13. Juni - 125 km - mit Bergzeitfahren “Rocacorba Challenge“

Girona Gran Fondo: Auf den schönsten Straßen Kataloniens...

Foto zu dem Text "Girona Gran Fondo: Auf den schönsten Straßen Kataloniens..."
| Foto: Catalan Tourist Board/ Inmedia Solutions

14.01.2020  |  (rsn) ...geht vom 8. bis 14. Juni an der Costa Brava das große "Girona Cycling Festival" mit täglichen Ausfahrten, Hobby-Rennen, Konzerten und weiteren spektakulären Veranstaltungen über die Bühne. Den sportlichen Abschluß bildet am 13. Juni der "Girona Gran Fondo", eine 125-km-Ausfahrt durch die Region Girona, mit sensationellen Bergstraßen, atemberaubenden Abfahrten und tollen Ausblicken.

Der Kurs ist eine beeindruckende Runde von Girona nach Olot
und durch die Vulkan-Region Garroxta - anspruchsvoll, aber eher wellig und meist auf ruhigen, kurvenreichen Straßen. Wer sich einer besonderen Herausforderung stellen möchte, kann zusätzlich ein 17 km langes Bergzeitfahren am berühmt-brutalen Rocacorba-Anstieg absolvieren.

Die Bergfahrer werden den Aufstieg zu Beginn des Rennens in Angriff nehmen, während die "regulären" Teilnehmereher flach weiterfahren. Das Timing der Rocacorba-Challenge beginnt nach der ersten Verpflegung bei km 25, und endet nach dem unerbittlichen 10-km-Anstieg am Rocacorba-Pass - einer der härtesten Anstiege von Girona.

Er wird von vielen professionellen Straßenfahrern,
die in der Gegend leben, als Formprüfung genutzt. Wegen seiner steilen, unversöhnlichen Charakteristik sollten die Challenge-Teilnehmer angemessen vorbereitet sein - zumal die Gesamt-Distanz so auf 142 km verlängert wird.

Übrigens: Der Girona Gran Fondo ist kein Rennen, die Straßen sind für den Verkehr geöffnet, die Verkehrsregeln müssen beachtet werden. Die Polizei betreibt eine "rollende Straßensperrung" innerhalb bestimmer Zeitzonen.

Ein großer Bonus des Girona Gran Fondo
sind die tollen Verpflegungszonen auf dem gesamten Kurs. Sie werden von lokalen Unternehmen in Girona betrieben. So gibt es etwa Quinoa-Salat im Federal Cafe, und leckeren Obstsalat von Sleep & Stay. Und im Race Village gibt's abschließend ein Post-Gran-Fondo-Botifarra (katalanisches BBQ) - ein geselliger Anlass mit viel Spaß, Bier, Essen und einer großen Verlosung. 

Mehr zu Girona und Katalonien als Radsport-Ziel finden Sie in diesem rsn-Artikel.



 

Weitere Jedermann-Nachrichten

16.07.2024Schleizer Dreieck: “Pläne sind dazu da, sie zu ändern...“

Am vergangenen Sonntag stand für unser Team VeloLease der dritte von acht Läufen des German Cycling Cup 2024 (GCC) auf dem Programm. Es ging für 16 Runden mit 121 Kilometern auf die älteste Naturr

08.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine