2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012

Frankreich, 13.10.2019

Paris - Tours 2019 (1.HC)

Streckenkarte vergrößern Paris - Tours bildet traditionsgemäß den Abschluss der französischen Straßensaison und bietet den Sprintern eine Chance auf einen späten prestigeträchtigen Sieg. Im vergangenen Jahr gelang dem Sören Kragh Andersen (Sunweb) allerdings ein Ausreißercoup.

Die 113. Auflage von Paris - Tours führt in nord-südlicher Richtung von Chartres in die Stadt an der Loire und zum Ziel auf der Avenue de Grammont. Wie im vergangenen Jahr haben die Organisatoren im Finale einige Passagen über Naturpisten eingebaut - diesmal insgesamt 10,5 Kilometer, die zu späten Attacken einladen. Zudem geht es auf den letzten der insgesamt 217 Kilometer über sieben Anstiege, der letzte davon ist die Cote de Rochecorbon 18 Kilometer vor dem Ziel.

Von den 22 teilnehmenden Mannschaften stammen sieben aus der WorldTour, das sind zwei weniger als noch im vergangenen Jahr. Besonders schmerzen dürfte die Veranstalter das Fehlen des belgischen Deceuninck-Quick-Step-Teams, das von 2015 bis 2017 dreimal in Folge den Sieger stellte, ehe Andersen im vergangenen Jahr die Serie unterbrach, als er sich als Solist vor dem damaligen Quick-Step-Profi Niki Terpstra durchsetzte.

PARIS - TOURS | NACHRICHTEN

FDJ-Kollege Demare ohne Hilfe am Ende Vierter

Paris - Tours: Mitfavorit Küng gleich drei Mal im Defektpech

14.10.2019  |  (rsn) - Mit dem WM-Dritten Stefan Küng und dem sich ebenfalls in starker Herbstform präsentierenden Arnaud Demare hatte Groupama - FDJ bei Paris - Tours (1.HC) gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Doch das Glück war bei der 113. Auflage des Klassikers nicht auf der Seite der Franzosen. Vor allem... Jetzt lesen

Nach dem Sieg bei Paris – Tours

Jetzt träumt Wallays von den Plasterstraßen bei Paris – Roubaix

14.10.2019  |  (rsn) - Das Jahr 2019 begann für Jelle Wallays (Lotto Soudal) mit einem bösen Sturz und endete mit dem Sieg beim letzten Herbstklassiker Paris – Tours! Dementsprechend feierte der Belgier seinen Erfolg, zumal er als Solist auf der endlos langen Avenue du Grammont auch genug Zeit dafür hatte.... Jetzt lesen

Arkéa Samsic geht mit 28 Mann ins neue Jahr

Merckx mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus

14.10.2019  |  (rsn) - Arkéa Samsic wird mit 28 Fahrern in die kommende Saison gehen. Dies gab der französische Rennstall am Montag bekannt. Den Kader komplettieren die beiden Franzosen Franck Bonnamour und Romain Le Roux, die beide eine Vertragsverlängerung erhielten. Angeführt wird der Kader 2020 von Warren... Jetzt lesen

SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2020 (ITA)
09.05. - 31.05.2020
Tour de France 2020 (FRA)
27.06. - 19.07.2020
Vuelta a España 2019 (ESP)
24.08. - 15.09.2019
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS