GrandTour-Aufgebote bekanntgegeben

Sunweb bei der Tour auf Etappenjagd, beim Giro auf Klassement

Foto zu dem Text "Sunweb bei der Tour auf Etappenjagd, beim Giro auf Klassement"
Team Sunweb | Foto: Team Sunweb | Patrick Brunt

01.07.2020  |  (rsn) - Auch der Sunweb-Rennstall bereitet sich auf den für Ende Juli anvisierten Neustart der Saison vor. Wie es in einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hieß, werden sich alle drei Teams - Männer, Frauen und Development – von Juli bis Anfang August in Kühtai in den österreichischen Alpen zu einem gemeinsamen Trainingscamp versammeln.

Dabei würden alle Corona-Sicherheitsmaßnahmen eingehalten: Das Team wird in unterschiedliche Gruppen aufgeteilt, die in keinem Kontakt untereinander stehen, um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus zu minimieren. Zudem müssen alle Fahrer und Mitarbeiter zuvor einen negativen Covid-19-Test vorlegen. “Wir sind sehr froh, dass sich die Situation bezüglich Covid-19 in Europa weiterhin in die richtige Richtung bewegt und wir freuen uns sehr auf den Neustart der Saison im nächsten Monat“, sagte Headcoach Rudi Kemna.

Sunweb gab auch die Teams für die Tour de France (29. August - 20. September) und den Giro d’Italia (3. - 25. Oktober) sowie das erweiterte Aufgebot für die Vuelta a Espana (20. Oktober - 8. November) bekannt. Bei der Frankreich-Rundfahrt geht Sunweb auf Etappenjagd und baut dabei vor allem auf Neuzugang Tiesj Benoot, im März Gesamtzweiter von Paris-Nizza, den ehemaligen Paris-Tours-Gewinner Sören Kragh Andersen, Sprinter Cees Bol und Routinier Nicholas Roche.

Vor seinem GrandTour-Debüt steht der Schweizer U23-Weltmeister von 2018, Marc Hirschi. Mit Nikias Arndt und Jasha Sütterlin, der wie Benoot seit dieser Saison neu im Team ist, werden auch zwei deutsche Profis am 29. August beim Grand Departin Nizza dabei sein. Komplettiert wird das Aufgebot durch Joris Nieuwenhuis.

Mit unterschiedlichen Zielen zu den GrandTours

Dagegen nimmt Sunweb bei der Italien-Rundfahrt auch das Gesamtklassement ins Visier. Hier dürfte in erster Linie der 29-jährige Niederländer Wilco Kelderman, Gesamtvierter von 2014, zum Zug kommen. Ihre Stärken in den Bergen haben aber auch sein junger Landsmann Sam Oomen sowie die Australier Chris Hamilton und Jay Hindley.

Michael Matthews, wird sein Augenmerk auf Sprintankünfte auf anspruchsvollem Terrain richten. Der 29-jährige Australier peilt dabei seinen dritten Etappensieg an. Zuvor war Matthews bereits je einmal bei der Italien-Rundfahrt 2014 und 2015 erfolgreich. Neuzugang Nico Denz, der einzige Deutsche im Giro-Team, wird vor allem als Helfer gefordert sein, aber möglicherweise auch Freiheiten als Ausreißer erhalten. Dazu kommen noch der Däne Casper Pedersen (DEN) und der Niederländer Martijn Tusveld.

Das erweiterte Vuelta-Aufgebot besteht aus derzeit zwölf Fahrern, darunter der Österreicher Felix Gall sowie die beiden Deutschen Martin Salmon und Florian Stork. Alle drei fuhren 2019 noch für das Development-Team und wechselten erst zu dieser Saison in die Profimannschaft. “Bei der Vuelta wird es um die Entwicklung unserer jungen und vielversprechenden Talente gehen, wobei einige von ihnen die Gelegenheit erhalten, ihr Debüt bei einer Grand Tour zu feiern“, kündigte Kemna an. Das gilt auch für U23-Europameister Alberto Dainese, der seine Chance in den Sprints erhalten dürfte.

Das Sunweb-Frauen-Team, für das auch die beiden Deutschen Liane Lippert und Franziska Koch fahren, und das zuletzt durch die Verpflichtung der Weltranglistenersten Lorena Wiebes für Schlagzeilen sorgte, will “starke Ergebnisse bei den Klassikern und dem Giro Rosa anvisieren“, so Kemna. Ziel bleibe, “das beste Frauenteam im professionellen Radsport zu werden.“ Einen ersten Schritt dorthin machte Sunweb bereits zu Saisonbeginn in Australien, als Lippert dort das Cadel Evans Race gewinnen konnte.

Das Sunweb-Aufgebot für die Tour de France (29. August - 20. September): Sören Kragh Andersen (DEN), Nikias Arndt (GER), Tiesj Benoot (BEL), Cees Bol (NED), Marc Hirschi (SWI), Joris Nieuwenhuis (NED), Nicholas Roche (IRL), Jasha Sütterlin (GER)

Das Sunweb-Aufgebot für den Giro d’Italia (3. - 25. Oktober): Nico Denz (GER), Chris Hamilton (AUS), Jai Hindley (AUS), Wilco Kelderman (NED), Michael Matthews (AUS), Sam Oomen (NED), Casper Pedersen (DEN), Martijn Tusveld (NED)

Das erweiterte Sunweb-Aufgebot für die Vuelta a España (20. Oktober - 8. November): Asbjörn Kragh Andersen (DEN), Thymen Arensman (NED), Alberto Dainese (ITA), Mark Donovan (GBR), Felix Gall (AUT), Chad Haga (USA), Robert Power (AUS), Nicholas Roche (IRL), Martin Salmon (GER), Michael Storer (AUS), Florian Stork (GER), Ilan van Wilder (BEL)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine