RSN Rangliste, Platz 106: Jasper Frahm

Die wichtigste Phase der Saison kommt erst noch

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Die wichtigste Phase der Saison kommt erst noch"
Jasper Frahm (Heizomat rad-net) bei den Deutschen Straßenmeisterschaften auf dem Sachsenring | Foto: Cor Vos

05.11.2019  |  (rsn) – Das Radsportjahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen, für Jasper Frahm (Heizomat rad net) steht das Highlight aber erst noch an. "Leider kann ich zu meiner Saison noch gar nicht viel berichten. Der wichtigste Teil kommt mit den Bahn-Weltcups in diesem Winter erst noch“, erklärte er gegenüber radsport-news.com.

Vor allem der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio ist es geschuldet, dass der Bahnspezialist, 2018 noch Deutscher U23-Meister im Zeitfahren, nur auf vier Renntage im UCI-Straßenkalender kommt. Dennoch schaffte es der 23-jährige Norddeutsche in die Radsport-News-Rangliste. Verantwortlich dafür war Rang acht beim Paarzeitfahrwettbewerb Duo Normand (1.1), den er in Martigny gemeinsam mit seinem Nationalmannschaftspartner Justin Wolf einfuhr.

“Mit dem achten Platz haben wir zwar nicht das erreicht, was wir uns erträumt hatten. Aber diese Stunde (das Duo benötigte für die 50,8 Kilometer 1:03:25 Stunden, d. Red.) war definitiv eine besondere Erfahrung und ich kann mir gut vorstellen, noch mal dort zu starten. Die Qualen lohnen sich bei dieser traditionsreichen Veranstaltung definitiv“, berichtete Frahm von seinem Einsatz in Frankreich.

Quälen musste er sich auch im Juni, als er bei der anspruchsvollen Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) seinen späten Saisoneinstieg auf der Straße gab, der allerdings bereits am zweiten Tag beendet war. “Auf der 2. Etappe am Straßenrand stehen zu müssen, war natürlich enttäuschend. Aber bei dem Profil und meiner Statur sicherlich keine Schande“, erklärte der 1,91 Meter große und etwa 90 Kilogramm schwere Frahm, weshalb er bei der schweren Rundfahrt vorzeitig vom Rad stieg.

Dabei fand es der Buxtehuder schade, nur so wenige Straßenrennen bestritten zu haben. “Gerade flache Rundfahrten oder Klassiker fahre ich sonst gerne. Durch die Konzentration auf die Bahn in Richtung Tokio 2020 haben wir dieses Jahr aber ein etwas anderes Konzept verfolgt“, sagte Frahm, der auch im Olympia-Jahr das Trikot von Heizomat – rad-net tragen tragen wird und dabei hofft, “vielleicht doch das eine oder andere große Straßenrennen mitnehmen“ zu können.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Africa Cup (N/A, ERI)