Frankreich, 05.07. - 27.07.2008

Tour de France (GT)

Valverde eröffnet die Tour mit einem Paukenschlag

Dieser Artikel ist wegen abgelaufener Linzenzrechte nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen den Inhalt leider nicht mehr anbieten können. ... Jetzt lesen

05.07.2008: 1. Etappe, Brest - Plumelec , 197,0 km

  1. Alejandro Valverde Belmonte (Esp, Caisse d´Epargne)   4.36.07
  2. Philippe Gilbert (Bel, Française des Jeux)               0.01
  3. Jérôme Pineau (Fra, Bouygues Telecom)                    0.01
  4. Kim Kirchen (Lux, Team Columbia)                         0.01
  5. Riccardo Riccò (Ita, Saunier Duval)                      0.01
  6. Cadel Evans (Aus, Silence)                               0.01
  7. Frank Schleck (Lux, Team CSC)                            0.01
  8. Filippo Pozzato (Ita, Liquigas)                          0.01
  9. Oscar Freire Gomez (Esp, Rabobank)                       0.01
 10. Oscar Pereiro Sio (Esp, Caisse d´Epargne)                0.01
   :
 16. Fabian Cancellara (Swi, Team CSC)                        0.07
 17. Andy Schleck (Lux, Team CSC)                             0.07
 20. Stefan Schumacher (Ger, Gerolsteiner)                     
 22. Erik Zabel (Ger, Team Milram)                             
 26. Denis Menchov (Rus, Rabobank)                             
 27. Christian Knees (Ger, Team Milram)                        
 28. Kanstantsin Siutsou (Blr, Team Columbia)                  
 30. Martin Elmiger (Swi, AG2R La Mondiale)                    
 31. Marzio Bruseghin (Ita, Lampre)                            
 32. Tadej Valjavec (Slo, AG2R La Mondiale)                    
 41. Bernhard Kohl (Aut, Gerolsteiner)                         
 45. Jens Voigt (Ger, Team CSC)                                
 51. Vincenzo Nibali (Ita, Liquigas)                          0.18
 56. Fabian Wegmann (Ger, Gerolsteiner)                       0.18
 57. Sebastian Lang (Ger, Gerolsteiner)                       0.18
 79. Gerald Ciolek (Ger, Team Columbia)                       0.42
 80. Rubens Bertogliati (Swi, Saunier Duval)                  0.49
 83. Markus Fothen (Ger, Gerolsteiner)                        0.57
 98. Ralf Grabsch (Ger, Team Milram)                          1.12
100. Martin Müller (Ger, Team Milram)                          
104. Sven Krauss (Ger, Gerolsteiner)                           
110. Robert Förster (Ger, Gerolsteiner)                       1.37
113. Heinrich Haussler (Ger, Gerolsteiner)                    1.52
119. Marcus Burghardt (Ger, Team Columbia)                    2.00
130. Björn Schröder (Ger, Team Milram)                        2.00
134. Johann Tschopp (Swi, Bouygues Telecom)                   2.00
137. Bernhard Eisel (Aut, Team Columbia)                      2.00
149. Ronny Scholz (Ger, Gerolsteiner)                         2.00
153. Leonardo Piepoli (Ita, Saunier Duval)                    2.00
              

Gesamtwertung

  1. Alejandro Valverde Belmonte (Esp, Caisse d´Epargne)   4.36.07
  2. Philippe Gilbert (Bel, Française des Jeux)               0.01
  3. Jérôme Pineau (Fra, Bouygues Telecom)                    0.01
  4. Kim Kirchen (Lux, Team Columbia)                         0.01
  5. Riccardo Riccò (Ita, Saunier Duval)                      0.01
  6. Cadel Evans (Aus, Silence)                               0.01
  7. Frank Schleck (Lux, Team CSC)                            0.01
  8. Filippo Pozzato (Ita, Liquigas)                          0.01
  9. Oscar Freire Gomez (Esp, Rabobank)                       0.01
 10. Oscar Pereiro Sio (Esp, Caisse d´Epargne)                0.01
   :
 16. Fabian Cancellara (Swi, Team CSC)                        0.07
 17. Andy Schleck (Lux, Team CSC)                             0.07
 20. Stefan Schumacher (Ger, Gerolsteiner)                     
 22. Erik Zabel (Ger, Team Milram)                             
 26. Denis Menchov (Rus, Rabobank)                             
 27. Christian Knees (Ger, Team Milram)                        
 28. Kanstantsin Siutsou (Blr, Team Columbia)                  
 30. Martin Elmiger (Swi, AG2R La Mondiale)                    
 31. Marzio Bruseghin (Ita, Lampre)                            
 32. Tadej Valjavec (Slo, AG2R La Mondiale)                    
 41. Bernhard Kohl (Aut, Gerolsteiner)                         
 45. Jens Voigt (Ger, Team CSC)                                
 51. Vincenzo Nibali (Ita, Liquigas)                          0.18
 56. Fabian Wegmann (Ger, Gerolsteiner)                       0.18
 57. Sebastian Lang (Ger, Gerolsteiner)                       0.18
 79. Gerald Ciolek (Ger, Team Columbia)                       0.42
 80. Rubens Bertogliati (Swi, Saunier Duval)                  0.49
 96. Ralf Grabsch (Ger, Team Milram)                          1.12
 98. Martin Müller (Ger, Team Milram)                         1.12
102. Sven Krauss (Ger, Gerolsteiner)                          1.12
108. Robert Förster (Ger, Gerolsteiner)                       1.12
111. Markus Fothen (Ger, Gerolsteiner)                        0.52
112. Heinrich Haussler (Ger, Gerolsteiner)                    1.52
118. Marcus Burghardt (Ger, Team Columbia)                    2.00
129. Björn Schröder (Ger, Team Milram)                        2.00
133. Johann Tschopp (Swi, Bouygues Telecom)                   2.00
136. Bernhard Eisel (Aut, Team Columbia)                      2.00
148. Ronny Scholz (Ger, Gerolsteiner)                         2.00
152. Leonardo Piepoli (Ita, Saunier Duval)                    2.00

Sonderwertung

Punktetrikot:
  1. Alejandro Valverde Belmonte (Esp, Caisse d´Epargne)        35
  2. Philippe Gilbert (Bel, Française des Jeux)                 30
  3. Jérôme Pineau (Fra, Bouygues Telecom)                      26
  4. Kim Kirchen (Lux, Team Columbia)                           24
  5. Riccardo Riccò (Ita, Saunier Duval)                        22
  6. Cadel Evans (Aus, Silence)                                 20
  7. Frank Schleck (Lux, Team CSC)                              19
  8. Geoffroy Lequatre (Fra, Agritubel)                         18
  9. Filippo Pozzato (Ita, Liquigas)                            18
 10. Oscar Freire Gomez (Esp, Rabobank)                         17
   :
 17. Fabian Cancellara (Swi, Team CSC)                          10
 18. Andy Schleck (Lux, Team CSC)                               10
 22. Stefan Schumacher (Ger, Gerolsteiner)                   
 25. Erik Zabel (Ger, Team Milram) 

Bergtrikot:
  1. Thomas Voeckler (Fra, Bouygues Telecom)                     8
  2. Björn Schröder (Ger, Team Milram)                           8
  3. David De La Fuente Rasilla (Esp, Saunier Duval)             4
  4. Lilian Jégou (Fra, Française des Jeux)                      3
  5. Geoffroy Lequatre (Fra, Agritubel)                          1

Nachwuchstrikot:
  1. Riccardo Riccò (Ita, Saunier Duval)                   4.00.36
  2. Andy Schleck (Lux, Team CSC)
  3. Iouri Trofimov (Rus, Bouygues Telecom)
  4. Trent Lowe (Aus, Team Garmin)                             
  5. Thomas Lövkvist (Swe, Team Columbia)                      
  6. Luis Leon Sanchez Gil (Esp, Caisse d´Epargne)             
  7. Maxime Monfort (Bel, Cofidis)                             
  8. Roman Kreuziger (Cze, Liquigas)                           
  9. Vincenzo Nibali (Ita, Liquigas)                           
 10. Eduardo Gonzalo Ramirez (Esp, Agritubel)                  
   :
 14. Gerald Ciolek (Ger, Team Columbia)                        
 19. Sven Krauss (Ger, Gerolsteiner)                           
 21. Heinrich Haussler (Ger, Gerolsteiner)                     
 22. Marcus Burghardt (Ger, Team Columbia)                     

Mannschaftswertung:
  1. Caisse d´Epargne                                     13.00.48
  2. Team CSC Saxo Bank      
  3. Team Columbia        
  4. Garmin Chipotle        
  5. Quick Step        
  6. Liquigas         
  7. Euskaltel - Euskadi       
  8. Saunier Duval - Scott      
  9. Credit Agricole        
 10. Lampre         
 11. Gerolsteiner         
 12. AG2R-La Mondiale        
 13. Rabobank         
 14. Team Milram        
 15. Cofidis Credit Par Telephone      
 16. Agritubel                                                0.01
 17. Silence - Lotto                                          
 18. Barloworld                                               
 19. Francaise des Jeux                                       
 20. Bouygues Telecom                                         


Informationen zur Etappe

Von 0 auf 100

Von Null auf Hundert startet am Samstag die 95. Tour de France. Die nordwestfranzösische Hafenstadt Brest war zuletzt im Jahr 1974 Etappenort. Damals gewann der fünffache Toursieger Eddy Merckx den Prolog. Einen solchen werden die Zuschauer diesmal aber nicht zu sehen bekommen. Stattdessen werden die 180 Starter gleich zum Auftakt auf eine Etappe geschickt, die über welliges Terrain mit vier Bergwertungen der 4. Kategorie von West nach Ost führt und in Plumelec nach einem 1,7 km langen Anstieg (6,2 %) auf der Côte de Cadoual endet, dem „Alpe d’Huez“ der Bretagne.

Aufgrund des unrhythmischen Streckenverlaufs und des böigen Windes (siehe Wetter) haben Ausreißer gute Chancen. Für die Sprinterteams wird es nicht einfach, das Feld zusammenzuhalten und die gewünschte Massenankunft zu erzwingen.

Plumelec ist zum dritten Mal Gastgeber der Tour, zuletzt gewann hier Erik Zabel im Jahr 1997 eine Etappe. Da bei dieser Tour keine Zeitbonifikationen verteilt werden, rechnen sich viele Fahrer zumindest in der ersten Woche gute Chancen auf das Gelbe Trikot aus.

Milram-Kapitän Zabel erwartet einen hektischen Beginn. „Es wird eine schwere, nervöse, sportlich anspruchsvolle Etappe“, so Zabel auf der Website seines Teams.

Das Wetter heute

Der böige Wind hat den Regen am Morgen aus Brest vertrieben. Zur Zeit ist es wolkenlos. Die Temperaturen werden bis zum Start um 12.20 Uhr bei 16 Grad liegen. Nachdem es zwei Tage schauerte, sagen die Meterologen heute bis ins Ziel eine Niederschlagswahrscheinlichkeit von 10 Prozent voraus. In Plumelec soll es um 17 Uhr, wenn die Fahrer im Ziel erwartet werden, 20 Grad warm sein. Der Wind könnte für ein schnelles Rennen sorgen.

(klicken zum Vergrößern)
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)