Auch Degenkolb weiter im Fokus des US-Teams

Alberto Contador und Trek-Segafredo! Kann das wahr werden?

Von Daniel Brickwedde

Foto zu dem Text "Alberto Contador und Trek-Segafredo! Kann das wahr werden?"
Alberto Contador (Tinkoff) fordert harte Strafen bei Motordoping. | Foto: Cor Vos

31.05.2016  |  (rsn) - Früh herrscht in dieser Saison reges Treiben in der Gerüchteküche, wer, wo im kommendesn Jahr unter Vertrag steht. Ein ganz großer Name in den Notizblöcken der Teams: Alberto Contador. Und die neuste Spekulation über seinen künftigen Arbeitgeber: Trek-Segafredo.

Der Spanier hatte im Frühjahr seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt gegeben und die Fortsetzung seiner Karriere angekündigt. Sein Problem: Er hat kein Team für die kommende Saison. Sein aktueller Rennstall Tinkoff sucht nach dem Rückzug von Geldgeber Oleg Tinkov dringend einen neuen Finanzier, der aber derzeit noch nicht gefunden ist. Ein Wechsel von Contador liegt nahe, die Schar der Interessenten ist groß. Zuletzt rankten sich einige Gerüchte um ein Engagement bei Lampre-Merida, doch laut der spanischen Website Biciciclismo bemüht sich genauso das amerikanische Team Trek-Segafredo um die Dienste des Spaniers.

Mit dem Karriereende von Fabian Cancellara fällt der Equipe zum Saisonende die Galionsfigur weg - eine Lücke, die prominent zu schließen ist. Eine Variante, die zuletzt immer gehandelt wurde, war John Degenkolb. Sein Vertrag bei Giant-Alpecin läuft zum Jahresende aus - bestätigt werden kann aber vor der Wechselfrist ab dem 1. August nichts. Degenkolbs Manager Jörg Werner bestätigte im Frühjahr allerdings mehrere Angebote für seinen Schützling.

Degenkolb könnte bei den Frühjahrsklassikern in die Fußstapfen von Cancellara treten, Contador wäre dagegen die Personalie bei Trek, um endlich auch bei den dreiwöchigen Landesrundfahrten um den Sieg mitzukämpfen. Trotz des großen Teamnamens mangelt es dem amerikanischen Rennstall an vorzeigbaren Ergebnissen auf der großen Bühne wie der Tour de France. Eine Problemstelle, die mit dem 33-jährigen mehrfachen Grand-Tour-Sieger zumindest kurzfristig gefüllt werden könnte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine