2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012
2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
2001 | 2000

Italien, 20.03.2021

Mailand - Sanremo 2021 (1.UWT)

Streckenkarte vergrößern Nachdem im vergangenen Jahr der Frühjahrsklassiker Mailand Sanremo wegen der Corona-Pandemie in den August verschoben werden musste, kehrt “La Classicissima di Primavera“ wieder an den angestammten Termin an den Frühlingsbeginn zurück. Allerdings wird die 112. Auflage am 20. März eine leicht veränderte Route aufweisen.

Wie Rennorganisator RCS Sport mitteilte, wird der in Folge eines Erdrutsches nicht befahrbare Turchino-Pass durch den Colle di Giovo ersetzt, einen nicht allzu schweren Anstieg, der nach rund 170 Kilometern in Angriff genommen wird. Die letzten 112 Kilometer geht es über die altbekannte Strecke mit Capo Mele, Capo Cerva und Capo Berta sowie dem Finale über Cipressa und Poggio hinab nach San Remo, wo nach 299 Kilometern das Rennen auf der Via Roma zu Ende geht.

Am Start in Mailand stehen 25 Mannschaften zu je sieben Fahrern. Zu den 19 WorldTeams sowie den beiden besten ProTeams des Jahres 2020, Alpecin - Fenix und Arkéa - Samsic, kommen die weiteren Zweitdivisionäre Androni Giocattoli-Sidermec, Bardiani CSF Faizanè, Novo Nordisk und Total Direct Energie, die vom Organisator mit Wildcards ausgestattet wurden. Im vergangenen Jahr holte sich am 8. August Wout Van Aert (Jumbo - Visma) den Sieg auf der Via Roma.

MAILAND - SANREMO | NACHRICHTEN

Sturzverletzung von Trofeo Laiguelia

Kwiatkowski fuhr Tirreno und Sanremo mit gebrochener Rippe

22.03.2021  |  (rsn) - Michal Kwiatkowski (Ineos Grenadiers) hat sich vor drei Wochen bei der Trofeo Laigueglia eine Rippe gebrochen. Das teilte der Pole auf Twitter mit. Kwiatkowski war im Finale des Eintagesrennens ebenso wie Andrea Bagioli (Deceuninck - Quick-Step) zu Boden gegangen und hatte aufgeben müssen.... Jetzt lesen

Belgier krönt langen, beständigen Weg nach ganz oben

Stuyven wurde in San Remo vom ewigen Talent zum Monument-Star

21.03.2021  |  (rsn) – Elfeinhalb Jahre ist es her, dass Jasper Stuyven in Moskau Junioren-Weltmeister wurde. 17 war der Belgier damals, als er sich im Sprint einer zehnköpfigen Gruppe vor Arnaud Démare und Marco Haller durchsetzte. Doch während der Franzose und der Österreicher drei Jahre später in der... Jetzt lesen

Analyse zum 112. Mailand-Sanremo

Stuyvens Siegbringer: das Näschen, Ewan und Kragh Andersen

21.03.2021  |  (rsn) - Die 112. Austragung von Mailand-Sanremo bot ein altbekanntes Szenario: über Stunden hin Langeweile und dramatische letzte zehn Kilometer. Mit dem Sieger Jasper Stuyven (Trek - Segafredo) allerdings hätten wohl die wenigsten gerechnet. radsport-news.com analysiert das erste Monument des... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten "Mailand - Sanremo"
07.05.2021    „Menu for Cyclists“: Appetit auf neue Touren? 21.03.2021    Die Stimmen aller Protagonisten von Mailand-Sanremo 21.03.2021    Andersen: “Werde aus den Fehlern lernen, aber die Form ist gut“ 21.03.2021    Bora – hansgrohe: Bittersüße Ergebnisse in San Remo 21.03.2021    Video: So feierten Stuyven und seine Teamkollegen im Bus 21.03.2021    Ewan fehlte in San Remo nicht die Kraft, sondern ein Helfer 20.03.2021    Highlight-Video des 112. Mailand-Sanremo 20.03.2021    Van der Poel: “Stuyven hat den richtigen Moment abgepasst“ 20.03.2021    Stuyven knackt den Jackpot, die Favoriten verzocken sich 20.03.2021    Stuyven düpiert die Favoriten, Sagan Vierter 20.03.2021    Wieder Van Aert oder Alaphilippe oder erstmals van der Poel? 20.03.2021    Van Avermaet: “Der Stärkste gewinnt hier nicht immer“ 20.03.2021    Schachmann erhält bei Mailand-Sanremo freie Fahrt 20.03.2021    Van Aert: “Mailand-Sanremo kommt im perfekten Moment für mich“ 20.03.2021    Van der Poel: “Nach 300 Kilometern wird der Stärkste gewinnen“ 20.03.2021    “Kristoff ist vorne, Kristoff, Kristoff noch... John Deegenkooolb!“ 20.03.2021    Gazprom-RusVelo gibt Debüt bei Katalonien-Rundfahrt 20.03.2021    Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. März 20.03.2021    Die Renneinsätze der Fahrer aus deutschsprachigen Ländern 19.03.2021    Auch in diesem Jahr kein Paris-Roubaix der U23 18.03.2021    Mailand-Sanremo: Lotto Soudal mit einer Handvoll Optionen 18.03.2021    112. Mailand-Sanremo mit allen Siegern seit 2014 17.03.2021    Mailand-Sanremo: Alaphilippe zum vierten Mal auf dem Podium? 17.03.2021    Sagan hofft für Flandern und Roubaix auf bessere Form 17.03.2021    Martinelli will Nibali zu Astana zurückholen 16.03.2021    DSM hofft mit Andersen und Bardet auf schweres Sanremo-Finale 15.03.2021    Mailand-Sanremo endet “wie gewohnt“ auf der Via Roma 09.03.2021    Van der Poel hat bei Tirreno-Adriatico vor allem Sanremo im Blick 18.02.2021    Mailand-Sanremo: Colle di Giovo ersetzt den Turchino-Pass 10.02.2021    Erdrutsch: Mailand-Sanremo auch 2021 ohne Passo del Turchino 24.01.2021    Zimmermanns erste Highlights: Strade, Tirreno und Sanremo 12.01.2021    Ackermanns Ziel ist die Tour, auch wenn das Versprechen bröckelt 12.01.2021    Gilbert nach Kniescheibenbruch noch immer am Kämpfen
SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2021 (ITA)
08.05. - 30.05.2021
Tour de France 2021 (FRA)
26.06. - 18.07.2021
Vuelta a España 2021 (ESP)
14.08. - 05.09.2021
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)
PROFI-TEAMS