RSNplusPlatz vier zum TotA-Abschluss

Lipowitz: “Die beiden letzten Tage waren wieder richtig gut“

21.04.2023  |  (rsn) – Nachdem Aleksandr Vlasov vor der Schlussetappe der Tour of the Alps (2.Pro) ausgestiegen war, um sich auf den Weg nach Belgien zu machen, wo er am Sonntag bei Lüttich-Bastogne-Lüttich (2.UWT) starten wird, trat Bora – hansgrohe nur noch mit vier Fahrern zum großen Finale an. Zuvor... Jetzt lesen

RSNplusGall: “Viel passiert in letzten 5 Tagen“

Über den Golfplatz zur Etappenjagd beim Giro d´Italia

21.04.2023  |  (rsn) – Es war eine Achterbahn der Gefühle, die der Osttiroler Felix Gall (AG2R - Citroen) bei der Tour of the Alps (2.Pro) erlebte. Nur knapp 80 Kilometer vom Zielort der Rundfahrt in Bruneck entfernt wurde der Juniorenweltmeister von 2015 einst in Nußdorf-Debant bei Lienz geboren. Die... Jetzt lesen

Carr und Geoghegan Hart jubeln

Highlight-Video der Schlussetappe der Tour of the Alps

21.04.2023  |  (rsn) – Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) hat nach einer souveränen Vorstellung die Giro-Generalprobe für sich entschieden. Der Brite verteidigte am Schlusstag der Tour of the Alps (2.Pro) sein bereits zum Auftakt errungenes Grünes Trikot souverän und bejubelte den neunten Sieg seiner... Jetzt ansehen

Geoghegan Hart gewinnt Tour of the Alps, Kämna 6.

Carr siegt im dritten Anlauf, Teamkollege Steinhauser Zweiter

21.04.2023  |  (rsn) – Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) hat am Schlusstag der Tour of the Alps (2.Pro) sein Grünes Trikot souverän verteidigt und sich die Gesamtwertung der Giro-Generalprobe gesichert. Die abschließende 5. Etappe über 144,5 Kilometer von Cavalese nach Brunico entschied Simon Carr (EF... Jetzt lesen

RSNplusIneos dominiert die ToTa

Knees: “Wir sind bereit für den Giro d’Italia“

21.04.2023  |  (rsn) – Als im Jahr 2019 Pavel Sivakov die damalige Tour of the Alps vor Tao Geoghegan Hart gewann, war Christian Knees noch Teamkollege des Russen, der mittlerweile die französische Staatsbürgerschaft besitzt. Seit 2021 aber ist der Rheinbacher Sportlicher Leiter bei Ineos Grenadiers und sitzt... Jetzt lesen

Vierter auf 4. Etappe der TotA

Am letzten Berg fehlten Konrad ein paar Körner

21.04.2023  |  (rsn) – Nach dem doppelten Coup durch Lennard Kämna und Aleksandr Vlasov auf der Königsetappe der Tour of the Alps (2.Pro) kämpfte Bora – hansgrohe auch auf dem vierten Teilstück der Giro-Generalprobe mit um den Etappensieg. Den holte sich nach 152,9 Kilometer von Rovereto nach Predazzo zwar... Jetzt lesen

RSNplusBei TotA erster Sieg seit 998 Tagen

Ersatzmann Mühlberger hatte nach hartem Tag die Nase vorn

21.04.2023  |  (rsn) - Den Etappenerfolg bei der Tour of the Alps in Predazzo nannte Gregor Mühlberger in den Sozialen Medien den emotionalsten Sieg seiner Karriere. Fast 1.000 Tage lang war die Durststrecke, die der Österreicher durchlief, erst in seinem dritten Jahr beim spanischen Movistar Team konnte er... Jetzt lesen

Norweger wird Etappenzweiter hinter Mühlberger

Traeen ein Jahr nach Krebsdiagnose bei TotA erfolgreich

20.04.2023  |  (rsn) – Drei Fahrer machten auf der 4. Etappe der Tour of the Alps (2.Pro) im Finale den Sieg unter sich aus. Von ihnen weist nicht nur Gregor Mühlberger (Movistar), der seinen ersten Sieg nach einer Hirnhautentzündung feierte, eine dramatische Krankheitsgeschichte auf. Auch der Tageszweite... Jetzt lesen

Mühlberger hat endlich wieder Grund zum Jubel

Highlight-Video der 4. Etappe der Tour of the Alps

20.04.2023  |  (rsn) – Gregor Mühlberger (Movistar) hat sich auf der 4. Etappe der Tour of the Alps (2.Pro) seinen ersten Sieg nach fast dreijähriger Durststrecke geholt. Der 29-jährige Österreicher setzte sich über 152,9 Kilometer von Rovereto nach Predazzo aus der Gruppe des Tages heraus durch und verwies... Jetzt ansehen

TotA: Österreicher gewinnt 4. Etappe

Mühlberger sprintet zu seinem ersten Sieg im Movistar-Trikot

20.04.2023  |  (rsn) – Am vierten Tag der Tour of the Alps (2.Pro) haben die Ausreißer das Geschehen bestimmt. Dabei holte sich Gregor Mühlberger über 152,9 Kilometer von Rovereto nach Predazzo seinen ersten Sieg im Trikot des spanischen Movistar-Teams, zu dem er nach sechs Jahren bei Bora – hansgrohe Ende... Jetzt lesen

Ayuso: Comeback bei Tour de Romandie?

Tour of the Alps: Schachmann raus, kein Lüttich-Start

20.04.2023  |  (rsn) – Ohne Maximilian Schachmann ist in Rovereto die vorletzte Etappe der Tour of the Alps (2.Pro) gestartet worden. Der zweimalige Deutsche Meister hat sich nach Angaben seines Teams einen Virus zugezogen und wird auch nicht wie geplant am Sonntag den Ardennenklassiker... Jetzt lesen

RSNplus“Sind auf dem richtigen Weg“

Kämnas Sieg ist Bestätigung für Boras Giro-Team

20.04.2023  |  (rsn) – Schon im vergangenen Jahr holte sich Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) den Sieg auf der 3. Etappe der Tour of the Alps (2.Pro). In Villabassa feierte er seinen zweiten Erfolg der damaligen Saison aus einer Ausreißergruppe heraus, als er den Ecuadorianer Richard Carapaz (Ineos... Jetzt lesen

Kämna feiert ersten Saisonsieg

Highlight-Video der Königsetappe der Tour of the Alps

20.04.2023  |  (rsn) – Das deutsche Team Bora – hansgrohe hat am dritten Tag der Tour of the Alps (1.Pro) einen Doppelsieg eingefahren. Lennard Kämna sicherte sich die Königsetappe über 163 Kilometer von Ritten hinauf nach Bretonico San Valentino mit vier Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen... Jetzt ansehen

Tour of the Alps

Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. April

20.04.2023  |  (rsn) – Welche Rennen gilt es heute zu beachten? Wie sehen die Streckenprofile und Startlisten jeweils aus und wer ist der Favorit oder die Favoritin? radsport-news.com stellt jeden Morgen die wichtigsten Events des Tages vor und sammelt für Sie kompakt und auf einen Blick alle nötigen Infos,... Jetzt lesen

Königsetappe der Tour of the Alps

Bora schlägt zurück: Doppelsieg durch Kämna und Vlasov

19.04.2023  |  (rsn) – Nach zwei Tagen, die nicht nach dem Geschmack von Bora - hansgrohe liefen, hat der Raublinger Rennstall zurückgeschlagen und auf der 3. Etappe der Tour of the Alps (1.Pro) einen Doppelsieg gefeiert. Lennard Kämna hat die Königsetappe über 163 Kilometer von Ritten hinauf nach Bretonico... Jetzt lesen

