Die deutschen UCI-Siege 2023 im Überblick

Bauhaus‘ erster Saisonsieg bringt den Zähler auf zwei

Foto zu dem Text "Bauhaus‘ erster Saisonsieg bringt den Zähler auf zwei"
Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) sprintet zum zweiten deutschen UCI-Sieg des Jahres | Foto: Cor Vos

18.01.2023  |  (rsn) - Die vergangene Saison verlief für die deutschen Radsport-Profis nicht sehr erfolgreich. Bei den Männern heimste Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) die meisten Siege in UCI-Rennen ein - nämlich drei. Auf die gleiche Anzahl kam  Antonia Niedermaier (Canyon – SRAM) als erfolgreichste Frau.

Dauerte es 2022 noch bis zum 20. Februar, ehe Kämna auf der Schlussetappe der Andalusien-Rundfahrt (2.Pro) für den ersten UCI-Sieg sorgte, so kommen die Deutschen diesmal schneller aus den Startlöchern. Lucas Carstensen (Roojai Online Insurance) gewann bereits am 15. Januar die 5. Etappe der New Zealand Cycle Classic (2.2), Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) jubelte nur drei Tage später zum WorldTour-Auftakt bei der Tour Down Under.

Die deutschen UCI-Siege 2023 im Überblick:

18.1. - P. Bauhaus (Bahrain Victorious) - 1. Etappe Tour Down Under (2.UWT)
15.1. - L. Carstensen (Roojai Online Insurance) - 5. Etappe New Zealand Cycle Classic (2.2)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Port d´Andratx - Port (1.1, ESP)
  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)
  • Vuelta a San Juan (2.Pro, ARG)