Deutschland, 03.10.2019

Münsterland - Giro (1.HC)

Hodeg schlägt Ackermann im Sprint, Senechal Walscheid danach

(rsn) - Der Sparkassen Münsterland Giro (1.HC) ist mit einem turbulenten Finale zu Ende gegangen. Zunächst setzte sich nach 193 Kilometern der Kolumbianer Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step) im Regen von Münster im Sprint hauchdünn vor Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) durch. Kurz nach dem Zieleinlauf wurde schließlich noch Vorjahressieger Max Walscheid (Sunweb), der diesmal hinter Tim Merlier (Corendon - Circus) und Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) Fünfter wurde, von einem Teamkollegen Hodegs attackiert. (siehe Video am Ende) Florian Senechal ging nach dem Rennen auf Walscheid zu, der gerade im WDR ein Interview gab, und verpasste dem Heidelberger einen heftigen Schlag gegen dessen Helm. Hintergrund: Der Franzose, der dem Kolumbianer den Sprint angezogen hatte, hatte sich ... Jetzt lesen

03.10.2019: Eintagesrennen, Emsdetten - Münster, 193,0 km

 
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine