Italien, 06.05. - 28.05.2023

Giro d´Italia (2.UWT)

Vierter Heimsieg beim Giro: Zana jubelt in der Tricolore

(rsn) – Die Tricolore hat bei der Corsa Rosa die Oberhand behalten! Auf der 18. Etappe des Giro d’Italia schlug Filippo Zana (Jayco – AlUla) nach 161 Kilometern zwischen Oderzo und Val di Zoldo im Zweiersprint Thibaut Pinot (Groupama – FDJ). Es war der vierte italienische Sieg in diesem Jahr, wodurch Grün-Weiß-Rot Deutschland als nach Siegen gemessen beste Nation ablöste. Dritter wurde Warren Barguil (Arkéa – Samsic). Primoz Roglic (Jumbo – Visma) kam als Siebter als Bester der Favoriten ins Ziel. An seinem Hinterrad folgte Geraint Thomas (Ineos Grenadiers), der Rosa verteidigte und 21 Sekunden auf den Tagesneunten Joao Almeida (UAE Team Emirates) gewann. Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) erreichte das Ziel als 14. und verteidigte seine sechste Position in der ... Jetzt lesen

25.05.2023: 18. Etappe, Oderzo - Val di Zoldo, 160,0 km

Results powered by FirstCycling.com

Informationen zur Etappe

Auftakt zum harten Dolomiten-Triple

Es könnte der letzte Tag für die Ausreißer sein – aber nur für Angreifer, die über überdurchschnittlich gute Kletterbeine verfügen, denn die Fahrer werden einiges zu bewältigen haben. Nach einem flachen Start führt die Karawane über den Passo della Crosetta (1. Kategorie) in die Dolomiten. Es folgen die relativ kurzen Anstiege Pieve d’Alpago (4. Kategorie) und Di Cadore (unkategorisiert) auf dem Weg zur Forcella Cibiana (1. Kategorie). Im Finale wartet zudem eine neue Herausforderung: Der Coi (2. Kategorie) gibt sein Debüt in der Corsa Rosa. Nach den relativ lockeren ersten vier Kilometern haben die letzten 5,8 Kilometer des Anstieges eine durchschnittliche Steigung von 9,7 Prozent mit Spitzenwerten von bis zu 19 Prozent. Danach geht es ein kurzes Stück bergab nach Matreson-Pecol, abschließend bleiben 2,7 Kilometer (1. Kategorie, 6,4 bis maximal zehn Prozent Steigung) bis zum Ziel in Val di Zoldo.

(klicken zum Vergrößern)
© RCS
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • O Gran Camiño (2.1, ESP)
  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)