Belgien, 26.03.2023

Gent-Wevelgem in Flanders Fields (1.UWT)

Van Aert lässt nach Jumbo-Show Laporte den Vortritt

(rsn) – Mit einer 52 Kilometer langen Flucht haben Christophe Laporte und Wout van Aert (beide Jumbo – Visma) die 85. Ausgabe von Gent-Wevelgem (1.UWT) dominiert. Das Duo setzte sich an der zweiten Passage über den Kemmelberg ab, fuhr bei Regen und Kälte den Verfolgern bis auf zwei Minuten davon und ließ so Erinnerungen an ihrer Vorstellung bei der letztjährigen E3 Classic (1.UWT) wach werden. Im Gegensatz zu damals gewährte van Aert nun aber Laporte den Vortritt, der damit seinen ersten Saisonsieg feiern konnte. Der Belgier Sep Vanmarcke (Israel – Premier Tech) gewann mit 1:56 Minuten Rückstand den Sprint einer vierköpfigen Verfolgergruppe und komplettierte das Podium vor seinem Landsmann Frederik Frison (Lotto Dstny) sowie den beiden Dänen Mads Pedersen (Trek – ... Jetzt lesen

26.03.2023: Eintagesrennen, Ypern - Wevelgem, 261,0 km

Results powered by FirstCycling.com

Informationen zur Etappe

Dreimal Kemmelberg für die Männer, zweimal für die Frauen

Die längste Ausgabe seit 1989 steht bei Gent-Wevelgem in diesem Jahr auf dem Programm. 261 Kilometer gilt es quer durch Westflandern zu absolvieren, neben den berühmten Hellingen wie dem Kemmelberg, der dreimal überfahren wird, warten auch drei Gravel-Abschnitte, ehe der finale Sprint erfolgt. Bei den Frauen, die 100 Kilometer weniger als die Männer bestreiten, fehlen die Schotterpassagen, dafür ist die zehnte Austragung in der Geschichte die längste bislang.

(klicken zum Vergrößern)
© gent-wevelgem.be
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)