“Es sind noch gut vier Wochen“

Kämna und Vlasov wieder abgehängt: Bora-Helfer Konrad unbesorgt

19.04.2023  |  (rsn) - Auch am zweiten Tag der Tour of the Alps (1.Pro) spielte Bora-hansgrohe nicht die Rolle, die das Team insgeheim vielleicht gerne eingenommen hätte. Beim zweiten Tagessieg von Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) verpassten die beiden Leader des Teams, Aleksandr Vlasov und Lennard Kämna,... Jetzt lesen

RSNplusZweiter Etappensieg bei TOTA in Folge

Geoghegan Hart öffnet die Tür zu den Giro-Favoriten

18.04.2023  |  (rsn) – Vor vier Jahren erstürmte Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) bei der Tour of the Alps erstmals die große Radsportbühne. Der Brite, damals noch 24 Jahre jung, gewann 2019 zwei Etappen und beendete das Rennen hinter seinem Teamkollegen Pavel Sivakov auf dem zweiten Gesamtrang.... Jetzt lesen

Gefährliches Finale der 2. TotA-Etappe

Gall nach Sturz extrem frustriert und angefressen

18.04.2023  |  (rsn) – Nur wenige Meter vor dem Zielstrich im Eisschnelllaufstadion am Ritten endete der Traum des Felix Gall (AG2R Citroën) vom Etappensieg bei der Tour of the Alps. Der Österreicher, zum Auftakt am Montag noch Zweiter hinter Tao Geoghegan (Ineos Grenadiers), wollte dem zweiten Coup des... Jetzt lesen

Geoghegan Hart krönt erneut Ineos-Gala

Highlight-Video der 2. Etappe der Tour of the Alps

18.04.2023  |  (rsn) – Tao Geoghegan Hart und sein Team Ineos Grenadiers haben bei der Tour of the Alps (2.Pro) alles fest im Griff. Nach einer erneut beeindruckenden kollektiven Leistung holte sich der Brite auch die 2. Etappe, die über 165,2 Kilometer von Reith im Alpbachtal nach Ritten in Südtirol... Jetzt ansehen

TotA: Gall stürzt im Finale der 2. Etappe

Geoghegan Hart feiert in Grün seinen zweiten Tagessieg

18.04.2023  |  (rsn) – Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) hat mit seinem zweiten Sieg in Folge die Führung bei der Tour of the Alps (2.Pro) ausgebaut. Der 28-jährige Brite entschied die 2. Etappe über 165,2 Kilometer von Reith im Alpbachtal nach Ritten in Südtirol im Sprint einer neunköpfigen... Jetzt lesen

Belgier fehlt Bora - hansgrohe

Erkrankter Uijtdebroeks bei Tour of the Alps ausgestiegen

18.04.2023  |  (rsn) – Ohne Cian Uijtdebroeks (Bora – hansgrohe) ist die 2. Etappe der Tour of the Alps (2.Pro) gestartet worden. Wie der 20-jährige Belgier gegenüber dem Portal WielerFlits mitteilte, sei er am Morgen mit Kopfschmerzen und leichtem Fieber aufgewacht. Ein vom Team vorgenommener Coronatest... Jetzt lesen

RSNplusPlatz zwei zum TotA-Auftakt

Bei der Action in Alpbach war Gall vorne dabei

18.04.2023  |  (rsn) – Gegen den unwiderstehlichen Antritt von Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) am steilen Schlussanstieg in Alpbach war zwar auch Felix Gall (AG2R Citroën) machtlos. Doch nach den 127,5 Kilometern des Auftakts der Tour of the Alps (1.Pro) kam der 25-jährige Österreicher auf den zweiten... Jetzt lesen

Geoghegan Hart gewinnt wie 2019 TotA-Auftakt

Ineos Grenadiers legt im Team-Duell mit Bora – hansgrohe vor

17.04.2023  |  (rsn) – Die Platzierungen zum Auftakt der Tour of the Alps (2.Pro) gaben die Kräfteverhältnisse ziemlich korrekt wieder. Unter den besten acht Fahrern des Tages waren Ineos Grenadiers und Bora - hansgrohe jeweils doppelt vertreten, wobei sich die britische Mannschaft auf den 127,5 Kilometern... Jetzt lesen

