23 Teams bei erster Grand Tour des Jahres

Giro-Wildcards an Bardiani - CSF, Eolo - Kometa und Vini Zabu

Foto zu dem Text "Giro-Wildcards an Bardiani - CSF, Eolo - Kometa und Vini Zabu"
Die ersten drei Etappen des Giro d´Italia 2021. | Foto: RCS Sport

10.02.2021  |  (rsn) - Am 104. Giro d’Italia (8. - 30. Mai) werden neben den 19 World-Tour-Mannschaften das belgische Team Alpecin - Fenix als Gewinner der UCI-ProTeam-Wertung sowie die drei mit Wildcards ausgestatteten heimischen Zweitdivisionäre Bardiani - CSF, Eolo - Kometa sowie Vini Zabu teilnehmen. Das kündigte der Organisator RCS Sport in einer Pressemitteilung an.

Nachdem der Radsport-Weltverband UCI einer Bitte der Grand-Tour-Veranstalter nachgekommen ist, das Starterfeld bei ihren Rennen um eine Mannschaft zu vergrößern, wird auch die Italien-Rundfahrt mit 23 Teams zu je acht Fahrern bestehen, was eine Gesamtzahl von 184 ergibt.

Zudem benannte RCS Sport noch die Felder für Strade Bianche (6. März), Tirreno-Adriatico (10. - 16. März) und Mailand Sanremo (20. März), die ebenfalls alle zur WorldTour-Kategorie gehören, wodurch die 19 Erstdivisionäre und Alpecin - Fenix ebenfalls automatisches Startrecht besitzen.

Dazu kommen beim toskanischen Schotterpistenklassiker Strade Bianche Androni Giocattoli, Bardiani - CSF, Eolo - Kometa und Vini Zabu sowie Arkéa - Samsic als zweitplatzierte Mannschaft der ProTeam-Wertung, womit das Feld aus 25 Teams zu je sieben Fahrern bestehen wird.

Für die Fernfahrt Tirreno-Adriatico wurden fünf Wildcards vergeben, und zwar an Androni Giocattoli, Eolo - Kometa, Gazprom - RusVelo sowie die beiden französischen Equipes Arkéa - Samsic und Total Direct Energie, was in der Summe ebenfalls 25 teilnehmende Teams zu je sieben Profis ergibt.

Gleiches gilt für den Frühjahrsklassiker Mailand - Sanremo, der zusätzlich zur Einladung an Arkéa - Samsic als zweitbester Mannschaft der ProTeam-Wertung noch vier Wildcards verschickte, und zwar an Androni Giocattoli, Bardiani -CSF, Novo Nordisk und Total Direct Energie.

Die Teilnehmerfelder für die weiteren RCS-Rennen Giro di Sicilia, Mailand-Turin, GranPiemonte und Il Lombardia werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine