03.04.2024: Ezpeleta - Altsasu (190,9 km)

Live-Ticker Baskenland-Rundfahrt, 3. Etappe

Stand: 05:53
18:10 h
Soviel für heute. Morgen geht es weiter mit der 4. Etappe, wieder ab 15:30 Uhr.
18:10 h
Ayuso muss das Ziel noch irgendwie erreicht haben, wird als Führender der Nachwuchswertung genannt. Bester Puntesammeler ist jetzt Hermans, das Bergtrikot sitzt auf Meintjes` Schultern.
18:09 h
Die Gesamtwertung führt nach dem Schreckmoment weiter Roglic an. Dahinter liegt jetzt Evenepoel, der durch den Gewinn des Zwischensprints jetzt nur noch sieben Sekunden hinter dem Slowenen liegt. Dann kommt Skjelmose, weiter mit zehn Sekunden Rückstand.
17:34 h
Lange war Aranburu vorne, doch der lässt locker, als er sieht, dass es nciht für den Sieg reicht. Edoardo Zambanini (Bahrain - Victorious) fährt noch vorbei. Vierter wird Davide de Pretto von Jayco, dann kommt Nikias Arndt. Noch vor Ethan Hayter.
17:31 h
Dann geht es bergauf nach der Zielgerade. Und dort ist eindeutig Quinten Hermans der Stärkste! Der hatte sich auch in einer Ausreißergruppe versucht.
17:29 h
Dahinter knallt es nochmal. Ayuso ist dabei. Und das sieht nicht gut aus.
17:29 h
Anderthalb Kilometer noch. Paul Lapeira, Vortagessieger, wird von Decathlon wieder in Position gefahren.
17:26 h
3400 Meter vor dem Ziel ist es vorbei für das Trio.
17:25 h
Vier Kilometer noch, aber das Loch ist nicht wirklich groß. Vielleicht fünf Sekunden.
17:22 h
8 KIlometer vor dem Ziel gibnt es nochmal einen Angriff. MArc Soler (UAE Team Emirates), Gorka Izagirre (Cofidis) und Nelson Oliveira (Movistar) setzen sich ab.
17:21 h
Evenepoel sichert sich drei Sekunden, dahinter wird es eng. Auch Vingegaard und Isaac del Toro (UAE Team Emirates) mischen mit. Für den Mexikaner gibt es zwei Sekunden, eine für Vingegaard.
17:17 h
Gestern hatten sich Skjelmose und Evenepoel in den Zwischensprint eingemischt. Das scheint heute wieder so sein zu sollen. Ihre Teams sammeln sich vorne.
17:10 h
Meintjes wartet, ist 16 Kilometer vor dem Ziel wieder im Feld. Jetzt kommt noch ein Zwischensprint, sechs Kilometer sind es bis dahin noch.
17:07 h
Der Südafrikaner ist oben, hat 15 Sekunden Vorsprung. Fährt er weiter?
17:04 h
Meintjes fährt jetzt aus dem Feld heraus, der hatte ja schon die ersten sechs Punkte am ersten Berg eingesammelt. Der hat Lust auf das Bergtrikot.
17:00 h
Die Hälfte des Anstiegs ist gefahren. Roglic ist jetzt wieder etwa an 20. Position.
16:56 h
Jetzt macht er sich doch so langsam auf den Weg nach vorne. Mitten durch Feld, ohne Teamkollegen.
16:53 h
Roglic ist wieder im Feld. Doch er reiht sich direkt hinten ein und fährt nicht nach vorne.
16:50 h
Jetzt ist er in den Autos, es sind nur noch 43 Sekunden.
16:47 h
So, jetzt scheint das Tempo vorne doch wieder raus zu sein.
16:45 h
Noch 30 Kilometer, immer noch 1:40 Minuten Rückstand. Und gleich geht es in den letzten Anstieg.
16:39 h
Die Roglic-Gruppe hat zwei weitere Gestürzte eingeholt, doch der Rückstand wird nicht geringer. Und vorne sieht es jetzt nicht so aus, als würde da jemand warten.
16:35 h
Mehr als zwei Minuten soll Roglic Rückstand haben. Und es wird nicht weniger.
16:34 h
Roglic wirkt etwas benommen, springt aber wieder aufs Rad. Buchmann und Sorbrero warten und sollen ihn wieder nach vorne bringen.
16:32 h
Crash! Und es hat Roglic erwischt.
16:29 h
Fünf Kilometer später ist dann auch Paquot gestellt. Alle zusammen jetzt, kurz vor dem Anstieg der 3. Kategorie.
16:23 h
Paquot ist der letzte verbliebene Ausreißer. Die anderen drei wurden 47 Kilometer vor dem Ziel gestellt.
16:17 h
Jetzt geht`s richtig bergab. Nicht nur für alle Profis, sondern auch für den Vorsprung. Nur noch eine halbe Minute wird angezeigt.
16:12 h
Mittlerweile hat das Feld das Tempo angezogen. Plötzlich sind nur noch anderthalb Minuten übrig. Bei noch 58 Kilometern.
16:10 h
Feld und Ausreißer fahren nun schon seit einer Weile auf einem Hochplateau. Es geht etwas leicht bergan, ehe nach einer kleinen Spitze dann eine längere Abfahrt folgt. Dann kommt noch ein kleiner Hügel, dann der letzte Berg der 2. Kategorie zehn Kilometer vor dem Ziel.
16:02 h
Inzwischen ist auch der Scheldepreis der Frauen zu Ende gegangen. Gewonnen hat die, die ihn bisher immer gewonnen hat. Wiebes fliegt zum vierten Titel in Folge | radsport-news.com
15:57 h
Ein echter Kampf war es allerdings nicht, Fouché fuhr als erster über den Strich. Auf den letzten 300 Metern ging es aber ordentlich bergauf. Es war ein Vorgeschmack auf das Finale in anderthalb Stunden.
15:55 h
Noch knapp 70 Kilometer. Während Bora - hansgrohe und auch Movistar die Hauptarbeit machen, bleibt der Vorsprung der Ausreißer momentan noch relativ konstant bei drei Minuten. Die kämpfen bei der ersten Zieldurchfahrt in Altsasu gerade um den Zwischensprint.
15:53 h
Und noch eine schlechte Nachricht für Visma - Lease a Bike: Zeeman verlässt Visma – Lease a Bike und den Radsport | radsport-news.com
15:48 h
Zwei weitere Kletterer gingen heute Mittag nicht mehr an den Start. Sowohl Ben Tulett (Visma - Lease a Bike) als auch David Gaudu (Groupama - FDJ) mussten passen. Gaudu steigt im Baskenland verletzt aus | radsport-news.com
15:45 h
Auch Louis Meintjes und Rein Taaramae, die beiden Intermarché-Kletterer waren schon unterwegs, wurden aber weggelassen.
15:41 h
Doch als sich die Gruppe auf den Weg machte, waren bereits 55 Kilometer absolviert. Zuvor gab es drei Versuche diverser Fahrer, sich zu lösen. Darunter auch Felix Engelhardt (Jayco - AlUla), der sich gleich zweimal vergeblich bemühte, und auch Jason Osborne (Alpecin - Deceuninck).
15:37 h
Alan Jousseaume (TotalEnergies) initiierte die Gruppe, der sich Tom Paquot (Intermarché – Wanty) und Eric Antonio Fagundez (Burgos – BH) schlossen sich. 40 Kilometer lang kämpfte James Fouché (Euskaltel – Euskadi) um den Anschluss, den er letztlich auch herstellen konnte.
15:33 h
So! Los geht`s. 3. Etappe der Baskenland-Rundfahrt. Der aktuelle Stand im Schnelldurchlauf: Mehr als die Hälfte des Tages ist bereits absolviert, wir haben noch gut 80 Kilometer auf der Uhr. Damit sind auch bereits vier von sechs Bergwertungen abgenommen. Aktuell führt eine Vierergruppe mit etwas mehr als drei Minuten an Vorsprung vor dem Hauptfeld.
18:39 h
Wir werden`s erfahren. Und zwar ab 15.30 Uhr hier im Liveticker. Alle Infos rund um das Rennen gibt es jederzeit aber auch hier. Baskenland-Rundfahrt 2024 | radsport-news.com
18:38 h
Es steht an: Die längste Etappe der Baskenland-Rundfahrt 2024. An Tag 3 geht es von Ezpeleta nach Altsasu und damit von Frankreich zurück ins Baskenland. 190 Kilometer werden überbrückt. Und dabei sechs Bergwertungen, je drei der 2. und 3. Kategorie. Der letzte Zweiter wartet keine 20 Kilometer vor dem Ziel. Vielleicht lassen die Topfavoriten Primoz Roglic, Remco Evenepoel und Jonas Vingegaard da schon mal die Muskeln spielen.
18:31 h
So lief die 3. Etappe der Baskenland-Rundfahrt: Primoz Roglic leidet nach Sturz - Quinten Hermans triumphiert
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 191 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 6
Sprintwertungen 2