Italien, 06.05. - 28.05.2023

Giro d´Italia (2.UWT)

Dainese krönt den DSM-Plan mit Sprintsieg in Caorle

(rsn) – Die Sprinter wechseln sich beim Giro d’Italia im Kampf um Tageserfolge weiter munter ab. Nach dem sechsten Massenspurt der 106. Ausgabe gibt es mittlerweile ebenso viele verschiedene Sieger. Auf der 17. Etappe jubelte am Ende der 197 Kilometer von Pergine Valsugana nach Caorle Alberto Dainese (DSM). Der 25-jährige Italiener war nach Fotoentscheid knapp schneller als sein Landsmann Jonathan Milan (Bahrain Victorious) und der Australier Michael Matthews (Jayco – AlUla). Auf den Plätzen vier und fünf folgten mit Niccolo Bonifazio (Intermarché – Circus – Wanty) und Simone Consonni (Cofidis) zwei weitere Italiener, Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) erreichte das Ziel als Zehnter. Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) erlebte einen ruhigen Tag im Rosa Trikot, das er ... Jetzt lesen

24.05.2023: 17. Etappe, Pergine Valsugana - Caorle, 197,0 km

Results powered by FirstCycling.com

Informationen zur Etappe

Durchschnaufen in “Klein-Venedig“

Vor dem berglastigen Finale des Giro haben die Organisatoren eine Flachetappe eingebaut – das Fahrerfeld dürfte das zu schätzen wissen. Gleichzeitig bietet sich den endschnellen Männern im Peloton eine weitere Chance auf einen Tagessieg. Von den Ausläufern des Hochgebirges geht es durch das Brenta-Tal und die Weinregion Venetien nach Süden. Auf dem Weg dorthin liegen bekannte Städte wie Bassano del Grappa und Treviso. Der Zielort Caorle gilt als “Klein-Venedig“, auf den letzten 30 Kilometern führt die Strecke vorbei an den beliebten Stränden und Badeorten der Region. Die Positionskämpfe für ein mögliches Sprintfinale dürften zu diesem Zeitpunkt schon entbrannt sein. Je nach Stärke und Richtung könnte zudem der Wind auf dem letzten Abschnitt ein wichtiger Faktor sein.

(klicken zum Vergrößern)
© RCS
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)