergruppe schrumpfte bis zur Fünf-Kilometer-Marke drastisch zusammen und drei Kilometer weiter waren alle eingefangen.

Als sich alle auf einen Massensprint des nicht sehr großen Hauptfeldes einstellten, legte Sinkeldam los und sicherte sich seinen zweiten Saisonsieg. „Ich habe nicht erwartet heute zu gewinnen, weil ich mich im Rennen nicht so toll gefühlt habe. Deshalb ist es was ganz Besonderes, diesen Sieg am Ende der Saison meinen Palmarès hinzugefügt zu haben“, meinte Sinkeldam, der Ende Mai den Garmin Velothon in Berlin für sich entschieden hatte.

Ergebnis:

 1. Ramon Sinkeldam          Giant-Alpecin                      
 2. Pim Ligthart             Lotto-Soudal                     +3 Sek.
 3. Tom van Asbroeck         LottoNL-Jumbo                    +6
 4. Jonas Vangenechten       IAM                               mt.
 5. Stig Broeckx             Lotto-Soudal
 6. Gaetan Ball              Verandas Willems Cycling Team
 7. Jerome Baugnies          Wanty Gruppe Gobert
 8. Ludwig de Winter         Wallonie-Brüssel
 9. Olivier Pardini          Verandas Willems Cycling Team
10. Roy Curvers              Giant Alpecin

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine