Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nord-Holland - 90 km auf dem Deich - mit Anschluss-Punkten

Groningen: neuer Radweg „Kiek over de Diek“

Foto zu dem Text "Groningen: neuer Radweg „Kiek over de Diek“"
| Foto: toerisme.groningen.nl

09.08.2016  |  Zwischen Lauwersoog und dem östlichsten Punkt der Provinz Groningen, Nord-Holland, gibt es einen neuen Radweg: "Kiek over de Diek" (dt. Guck über den Deich). Er ist 90 Kilometer lang, und verläuft quer durch das Wattenmeer (Unesco-Weltnaturerbe), die malerischen Landschaften des Groninger Umlandes, bis hin zum östlichsten Punkt der Provinz: die deutsche Grenze bei Nieuwe Statenzijl.

Der Radweg führt abwechselnd über, vor und hinter den Deich,
und verbindet zwei einzigartige Naturlandschaften miteinander: das Lauwersmeer und den Dollard. Während man über den Deich radelt, hat man eine herrliche Aussicht: auf der einen Seite das Wattenmeer und auf der anderen Seite die Kartoffel-, Getreide- und Rapsfelder.

Auch entlang der Strecke, die hinter dem Deich verläuft, kann man viel sehen und erleben - zum Beispiel die historische Schleuse in Noordpolderzijl, und das Deichvorland nahe dem Westpolder.

Anzeige

Der "Fietspad" schließt an weitere Radwege an,
sodass Rundwege gefahren, und Sehenswürdigkeiten im Landesinneren besucht werden können. Entlang des Deichs finden sich Blockhütten, sogenannte TOPs ("Parkplätze" für Radfahrer, „toeristische overstappunten“ = Umsteigemöglichkeiten für Touristen) und Campingplätze.

Auf der "Kiek-over-Diek"-Route kommt man an verschiedenen TOPs vorbei. Von diesen speziell eingerichteten Orten aus könn man auf verschiedenen ausgeschilderten Wegen weiter Rad fahren, und entdeckt die schönsten Flecken der Region.

Einen TOP erkennt man an der gut vier Meter hohen Landmarke.
Auf diese Weise könn man die "Kiek-over-Diek"-Route an zehn Stellen um andere Rad- und Wanderwege erweitern.

Ein Rad- oder Wandernetzwerk mit Knotenpunkten funktioniert ganz einfach: Man radelt eine Route von einem nummerierten Knotenpunkt zum nächsten, indem man den Schildern folgt.

Dank der geringen Steigungen ist das Radvergnügen
auch für unerfahrene Hobbyradler lohnenswert. Wem die 90 km nicht ausreichen, der addiert noch eine der zehn weiteren Fahrradrunden – mit den „TOPs“ als Startpunkt – zu seinem Programm.

Jede einzelne Strecke ist weitere rund 30 km lang, und direkt an den „Kiek over Diek“-Radweg angebunden. Es locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten, sonnige Strandabschnitte und spannende Attraktionen an Land und zu Wasser. Campingplätze säumen die Strecke, und ermöglichen ein mehrtägiges Touren-Programm.

 
Weitere Informationen

Marketing Groningen

Fon:
Fax:

E-Mail: info@toerisme.groningen.nl
Internet: toerisme.groningen.nl/de/sehen-und-erleben/actief/fietsen

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige