06.05.2022: Budapest - Visegrád (195,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 1. Etappe

98 km
195 km
 

Bilbao
 
s.t.
Ghirmay
 

van der Poel
Stand: 21:25
17:32 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen steht die 2. Etappe auf dem Programm. Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:29 h
Buchmann kam als 16. mit 4 Sekunden Rückstand ins Ziel. Felix Gall (ACT) kam zwei Positionen hinter dem Deutschen rein.
17:28 h
Das Nachwuchstrikot geht an den Tageszweiten Ghirmay.
17:27 h
Das Rosa Trikot übernimmt somit van der Poel. Gleiches gilt für das Punkte- und das Bergtrikot.
17:24 h
Die Fahrer hinter Ulissi bekommen minimal 4 Sekunden auf den Sieger. Damit haben Carapaz und Kelderman mindestens vier Sekunden gewonnen, Bilbao als Dritter derer sogar acht.
17:23 h
4. Cort Nielsen 5. Kelderman 6. Carapaz 7. Mollema 8. Ulissi 9. Vendrame 10. Skjelmose
17:22 h
Auf Platz 3 erkenne ich in der Tat Bilbao.
17:22 h
Ewan hängte sich am Hinterrad des Eritreers auf und stürzte. Gewonnen hätte er aber wohl nicht.
17:22 h
Dritter soll Bilbao geworden sein, dann war sein Sturz eine Falschmeldung und ein Teamkollege lag auf dem Boden. Wir müssen kurz abwarten.
17:21 h
1. van der Poel 2. Ghirmay
17:20 h
Ewan stürzte auf den letzten Meter noch. Wieder eine Zielankunft in einer leichten Kurve. Die Organisatoren lernen es scheinbar nicht.
17:20 h
Ewan und Ghirmay gehen vorbei. Aber van der Poel kommt vorbei.
17:19 h
Kelderman zieht an.
17:19 h
Ewan liegt an zweiter Position.
17:19 h
Formolo wird gestellt.
17:18 h
Attacke Davide Formolo (UAD).
17:18 h
Kämna wird gestellt. Noch 800 Meter.
17:18 h
Demare muss reißen lassen.
17:18 h
Letzter Kilometer und ein paar Sekunden.
17:17 h
Es wird wohl nicht reichen für Kämna.
17:17 h
Loic Vliegen (IWG) macht Tempo. Dahinter ist aber ein Bora-Fahrer.
17:16 h
Hinten bricht es auseinander.
17:16 h
Noch 2 Kilometer.
17:16 h
Er lässt Naesen stehen!
17:15 h
Es ist Lennard Kämna!
17:15 h
Ein Bora-Fahrer attackiert.
17:15 h
Davide Ballerini (QST) liegt am Boden.
17:15 h
Wieder ein Sturz!
17:14 h
Im Feld wird nicht reagiert. Ineos fährt ein mittelhohes Tempo. Noch 3 Kilometer und 7 Sekunden für Naesen.
17:13 h
Es ist Lawrence Naesen, der 3,6 Kilometer vor dem Ziel antritt.
17:13 h
Angriff eines AG2R-Fahrers.
17:13 h
Zu Bilbao, Vanhoucke und Fetter gibt es zurzeit keine Nachrichten.
17:12 h
Alpecin hat das Duell gewonnen. Sie sind fast geschlossen an der Spitze. Noch 4 Kilometer.
17:11 h
Trek und Alpecin kommen nach vorn. Noch 5 Kilometer. Das Tempo liegt nun sehr hoch.
17:11 h
Die gestürzten Fahrer werden sowieso Zeit verlieren.
17:11 h
Noch 5,5 Kilometer, der Anstieg beginnt und Lotto fährt von vorn.
17:10 h
Harm Vanhoucke (LTS), Erik Fetter und Pello Bilbao (TBV) liegen auf dem Asphalt.
17:10 h
Und da gibt es den ersten Sturz!
17:09 h
Auch wenn das Tempo jetzt in die Höhe geht. Verschiedene Mannschaften haben sich vorn formiert.
17:09 h
Noch 2 Kilometer bis zum Anstieg. Es passiert wirklich nichts.
17:08 h
Noch 8 Kilometer.
17:06 h
Die letzten 10 Kilometer brechen an. Das Rennen kann langsam beginnen.
17:03 h
Noch 12 Kilometer. Nico Denz (DSM) fährt an erster Position im Feld.
17:01 h
Jetzt konnte das Feld es nicht mehr verhindern. Es hat die beiden Ausreißer 13,8 Kilometer vor dem Ziel eingeholt.
16:59 h
Noch 15 Kilometer und 12 Sekunden für Bais und Tagliani.
16:59 h
Mark Cavendish (QST) ist im Feld an letzter Position. Er hat heute also wohl keine Ambitionen.
16:52 h
Noch 20 Kilometer und wieder 25 Sekunden für das Spitzenduo.
16:52 h
