Caruso und Colbrelli siegen, Teuns verlängert

Perfekter Sonntag für Bahrain - McLaren

Foto zu dem Text "Perfekter Sonntag für Bahrain - McLaren"
Sonny Colbrelli (Bahrain - McLaren) hat die 2. Etappe der Route d`Occitanie gewonnen. | Foto: Cor Vos

02.08.2020  |  (rsn) - Das Team Bahrain - McLaren blickt auf einen perfekten Sonntag zurück. Zunächst wurde die Vertragsverlängerung von Dylan Teuns bekannt gegeben, danach fuhren die beiden Italiener Damiano Caruso und Sonny Colbrelli binnen einer Stunde zwei Siege ein.

Während sich Caruso beim Eintagesrennen Circuito de Getxo (1.1) als Solist durchsetzte, entschied Colbrelli in Frankreich die 2. Etappe der Route d`Occitanie (2.1) im Sprint für sich. Für beide waren es jeweils die ersten Saisonsiege, für Caruso gar erst der zweite Erfolg in seiner langen Profikarriere.

"Ein tolles Gefühl, nach so einer langen Zeit wieder einmal zu gewinnen", erklärte der 32-Jährige, dessen bisher einziger Sieg aus dem Jahr 2013 datiert, als er eine Etappe der Settimana Coppi e Bartali gewann. Der bergfeste Allrounder gehörte am Sonntag zu einer Ausreißergruppe, die im Finale auf regennassen Straßen zunächst durch einen Sturz auf drei Mann dezimiert wurde. Caruso attackierte dann auf dem Rundkurs von Getxo etwa acht Kilometer vor dem Ziel und rettete auf ansteigender Straße eine Sekunde Vorsprung auf die Sprinter ins Ziel.

"Ich bin es Runde für Runde angegangen. Ich fühlte mich immer besser. Die Attacke war nicht unbedingt geplant, aber ich sagte mir: warum nicht jetzt etwas probieren. Am Ende war das Glück auf meiner Seite und ich hatte die richtige Entscheidung getroffen", freute sich Caruso, der seinen nächsten Einsatz am Samstag bei Mailand - Sanremo haben wird.

Beim italienischen Monument wird er dann an der Seite von Colbrelli fahren, der seine gute Form mit seinem Sprintsieg in Cap Decouverte vor Bryan Coquard (B&B Hotel - Vital Concept) unter Beweis stellte. Während Caruso es knapp vor dem Feld ins Ziel geschafft hatte, gelang es Colbrellis Helfern, eine Ausreißergruppe um Nikodemus Holler (Bike Aid) auf dem Schlusskilometer noch zu stellen, um so dem Kapitän die Chance auf den Tagessieg zu geben.

Und die nutzte Colbrelli perfekt. "Leider konnte ich es gestern nicht umsetzen, diesmal hat es zum Glück geklappt. Dieser Sieg gibt mir und dem Team noch mehr Selbstvertrauen vor Mailand - Sanremo", erklärte der Auftaktdritte nach seinem 26. Profisieg.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine