“Nur für die Extremsituation“

Vegni offenbart: Giro hat für Jerusalem einen Plan B

12.12.2017  |  (rsn) - Am 4. Mai soll im geografischen Westen Jerusalems mit dem 101. Giro d´Italia erstmals eine der drei großen Landesrundfahrten außerhalb Europas gestartet werden. Und noch vor wenigen Tagen sah es so aus, als ließe man sich in Italien weder durch Proteste noch durch die politische Lage im... Jetzt lesen

Waliser verzichtet auf den Giro und schaut sich um

Sorgen Froomes Double-Pläne für Thomas´ Abschied?

11.12.2017  |  (rsn) - Nachdem sich Chris Froome (Sky) für das Giro-Tour-Double entschieden hat, rückt der Abschied seines Edelhelfers Geraint Thomas zur Saison 2019 immer näher. Gegenüber der BBC Wales bestätigte der Waliser, dass er auf die  Italien-Rundfahrt verzichten wird, da sein Kapitän das Rosa... Jetzt lesen

Ein Platz unter den besten Zehn soll her

Buchmann: “Der Giro oder die Vuelta wird wohl das Ziel“

07.12.2017  |  (rsn) - In der Saison 2017 war Emanuel Buchmann zwar bei gleich zwei großen Rundfahrten dabei. Doch weder bei der Tour de France noch bei der Vuelta a Espana erhielt der Ravensburger die Kapitänsrolle. Stattdessen musste Buchmann jeweils für Rafal Majka arbeiten. Viel sprang am Ende nicht dabei... Jetzt lesen

Giro d´Italia in Erklärungsnöten

Vegni: “Mit politischen Themen wollen wir nichts zu tun haben“

03.12.2017  |  (rsn) - Giro-Boss Mauro Vegni glaubt, RCS Sport sei von der israelischen Regierung bei der Streckenpräsentation der Italien-Rundfahrt missverstanden worden und hat in einem Interview mit Gazzetta TV erklärt, der Konflikt sei größer dargestellt worden, als er war. "Es ist nichts wirklich großes... Jetzt lesen

Giro-Start sorgt für neues Rennprogramm

Froome erstmals seit 2013 wieder bei Tirreno-Adriatico?

03.12.2017  |  (rsn) - Der australische Sommer muss in diesem Jahr wohl ohne Chris Froome (Sky) auskommen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, wird der viermalige Tour-de-France-Sieger seine Saison 2018 nicht wie 2016 und 2017 im Januar "down under" beginnen, sondern erst im Februar in Europa. Dieser Schritt... Jetzt lesen

“Leichter Vorteil“ durch Streckenkenntnis

Aru freut sich auf Giro-Duell mit Froome

01.12.2017  |  (rsn) - Fabio Aru (Astana/ ab 2018 UAE Team Emirates) freut sich beim kommenden Giro d’Italia auf ein Duell mit Chris Froome (Sky). “Froome hat gezeigt, dass er all die Schwierigkeiten, die im Lauf einer GrandTour auf dich zu kommen, überwinden kann. Jede große Rundfahrt ist anders. Jetzt... Jetzt lesen

Alle Etappen in knapp 6 Minuten

Die Giro-Strecke 2018 im Video

30.11.2017  |  (rsn) - Die Organisatoren der großen Landesrundfahrten präsentieren die Routen ihrer kommenden Rennen mittlerweile allesamt mit groß aufgeblasenen und gut besuchten Präsentationen in Paris, Mailand und Madrid. Dafür werden Jahr für Jahr auch Video-Animationen gebastelt, um die Strecke mit all... Jetzt lesen

Giro-Titelverteidigung oder Tour-Angriff?

Dumoulin lässt sich nicht in die Karten schauen

30.11.2017  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) wird am Start stehen, aber wer noch? Nach der Streckenpräsentation des Giro d´Italia 2018 in Mailand ist die wohl interessanteste Frage: Gegen wen wird Froome mit seinem Team Sky im kommenden Mai um den Gesamtsieg kämpfen? Fabio Aru (UAE Team Emirates) wollte zwar auch... Jetzt lesen

Reaktion auf Drohung von Israels Regierung

Giro d´Italia korrigiert: Jerusalem Startort, nicht West-Jerusalem

30.11.2017  |  (rsn) - RCS Sport, der Veranstalter des Giro d´Italia hat auf Forderungen der israelischen Regierung reagiert, die die Partnerschaft zum Grande Partenza der Italien-Rundfahrt 2018 aufzukündigen gedroht hat. "RCS Sport möchte klarstellen, dass der Start des Giro d´Italia 2018 in der Stadt... Jetzt lesen

Grand Tour-Triple einzige Motivation zum Giro-Start?

Antrittsgage für Froome? Vegni dementiert vehement

30.11.2017  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) hat im Rahmen der Streckenpräsentation des 101. Giro d´Italia seine Teilnahme an der Italien-Rundfahrt im kommenden Mai angekündigt und damit ein seit Wochen kursierendes Gerücht bestätigt - und prompt brodelte ein neues Gerücht in der Gerüchteküche hoch: Hatten... Jetzt lesen

Medien: Begriff “West-Jerusalem“ ist Dorn im Auge

Israels Regierung droht Giro d´Italia mit Ende der Partnerschaft

30.11.2017  |  (rsn) - Israelische Regierungsvertreter haben laut der Presseagentur AFP damit gedroht, die Unterstützung des "Grande Partenza" des Giro d´Italia 2018 zurückzuziehen. Die designierten Gastgeber erklärten, dass die Wortwahl der Italiener bei der Streckenpräsentation in Mailand gegen die... Jetzt lesen

Brite peilt das GrandTour-Triple an

Froome will beim Giro “etwas Besonderes erreichen“

29.11.2017  |  (rsn) - Die ganz große Überraschung war es am Ende nicht mehr. In den Medien war bereits vor der heutigen Streckenpräsentation der Italien-Rundfahrt über einen möglichen Start von Chris Froome (Sky) berichtet worden. Zudem ließ Renndirektor Mauro Vegni keine Möglichkeit ungenutzt, die... Jetzt lesen

Streckenpräsentation in Mailand

101. Giro d´Italia mit acht Bergankünften, Froome sagt Start zu

29.11.2017  |  (rsn) - Der 101. Giro d‘Italia beginnt am 4. Mai in Jerusalem mit einem 9,7 Kilometer langen Einzelzeitfahren und endet am 27. Mai in der italienischen Hauptstadt Rom. Im Etappenplan der erste großen Rundfahrt des Jahres stehen noch ein längeres Zeitfahren über 34,5 Kilometer, acht Bergetappen... Jetzt lesen

RCS Sport soll Entscheidung rückgängig machen

Giro-Start in Jerusalem führt zu Protesten und Boykottaufrufen

29.11.2017  |  (rsn) - Bei der heute anstehenden Präsentation des 101. Giro d’Italia werden die Organisatoren der ersten GrandTour des Jahres weltweite Aufmerksamkeit auf sich ziehen - zumal das Rennen am 4. Mai in Jerusalem beginnen und an den darauf folgenden beiden Tagen durch Israel führen wird. Gegen... Jetzt lesen

De Telegraaf: Brite startet beim Giro

Geht Froome das GrandTour-Triple an?

27.11.2017  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) wird nach einer Meldung von De Telegraaf im kommenden Jahr zum Giro d’Italia antreten, ehe er im Juli seinen fünften Tour-de-France-Sieg anpeilt. Die niederländische Tageszeitung berief sich in ihrer Berichterstattung zwei Tage vor der offiziellen Streckenpräsentation... Jetzt lesen

Vegni kündigt Überraschungen zur Startliste an

Gazzetta: 14. Giro-Etappe endet am Monte Zoncolan

26.11.2017  |  (rsn) - Die 14. Etappe des Giro d´Italia 2018 wird nach 181 Kilometern mit einer Bergankunft am Monte Zoncolan in 1.750 Metern Höhe enden. Das berichtete die italienische Gazzetta dello Sport drei Tage vor der offiziellen Streckenpräsentation der 101. Italien-Rundfahrt, die am 4. Mai in Jerusalem... Jetzt lesen

Im zweiten Jahr als ProContinental-Team

Israel Cycling Academy: Giro-Wildcard dank Jerusalem-Start?

25.11.2017  |  (rsn) - Der Kampf um Wildcards bei großen Rundfahrten ist jedes Jahr hart umkämpft - vor allem bei der Tour de France, aber auch bei Giro d´Italia und Vuelta a Espana. Gerade in Frankreich und Italien werden die Plätze für internationale Teams traditionell oft eng, weil es zahlreiche... Jetzt lesen

Italiener fährt 2018 wohl Giro und Vuelta

Aru will “großen Showdown“ mit Froome beim Giro

25.11.2017  |  (rsn) - Fabio Aru will nach seinem Wechsel von Astana zum UAE Team Emirates im kommenden Jahr nicht bei der Tour de France antreten, trotzdem aber ins direkte Duell mit Chris Froome (Sky) gehen. "Ich hoffe, er ist beim Giro, denn das würde dem Rennen mehr Prestige geben, und ich mag den großen... Jetzt lesen

Belgier neuer Kapitän bei Israel Cycling Academy

Hermans will beim Giro 2018 auf Etappenjagd gehen

21.11.2017  |  (rsn) - Ben Hermans traut sich beim kommenden Giro d’Italia eine Platzierung in den Top Ten der Gesamtwertung zu. Allerdings ist ein Etappensieg das Ziel des neuen Kapitäns des israelischen Zweitdivisionärs Israel Cycling Academy, der aller Voraussicht nach eine Wildcard für die am 4. Mai in... Jetzt lesen

Streckenpräsentation in elf Tagen

Giro 2018 mit acht schweren Bergankünften?

18.11.2017  |  (rsn) - Am 29. November wird der Parcours des 101. Giro d´Italia vorgestellt, und bislang sind lediglich die drei Auftaktetappen in Israel offiziell bekannt. Doch wie bei der "Großen Schleife" in Frankreich, so begeben sich auch in Italien fündige Radsport-Enthusiasten bereits in den Wochen vor... Jetzt lesen

“Das Ziel ist das Gelbe Trikot 2020“

Meintjes zieht 2018 den Giro der Tour vor

18.11.2017  |  (rsn) - Die Rückkehr zum Team Dimension Data sorgt für Louis Meintjes nicht nur für einen Umgebungs- sondern auch Zielwechsel. Der 25-jährige Südafrikaner, der Ende 2015 von Dimension Data-Vorgänger MTN-Qhubeka zu Lampre-Merida gewechselt war um zwei Jahre später von Lampre-Nachfolger UAE... Jetzt lesen

Zweitdivisionär mit 24 Fahrern von allen Kontinenten

Israel Cycling Academy will den Erfolg und dem Frieden dienen

17.11.2017  |  (rsn) - Mit einem rund erneuerten und deutlich verbesserten Aufgebot geht der israelische Zweitdivisionär Israel Cycling Academy in die Saison 2018, in der die Italien-Rundfahrt als großes Ziel ansteht. Das Team, das sich gestern in der Hemat der Öffentlchkeit präsenzierte, wird mit ziemlicher... Jetzt lesen

Italiener hofft auf Wildcard für sein Team

Cunego will nach dem Giro 2018 seine Karriere beenden

16.11.2017  |  (rsn) - Damiano Cunego plant, nach der Italien-Rundfahrt 2018 seine Karriere zu beenden. “Der Giro d’Italia ist das Rennen, das mich bekannt machte, das Rennen, das ich 2004 gewonnen habe und das Rennen, das mich am glücklichsten gemacht hat. Ich möchte nächstes Jahr daran teilnehmen und dann... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Giro-Streckenpräsentation am 29. November, Van Avermaet “Flandrien“

08.11.2017  |  (rsn) - Die Route des Giro d’Italia 2018 wird am 29. November in Mailand in den dortigen Studios des italienischen Fernsehsenders RAI vorgestellt. Das teilte der Organisator RCS Sport mit. Die Verschiebung vom angestammten Präsentationstermin im Oktober war nötig geworden, weil RCS Sport die... Jetzt lesen

Giro-Chef hofft auf Froome, Dumoulin & Co

Vegni will die GrandTour-Stars nach Jerusalem locken

05.11.2017  |  (rsn) - Giro-Chef Mauro Vegni hofft darauf, sowohl Titelverteidiger Tom Dumoulin (Sunweb) als auch Tour-Sieger Chris Froome (Sky) im kommenden Jahr nach Jerusalem locken zu können, wo am 5. Mai die 101. Auflage der Italien-Rundfahrt mit einem zehn Kilometer langen Einzelzeitfahren beginnt. Bisher... Jetzt lesen

Unzue plant mit Quintana, Landa und Valverde

Kommt Movistar 2018 mit einem Kapitäns-Dreizack zur Tour?

04.11.2017  |  (rsn) - Wenn es mit einer Doppelspitze über Jahre nicht klappt, Chris Froome und das Team Sky bei der Tour zu schlagen, dann muss man es eben mit einem Kapitäns-Trio probieren - so oder so ähnlich lautet wohl der Hauptgedanke hinter den Saisonplänen für 2018 bei Movistar. Jedenfalls hat... Jetzt lesen

Tour-Champion lobt den Giro-Sieger

Froome: “Dumoulin ist ganz anders als meine anderen Rivalen“

30.10.2017  |  (rsn) - Chris Froome hat Tom Dumoulin (Sunweb) ganz weit oben auf seiner Rechnung, wenn es um künftige Gesamtsiege bei den großen Rundfahrten geht. Nicht nur das: Der viermalige Tour-de-France Gewinner aus Großbritannien attestiert dem Niederländer, der in dieser Saison den Giro d’Italia... Jetzt lesen

Brite schließt vor Kurs-Präsentation nichts aus

Froome zum Giro? “Es ist eine Möglichkeit - definitiv“

28.10.2017  |  (rsn) - Zugegeben: Die Wahrscheinlichkeit scheint gering, doch dass Chris Froome (Sky) im kommenden Jahr zum dritten Mal nach 2009 und 2010 den Giro d´Italia bestreitet, ist zumindest nicht unmöglich. Das erklärte der Brite am Rande des Schanghai Kriteriums laut cyclingnews.com. "Ich sehe keinen... Jetzt lesen

Papst zum Start nach Jerusalem eingeladen

Giro 2018 mit Zoncolan und abschließendem Zeitfahren in Rom?

27.10.2017  |  (rsn) - Vier Wochen vor der offiziellen Präsentation nimmt die Strecke des 101. Giro d’Italia immer deutlichere Konturen an. Nachdem Jerusalem von den Organisatoren schon als Startort bekanntgegeben worden war, haben nun italienischen Medien eine Karte mit dem möglichen weiteren Streckenverlauf... Jetzt lesen

La Stampa: Colle delle Finestre wieder im Programm

Giro 2018: Entscheidung bei drei Bergankünften in den Alpen?

21.10.2017  |  (rsn) - Ende November erst wird RCS Sport den Streckenverlauf des Giro d’Italia 2018 offiziell bekanntgeben - das bietet genügend Zeit für Spekulationen oder auch mehr, was die Route der am 4. Mai in Jerusalem beginnenden 101. Italien-Rundfahrt angeht. Wie am Freitag die in Turin ansässige... Jetzt lesen

Vegni gegen Verlegung von Il Lombardia ins Frühjahr

Giro-Präsentation wohl erst Ende November

11.10.2017  |  (rsn) - Die Streckenpräsentation des Giro d’Italia 2018 wird wohl am 29. November in Mailand über die Bühne gehen. Renndirektor Mauro Vegni sprach gegenüber tuttobici von einer Wahrscheinlichkeit von "97 Prozent“. Üblicherweise wird der Parcours der Italien-Rundfahrt im Oktober noch vor der... Jetzt lesen