Brite gewinnt Auftakt der Tour of the Alps

Nur Geoghegan Hart in Alpbach stärker als Gall, Kämna Achter

17.04.2023  |  (rsn) – Tao Geoghegan Hart hat zum Auftakt der Tour of the Alps (2.Pro) eine beeindruckende Vorstellung seines Teams Ineos Grenadiers mit seinem zweiten Saisonsieg gekrönt. Der 28-jährige Brite setzte sich auf der 1. Etappe über schwere 127,5 Kilometer von Rattenberg nach Alpbach im... Jetzt lesen

Sieben Teams starten mit ihren Giro-Kapitänen

Tour of the Alps gespickt mit Klassementspezialisten

17.04.2023  |  (rsn) – Wenn am Montag die Tour of the Alps (17. - 21. April / 2.Pro) im österreichischen Rattenberg beginnt, ist das aus vielerlei Hinsicht der erste Vorgeschmack auf den diesjährigen Giro d´Italia. Da wäre einerseits die Streckenführung, die über fünf Tage verteilt sportliche 14.800... Jetzt lesen

RSNplusTour of the Alps statt Amstel Gold Race

Bora will Schachmann in kleinen Schritten zur Bestform bringen

16.04.2023  |  (rsn) – Fast genau 22 Monate ist es her, dass Maximilian Schachmann zuletzt in einem Radrennen jubeln konnte: Im Juni 2021 sicherte sich der Bora-hansgrohe-Profi in Stuttgart im Straßenrennen der Deutschen Meisterschaften den zweiten nationalen Meistertitel seiner Karriere. Von da an war der Wurm... Jetzt lesen

Österreichs Nationalteam erstmals dabei

Tour of the Alps: Kletterfest mit mindestens acht WorldTeams

19.01.2023  |  (rsn) - In drei Monaten beginnt in Rattenberg in Tirol die Tour of the Alps (17. – 21. April / 2.Pro). Das fünftägige Etappenrennen, vormals bekannt als Giro del Trentino, steht vor seiner 46. Austragung. Am Donnerstagvormittag gaben die Organisatoren in Innsbruck die Namen von 18 der 20... Jetzt lesen

Bergankunft am Gardasee der Scharfrichter

Tour of the Alps führt 2023 von Rattenberg nach Bruneck

04.11.2022  |  (rsn) – Die Tour of the Alps wird im kommenden Jahr vom 17. bis 21. April von Rattenberg im Bezirk Kufstein nach Bruneck in Südtirol führen. Dabei führen die ersten anderthalb Tage durch Österreich, bevor es anschließend ausschließlich auf italienischem Boden weitergeht. Wie bei der... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Tadej Pogacar            9663
 2.Jonas Vingegaard         5970
 3.Mathieu van der Poel     4640

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.UAE Team Emirates      17895
 2.Decathlon-AG2R         10013
 3.Ineos Grenadiers        9017

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Belgien                 22241
 2.Dänemark                16472
 3.Slowenien               16156

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Lotte Kopecky            5305
 2.Demi Vollering           5132
 3.Lorena Wiebes            4012

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime         10119
 2.Lidl-Trek                7695
 3.Canyon-SRAM              4921

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Niederlande             14687
 2.Italien                 10609
 3.Belgien                  6869

Women´s WorldTour - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Demi Vollering           2705
 2.Lotte Kopecky            2451
 3.Elisa Longo Borghini     2245

Women´s WorldTour - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime          8528
 2.Lidl-Trek                6538
 3.Canyon-SRAM              4829

Women´s WorldTour - Nachwuchswertung

(04.06.2024)

 1.Shirin van Anrooij         40
 2.Puck Pieterse              30
 3.Neve Bradbury              20