Belgien, 23.04.2023

Lüttich - Bastogne - Lüttich (1.UWT)

Evenepoel gelingt im Regenbogentrikot die Titelverteidigung

(rsn) – Mit 23 Jahren und 88 Tagen ist Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) der jüngste Fahrer, der Lüttich-Bastogne-Lüttich (1.UWT) zweimal gewonnen hat. Dem Weltmeister aus Belgien gelang bei der 109. Ausgabe des Ardennenklassikers vor heimischem Publikum mit einem gut 30 Kilometer langen Solo in überragender Manier die Titelverteidigung. Zweiter wurde mit 1:06 Minuten Rückstand der Brite Tom Pidcock (Ineos Grenadiers), der den Sprint der ersten drei Verfolger gegen den Kolumbianer Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) und den Iren Ben Healy (EF Education – EasyPost) für sich entschied. Das französische Spurtduell um Platz vier gewann Valentin Madouas (Groupama – FDJ) vor Guillaume Martin (Cofidis). Als bester Fahrer des deutschen Teams Bora – hansgrohe kam der ... Jetzt lesen

23.04.2023: Eintagesrennen, Lüttich - Lüttich, 258,1 km

Results powered by FirstCycling.com

Informationen zur Etappe

Schwereres Finale zwischen Redoute und Roche-aux-Faucons

Die 109. Ausgabe von Lüttich-Bastogne-Lüttich (1.UWT) markiert in diesem Jahr wieder Abschluss und Höhepunkt der Ardennenwoche. “La Doyenne“, das älteste Eintagesrennen der Welt, führt für die Männer über 258,1 Kilometer von Lüttich durch die Ardennen nach Bastogne und von dort wieder zurück in die wallonische Metropole. Die Frauen haben 142 von Bastogne nach Lüttich zu absolvieren. Bei der Berg- und Talfahrt durch die belgischen Ardennen müssen elf bzw. neun klassifizierte Anstiege gemeistert werden. Das Streckenprofil ist nahezu unverändert zu dem des Vorjahres. Das Finale aber wird zwischen La Redoute und Roche-aux-Faucons etwas schwerer als zuletzt.

(klicken zum Vergrößern)
© ASO
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • O Gran Camiño (2.1, ESP)
  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)