Mit Gesamtsieg beim Ciclismo Cup

Androni-Sidermec sichert sich frühzeitig die erste Giro-Wildcard

04.10.2017  |  (rsn) - Nach zweijähriger Abstinenz wird das Androni-Sidermec-Team 2018 wieder am Start des Giro d’Italia stehen. Mit dem vorzeitigen Gewinn der Gesamtwertung des Ciclismo Cup (ehemals Coppa Italia), einer aus 15 Rennen bestehenden nationalen Rennserie, hat sich der Zweitdivisionär bereits jetzt... Jetzt lesen

"Solche Fahrer brauchen kein Extra-Geld"

Giro-Chef Vegni: Keine Antrittsgage für Froome

04.10.2017  |  Mailand (dpa) - Giro-Direktor Mauro Vegni will Chris Froome (Sky) den Start bei der kommenden Italien-Rundfahrt nicht mit einer opulenten Antrittsgage schmackhaft machen. "Ich glaube nicht, dass Fahrer wie Froome oder Armstrong engagiert werden müssen. Solche Fahrer brauchen kein Extra-Geld",... Jetzt lesen

Auftakt mit drei Tagen in Israel

Giro: Grande Partenza 2018 mit Zeitfahren in Jerusalem

18.09.2017  |  (rsn) - Der Giro d’Italia 2018 beginnt am 4. Mai mit einem 10,1 Kilometer langen Einzelzeitfahren in Jerusalem und wird danach für zwei weitere Tage in Israel fortgesetzt, wo Etappen in nach Tel Aviv und Eilat anstehen. Das kündigte Renndirektor Mauro Vegni bei der offiziellen Präsentation des... Jetzt lesen

Offizielle Bekanntgabe nächsten Montag

Giro d´Italia startet 2018 in Israel

14.09.2017  |  Tel Aviv (dpa) - Der Giro d`Italia startet kommendes Jahr in Israel. Wie die lokalen Organisatoren mitteilten, wird der Grande Partenza 2018 in Jerusalem stattfinden und am kommenden Montag offiziell bekanntgegeben. An der Pressekonferenz werden unter anderem die Sportminister Italiens und Israels... Jetzt lesen

Zum Auftakt drei Tage in Israel?

Giro d´Italia soll 2018 in Jerusalem beginnen

07.08.2017  |  (rsn) - Der Giro d’Italia 2018 wird laut einer Meldung von cyclingnews.com in Israel gestartet. Den Anfang macht demnach ein Zeitfahren durch die Altstadt von Jerusalem, dem zwei weitere Etappen folgen sollen. Als Kandidaten dafür sind Tel Aviv und der südliche Teil des Landes im Gespräch. Eine... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(24.10.2017)

 1. Van Avermaet     4153
 2. Froome           3692
 3. Sagan            3344

WorldTour - Einzelwertung

(24.10.2017)

 1. Van Avermaet     3582
 2. Froome           3452
 3. Dumoulin         2545

WorldTour - Teamwertung

(24.10.2017)

 1. Sky             12806
 2. Quick-Step      12652
 3. BMC             10961

Europe Tour - Einzelwertung

(24.10.2017)

 1. Bouhanni        1124
 2. De Buyst         935
 3. Greipel          886

Europe Tour - Teamwertung

(24.10.2017)

 1. Wanty            3235
 2. Cofidis          3169
 3. Androni          2959

Europe Tour - Nationenwertung

(24.10.2017)

1.  Frankreich       5802
2.  Italien          5676
3.  Belgien          5172

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(24.10.2017)

 1. Van Vleuten     1475
 2. Van Der Breggen 1252
 3. Vos             1012

Weltrangliste - Teamwertung

(24.10.2017)

 1. Boels Dolmans   3368
 2. Sunweb          3050
 3. Orica Scott     2705

Weltrangliste - Nationenwertung

(24.10.2017)

 1. Niederlande     5398
 2. USA             2545
 3. Italien         2396

World Tour - Einzelwertung

(24.10.2017)

 1. Van Der Breggen 1016
 2. Van Vleuten      989
 3. Niewiadoma       856

World Tour - Teamwertung

(24.10.2017)

 1. Boels Dolmans   3273
 2. Sunweb          2153
 3. Wiggle High5    1824