Viviani jubelt in Geelong

Finale des Cadel Evans Great Ocean Road Race im Video

27.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step) hat in Australien seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Nachdem er bereits vor knapp zwei Wochen den Auftakt der Tour Down Under gewonnen hatte, entschied der Italienische Meister am Sonntag auch die 5. Auflage des Cadel Evans Great Ocean Road Race... Jetzt ansehen

Vorjahressieger wird Achter in Geelong

Cadel Evans Race diesmal nicht schwer genug für McCarthy

27.01.2019  |  (rsn) - Im vergangenen Jahr gelang Jay McCarthy beim Cadel Evans Great Ocean Road ein früher erster Saisonsieg. Doch nicht nur das: Der Australier sorgte beim nach dem ehemaligen Tour-Sieger Cadel Evans benannten Eintagesrennen für den ersten Sieg eines heimischen Fahrers und konnte zudem erstmals... Jetzt lesen

Viviani rast mit 75 km/h zum Jubiläumssieg

27.01.2019  |  (rsn) - Mit einem eindrucksvollen Sprint sicherte sich der Italienische Meister Elia Viviani (Deceuninck – Quick Step) den Sieg im Cadel Evans Great Ocean Race. Der 29-Jährige aus der Provinz Verona feierte damit nicht nur seinen zweiten Saisonsieg, sondern auch seinen 70. Karriereerfolg. Er... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Cadel Evans Great Ocean Road Race

Viviani schlägt in Geelong Ewan und Impey

27.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step) hat in Australien seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Nachdem er bereits vor knapp zwei Wochen den Auftakt der Tour Down Under gewonnen hatte, entschied der Italienische Meister am Sonntag auch die 5. Auflage des Cadel Evans Great Ocean Road Race... Jetzt lesen

Vorschau 5. Cadel Evans Great Ocean Road Race

Können Quick-Step und Lotto alles zusammenhalten?

26.01.2019  |  (rsn) - Vier Auflagen des Cadel Evans Great Ocean Road Race hat die WM-Stadt von 2010, Geelong, bereits erlebt - und nur einmal konnte ein Solist einen Massensprint um den Sieg verhindern: Peter Kennaugh war das im Jahr 2016. Der damalige Sky- und jetzige BORA - hansgrohe-Profi fehlt bei der... Jetzt lesen

Kubanerin beweist Vielseitigkeit

Ungewohnt: Sierra triumphiert in Geelong als Solistin

26.01.2019  |  (rsn) - Bislang war sie eher als bergfeste Sprinterin bekannt, jetzt hat Arlenis Sierra (Astana) ihren ersten Sieg gegen waschechte Klettererinnen als Solistin in einem schweren Rennfinale gefeiert. Die Kubanerin gewann in Geelong nach 113,3 Kilometern die vierte Auflage des Cadel Evans Great Ocean... Jetzt lesen

CCC mit einem Mann weniger zum Cadel Evans Race

Mareczko will für verletzten Bevin in die Bresche springen

25.01.2019  |  (rsn) - Gleich im ersten Rennen der Saison sorgte das neu zusammen gestellte CCC-Team für Furore. Bei der Tour Down Under lag Patrick Bevin nach einem Etappenerfolg und zwei weiteren Top-5-Ergebnissen auf Kurs Gesamtsieg, ehe ihn ein Sturz am vorletzten Tag der Rundfahrt so hart traf, dass er auf... Jetzt lesen

Kriterium erstmals als Teamwettbewerb ausgetragen

Deceuninck-Quick-Step und Trek - Segafredo siegen in Melbourne

24.01.2019  |  (rsn) - Beim in seiner 3. Auflage erstmals als Teamwettbewerb ausgetragenen Race Melbourne hatten bei den Männern Deceuninck - Quick - Step und bei den Frauen das neue Trek-Segafredo-Team Grund zum Jubel. Drei Tage vor dem Start des Cadel Evans Great Ocean Road Race setzte sich auf dem... Jetzt lesen

Cadel Evans Great Ocean Road Race

Viviani zielt in Geelong eine Stufe höher als im Vorjahr

23.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani wird das Team Deceuninck - Quick-Step beim Cadel Evans Great Ocean RoadRace am Sonntag zwischen Melbourne und Geelong anführen. Der Italiener will beim ersten WorldTour-Eintagesrennen der Saison sein Vorjahresergebnis verbessern und sich nach Rang zwei hinter Lokalmatador Jay... Jetzt lesen

Tour-Down-Under-Sieger führt Mitchelton - Scott an

Impey will sich beim Cadel Evans Race um zwei Plätze verbessern

22.01.2019  |  (rsn) - Nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei der Tour Down Under will Daryl Impey nun auch beim Cadel Evans Great Ocean Road Race ganz oben auf dem Treppchen landen. “Die Tour Down Under hat mir für dieses Rennen viel Selbstvertrauen gegeben. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr zwei Plätze... Jetzt lesen

Australier als Kapitän zum Cadel Evans Race

Team Sunweb: Hamilton soll´s auch in Geelong richten

21.01.2019  |  (rsn) - In den beiden vergangenen Jahren setzte Team Sunweb beim Cadel Evans Great Ocean Road Race erfolgreich auf Nikias Arndt. 2017 gelang dem Kölner dabei in Geelong der erste Sieg in einem WorldTour-Eintagesrennen, im vergangenen Jahr reichte es immerhin noch zum sechsten Platz. Da Arndt 2019... Jetzt lesen

Durch Gesamtsiege in den australischen Rennserien

Freienstein beschert Teamkollegen Start beim Cadel Evans Race

08.01.2019  |  (rsn) – Nach einer erfolgreichen Saison 2017, in der ihm auch der Gesamtsieg bei der Rad-Bundesliga keinen Profivertrag einbrachte, entschied sich Raphael Freienstein dazu, nach Australien überzusiedeln, um dort seinen Studiengang "International Management“ abzuschließen und in die Berufswelt... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

15 WT-Teams fahren Evans Race, Colombia-Route präsentiert

30.12.2018  |  (rsn) - Bei seiner fünften Auflage wird das Cadel Evans Great Ocean Road Race am 27. Januar 15 WorldTour-Teams begrüßen können - so viele wie noch nie. Als das Rennen, das zwischen Tour Down Under und Herald Sun Tour stattfindet, vor zwei Jahren den WorldTour-Status bekam, standen 13 Rennställe... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Valverde         4168
 2. Yates            3160   
 3. Viviani          3106

Weltrangliste - Nationenwertung

(20.10.2018)

 1.Belgien           14668
 2.Frankreich        13628
 3.Spanien           11867

WorldTour - Einzelwertung

(02.10.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(02.10.2018)

 1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Dupont            1066
 2. Hofstetter        1028
 3. Ackermann         1020

Europe Tour - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Wanty             4113
 2. Cofidis           3434
 3. Androni           3012

Europe Tour - Nationenwertung

(22.10.2018)

 1. Belgien           5489
 2. Italien           5335
 3. Frankreich        5111

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Van Vleuten       1923
 2. Van Der Breggen   1912
 3. Vos               1764

Weltrangliste - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Boels Dolmans     4984
 2. Michelton Scott   4982
 3. Sunweb            3938

Weltrangliste - Nationenwertung

(03.09.2018)

 1. Niederlande       8144
 2. Italien           3858
 3. USA               3627

World Tour - Einzelwertung

(03.10.2018)

 1. Van Vleuten       1411
 2. Vos               1394 
 3. Van Der Breggen   1323

World Tour - Teamwertung

(03.10.2018)

 1. Boels Dolmans   4329
 2. Michelton Scott 3973
 3. Sunweb          3269