Van der Poel vor dem Start gegenüber Eurosport: "Wegen meiner Familiengeschichte war Gelb in der Tour schon einzigartig, aber es ist vielleicht eine einmalige Möglichkeit, um Rosa zu holen. Der Schlussanstieg liegt mir, auch wenn es weh tun wird."
16:50 h
Das Feld wehrt sich weiterhin erfolgreich gegen das Einholen der Ausreißer.
16:46 h
Das Feld hat die Ausreißer nun in Sichtweite.
16:43 h
Im Feld hatte wirklich niemand Interesse an den Punkten. in breiter Phalanx fuhren sie über die Wertung. Thomas de Gendt (LTS) war vermutlich Dritter.
16:42 h
Zum Zwischensprint geht es hässlich bergauf. Bais fährt vor Tagliani als Erster über den Strich.
16:39 h
Noch zwei Kilometer bis zum Zwischensprint.
16:38 h
Noch 30 Kilometer und 1:05 Minuten für die Ausreißer.
16:34 h
Im Feld steigt die Nervosität. Bora, Quick-Step, Groupama, Lotto und DSM formieren sich. Vermutlich wegen des Zwischensprints.
16:31 h
Noch knapp acht Kilometer bis zum Zwischensprint, den werden die Spitzenreiter also wohl noch vor dem Feld erreichen.
16:30 h
Girmay vor dem Start am Eurosport-Mikrofon: "Das ist meine erste GrandTour und der Giro hat 21 Etappen, nicht nur die von heute. Die heutige Etappe liegt mir auf dem Papier, aber es wird sicher extrem hektisch."
16:23 h
Noch 40 Kilometer und 1:30 Minuten für das Drone Hopper-Duo.
16:20 h
Das Feld hat die Kaffeepause beendet und inzwischen wieder zehn Sekunden zugefahren.
16:16 h
Durch die Nahrungsaufnahme ist der Abstand beider Gruppen wieder auf 1:45 Minuten angewachsen.
16:14 h
Das Feld erreicht die Verpflegung. Die Fahrer halten fast an. So sicher konnte man im Peloton wohl selten den Beutel annehmen.
16:13 h
Noch 50 Kilometer und 1:20 Minuten für die Ausreißer.
16:08 h
Ein Fahrbahnteiler teilt das Feld. Das war die actionreichste Szene der letzten Stunde.
16:06 h
Es gibt Transferneuigkeiten aus Deutschland. Der deutsche Vorzeigecrosser hat ein neues Team gefunden. Lotto - Kern Haus holt Cross-Ass Meisen zurück | radsport-news.com
16:00 h
In 35 Kilometern steht der zweite Zwischensprint des Tages auf dem Progranm. Es ist gut möglich, dass die beiden Italiener dann bereits wieder gestellt sind und das Feld um die vollen Punkte sprinten kann.
15:58 h
Noch 60 Kilometer und 1:50 Minuten Vorsprung für die Ausreißer.
15:50 h
An den kleinen Anstiegen sieht das Tempo im Feld nun wirklich unwahrscheinlich langsam aus. Trotzdem kommt es wieder fünf Sekunden näher. Die beiden Italiener vorn sind kaputt.
15:47 h
Bora ist nominell mit drei Kapitänen gestartet. Sie hatten allerdings alle eine holprige Vorbereitung. Momentan ist die 1. Etappe eine leichtere Trainingsfahrt, aber auf den letzten Kilometern werden Wilco Kelderman, Jai Hindley und Emanuel Buchmann schon richtig Gas geben müssen. Es kann durchaus schon zu Zeitunterschieden unter den Klassementfahrern kommen. Bora - hansgrohe: Dreizack mit drei Fragezeichen | radsport-news.com
15:44 h
Noch 70 Kilometer und 2:30 Minuten für die Ausreißer.
15:37 h
Durch die kleinen Hügel kommt das Duo von selbst zurück. Ohne dass im Feld das Tempo erhöht worden wäre, ist der Abstand beider Gruppen um 30 Sekunden geschmolzen.
15:33 h
Für die echten Sprintern sollte es eng werden, aber ganz ausschließen kann man Caleb Ewan (LTS), Arnaud Démare (GFC) und Giacomo Nizzolo (IPT) sicher nicht.
15:32 h
Laktat wird am Ende der Etappe auch eine wichtige Rolle spielen. Welche Sprinter können den Schlussanstieg überstehen? Und haben sie dann noch genug Saft in den Beinen, um einen ordentlichen Schlussspurt zu zeigen? Van der Poel, Ghirmay und Cort Nielsen ist das sicher zuzutrauen.
15:30 h
Es geht zurzeit ganz ordentlich rauf und runter. Für eine Bergwertung reicht es nicht, aber es bildet sich schon sichtbar Laktat in den Beinen einiger Fahrer.
15:26 h
Noch 80 Kilometer und wieder 3:00 Minuten Vorsprung für die Ausreißer. Das Feld lässt sie noch ein wenig zappeln.
15:25 h
Alexander Krieger (AFC) ist einer der elf Deutschen im Rennen. Mit drei hat er in diesem Starterfeld heuer die wenigsten Tage im Rennsattel verbracht. Tobias Foss (TJV) hat mir sieben Renntagen allerdings nur unwesentlich mehr absolviert. Der Norweger will wie sein Teamkollege Tom Dumoulin, der auch nur 12 Renntage hat, aufs Klassement fahren. Der heutige Favorit konnte bislang auch erst zehn Mal bewundert werden. Krieger mit nur drei Renntagen in den Beinen zum Giro | radsport-news.com
15:17 h
Als Topfavorit gilt heute van der Poel. Sein Teammanager dämpft die Erwartungen allerdings etwas. Roodhooft: “Mathieu gewinnt oft auch an ‘normalen‘ Tagen“ | radsport-news.com
15:12 h
Noch 90 Kilometer und 2:45 Minuten Vorsprung für das Führungsduo.
15:09 h
Ein Blick auf die Startliste verrät uns, dass Alpecin für Mathieu van der Poel arbeitet, bei Intermarché heißt der Hoffnungsträger Biniam Girmay und EF Education hat mit Magnus Cort Nielsen einen Sieganwärter in seinen Reihen. Bei DSM tue ich mich schwer herauszufinden, auf wen sie hier so resolut setzen. Für Alberto Dainese und Cees Bol scheint das Finale zu schwer zu sein. Für die Kletterfraktion im Team ist es zu leicht. Teams | Giro d´Italia 2022 | radsport-news.com
15:05 h
Vom einst großen Vorsprung ist zurzeit nicht mehr viel übrig. Mit vereinten Kräften haben Alpecin - Fenix, Intermarché - Wanty - Gobert, DSM und EF Education - EasyPost den Rückstand des Feldes auf noch 3:10 Minuten reduziert.
15:03 h
Ein Zwischensprint liegt bereits hinter den Fahrern. Den sicherte sich Tagliani vor Bais. Als Schnellster im Sprint des Feldes sicherte sich Giacomo Nizzolo (IPT) sechs Punkte.
15:02 h
Vor dem Feld befinden sich zwei Fahrer einer Mannschaft. Mattia Bais und Filippo Tagliani (beide DRA). Die beiden Italiener setzten sich früh im Rennen ab und hatten nach 30 Kilometern einen Maximalvorsprung, der 10:30 Minuten betrug.
15:00 h
Wir steigen knapp 100 Kilometer vor dem Ziel ins Renngeschehen ein.
23:05 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Giro d´Italia 2022 | radsport-news.com
23:04 h
Mit dem Live Ticker steigen wir um 15:00 Uhr ein. Die Zielankunft in Visegrad wird gegen 17:00 Uhr erwartet. Die letzten 5,5 Kilometer gehen im Schnitt 4,2% bergauf; für einen echten Massensprint ist das zu schwer. Mathieu van der Poel (AFC) gilt als Favorit.
09:01 h
Herzlich willkommen zum Giro d`Italia 2022! Eurosport.de und radsport-news.com sind für Euch bei allen 21 Etappen von Start bis Ziel im täglichen Liveticker dabei. Los geht`s mit der 1. Etappe in Ungarn schon am Freitag, 6. Mai ab 12:40 Uhr!
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 195 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 195 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. van der Poel (AFC)
2. Ghirmay (IWG) s.t.
3. Bilbao (TBV)
4. Cort Nielsen (EFE)
5. Kelderman (BOH)
6. Carapaz (IGD)
7. Mollema (TFS)
8. Ulissi (UAD)
9. Vendrame (ACT)
10. Skjelmose (TFS)

Gesamtwertung

1. van der Poel (AFC)
2. Ghirmay (IWG) +0:04
3. Bilbao (TBV) +0:06
4. Cort Nielsen (EFE) +0:10
5. Kelderman (BOH) s.t.
6. Carapaz (IGD)
7. Mollema (TFS)
8. Ulissi (UAD)
9. Vendrame (ACT) +0:14
10. Skjelmose (TFS)

Sprintwertung

1. van der Poel (AFC) 50 Pkt.

Bergwertung

1. van der Poel (AFC) 3 Pkt.

Nachwuchswertung

1. Ghirmay (IWG)