Weltmeister schätzt Pogacar stark ein

Alaphilippe will in San Remo “eine gute Rolle spielen“

16.03.2022  |  (rsn) - Bei Tirreno-Adriatico spielte Weltmeister Julian Alaphilippe (Quick-Step Alpha Vinyl) im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, als ihm insgesamt drei Etappensiege gelangen, diesmal keine Rolle. An den sieben Tagen der italienischen Fernfahrt gelang dem Franzosen kein einziges... Jetzt lesen

Das letzte schwache Jahr ist abgehakt

Landa fühlt sich so gut wie nie und ist bereit fürs Giro-Podium

15.03.2022  |  (rsn) - Mit seinem dritten Platz in der Gesamtwertung von Tirreno-Adriatico fuhr sich Mikel Landa (Bahrain Victorious) in den Kreis der großen Giro-Favoriten (6. – 29. Mai). Seinen Angaben nach kam das sogar für ihn ein wenig überraschend! Jetzt kündigte er für die kommende Italien-Rundfahrt... Jetzt lesen

Leidensweg bei Tirreno zu Ende gegangen?

Pinot ist wieder da: “Seit 2020 nicht mehr so gut gefühlt“

15.03.2022  |  (rsn) – Thibaut Pinot scheint endlich am Ende eines langen Leidensweges angekommen zu sein. Der 31-jährige Franzose vom Team Groupama – FDJ hat am Sonntag die Fernfahrt Tirreno-Adriatico auf dem achten Gesamtrang abgeschlossen und freute sich darüber, wie lange nicht mehr über das Ergebnis... Jetzt lesen

Däne als Tirreno-Zweiter zufrieden

Vingegaard kann mit dem Druck der Kapitänsrolle umgehen

14.03.2022  |  (rsn) - Bei der vergangenen Tour de France war Jonas Vingegaard bei Jumbo - Visma als Ersatzkapitän für den ausgeschiedenen Primoz Roglic eingesprungen und hatte als Debütant nach drei Wochen hinter dem souveränen Titelverteidiger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) einen sensationellen zweiten... Jetzt lesen

RSNplusPerfektes Tirreno-Finale

Dem Instinkt gefolgt: Bauhaus aus der Sackgasse zum Sieg

14.03.2022  |  (rsn) – Der Bruchteil einer Sekunde hat beim Abschluss von Tirreno – Adriatico für Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) in San Benedetto über Sieg oder Niederlage entschieden. Der Kölner zog im Sprint auf den letzten Metern aus einer ungünstigen Position mit viel Verkehr vor ihm von der linken... Jetzt lesen

RSNplusDSM-Youngster Sechster des Schlussklassements

Tirreno: Arensman erhielt sogar Unterstützung von Bardet

14.03.2022  |  (rsn) – Kein Profiteam hat mehr deutsche Fahrer in seinen Reihen als der DSM-Rennstall von Manager Iwan Spekenbrink, doch beim 57. Tirreno – Adriatico war es ein Niederländer, der für Furore sorgte. Thymen Arensman lag vor dem letzten Anstieg der 6. Etappe virtuell sogar auf dem zweiten Platz... Jetzt lesen

Hindley überzeugt als Fünfter bei Tirreno

Nach Vlasovs Sturz stieg Bora bei Paris-Nizza komplett vom Rad

13.03.2022  |  (rsn) - Es gab Zeiten, da überzeugte Bora – hansgrohe gerade im Frühjahr durch Spitzenergebnisse in Serie. Beispielsweise mit den Siegen von Maximilian Schachmann bei Paris-Nizza. In diesem Jahr brachten die Raublinger dort keinen einzigen Fahrer ins Ziel der 8. und letzten Etappe. Bei... Jetzt lesen

Bauhaus mit Tigersprung zum Sieg

Finale der Schlussetappe von Tirreno-Adriatico im Video

13.03.2022  |  (rsn) – Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) hat am Schlusstag des 57. Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der Kölner ließ auf der 7. Etappe über 159 Kilometer rund um San Benedetto del Tronto in einem wilden Sprint im Tigersprung den Italiener Giacomo Nizzolo (Israel - Premier... Jetzt ansehen

Pogacar gelingt souverän Tirreno-Titelverteidigung

Bauhaus zog im Gegenwind an allen Gegnern vorbei

13.03.2022  |  (rsn) - Mit dem Tagessieg durch Phil Bauhaus (Bahrain – Victorious) ist die 57. Austragung von Tirreno-Adriatico zu Ende gegangen. Der 27-jährige Kölner sicherte sich die Schlussetappe der Fernfahrt, die erstmals seit 2010 eine Angelegenheit für Sprinter war, nachdem von 2011 bis 2021 ein... Jetzt lesen

Von Platz zwei auf Rang elf

Evenepoel stürzte an Pantanis Berg vom Tirreno-Podium

13.03.2022  |  (rsn) - Gefroren haben wohl beide "Wunderkinder" während der Königsetappe von Tirrreno-Adriatico im Anstieg zum Monte Carpegna, wo das Thermometer nur bis knapp über den Gefrierpunkt kletterte. Während Tadej Pogacar (UEA Team Emirates) attackierte um sich zu wärmen, brach Remco Evenepoel... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico, Drenthe

Vorschau auf die Rennen des Tages / 13. März

13.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

RSNplusSlowene offenbar noch stärker als 2021

Pogacar ist der neue Kannibale des Radsports

12.03.2022  |  (rsn) – Der Radsport hat einen neuen Kannibalen, einen Nachfolger von Eddy Merckx, dem dieser martialische Ehrenname zuteil wurde, weil er in seinem Sieghunger unstillbar war. Dies trifft nun auf Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) zu. Seit er 2019 Profi wurde, mischt der 23-jährige Slowene die... Jetzt lesen

Vlasov, Buchmann und Kelderman indisponiert

Doppelt schwerer Tag für Bora – nur Hindley überzeugte

12.03.2022  |  (rsn) – Mit gleich vier starken Rundfahrern bestreitet Bora – hansgrohe zurzeit Paris-Nizza (2.UWT) und Tirreno-Adriatico (2.UWT). Ursprünglich waren es sogar sechs, doch in Frankreich fiel Felix Großschartner einem Sturz zum Opfer und brach sich das Schlüsselbein, Titelverteidiger Maximilian... Jetzt lesen

Slowene vor Titelverteidigung bei Tirreno-Adriatico

Pogacar zertrümmert die Konkurrenz am Monte Carpegna

12.03.2022  |  (rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) steht vor seinem zweiten Gesamtsieg bei Tirreno – Adriatico. Der 23-jährige Slowene gewann in eindrucksvoller Manier die 216 Kilometer lange Königsetappe des "Rennens zwischen den beiden Meeren". Am Ende seines Parforceritts setzte Pogacar sich mit... Jetzt lesen

RSNplusTirreno-Adriatico im Schatten des Kriegs

Das Entsetzen ist groß, aber der Radsport-Alltag geht weiter

12.03.2022  |  (rsn) - Die Jüngsten sind wieder einmal die Besten. Zum Etappenstart von Tirreno - Adriatico im kleinen Örtchen Murlo hat eine Schulklasse statt der üblichen Sponsorenklatschpappen selbst gemalte Transparente mitgebracht. Darauf wird der Wunsch nach Frieden geäußert und ein Ende des Kriegs in... Jetzt lesen

“Das Rennen hätte anders ausgehen können“

Tirreno: Pogacar verpasste die Kurve - und auch den zweiten Sieg?

12.03.2022  |  (rsn) - Auf der 5. Etappe von Tirreno - Adriatico kam es an der Spitze des Gesamtklassements zu keinen Veränderungen. Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verteidigte an der Bergankunft in Fermo souverän sein Blaues Trikot und liegt weiterhin neun Sekunden vor Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl)... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico, Drenthe

Vorschau auf die Rennen des Tages / 12. März

12.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

RSNplusTirreno-Attacke verpuffte nach Fahrfehler

Evenepoel führte Pogacar und Vingegaard im Finale in die Irre

11.03.2022  |  (rsn) - Es steht außer Frage, dass Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) viel Mut und ein großes Kämpferherz besitzt. Das zeigte der 22-jährige Belgier auch im Finale der 5. Etappe von Tirreno-Adriatico, als er mit einer Attacke versuchte, die neun Sekunden Rückstand auf den im... Jetzt lesen

Franzose mit Tirreno-Etappensieg, Pogacar souverän

Barguil zeigte perfektes Gespür für die Ausreißergruppe

11.03.2022  |  (rsn) - Die 5. Etappe von Tirreno-Adriatico endete mit dem Ausreißercoup von Warren Barguil (Arkéa – Samsic). An der finalen Rampe nach Fermo war der Bretone stärker als der Belgier Xandro Meurisse (Alpecin – Fenix) und der Italiener Simone Velasco (Astana Qazaqstan). Tadej Pogacar... Jetzt lesen

Olympiasieger mit Magen-Darm-Infekt

Carapaz und Selig bei Tirreno-Adriatico ausgestiegen

11.03.2022  |  (rsn) - Ohne Richard Carapaz (Ineos Grenadiers), Rüdiger Selig (Lotto Soudal) und Nacer Bouhanni (Arkéa - Samsic) ist die 5. Etappe von Tirreno-Adriatico gestartet worden. Wie sein Ineos-Team meldete, leider der Olympiasieger aus Ecuador an einer Magen-Darm-Infektion. In der Gesamtwertung der... Jetzt lesen

RSNplusAngst vor zu frühen guten Ergebnissen

Boras Giro-Dreizack auf komplexem Balance-Ritt

11.03.2022  |  (rsn) - Gut sein, aber bloß nicht zu gut, das ist derzeit das Motto bei Bora - hansgrohe. Der deutsche Rennstall ist mit seinen drei designierten Giro-Kapitänen Wilco Kelderman, Emanuel Buchmann und Jai Hindley auf Selbsterkundungsfahrt beim Tirreno-Adriatico. Die ganz großen Bäume wird das Trio... Jetzt lesen

Einen Tag nach erstem Etappensieg

Vorsichtsmaßnahme für Sanremo: Ewan bei Tirreno ausgestiegen

11.03.2022  |  (rsn) – Nur einen Tag nach seinem Etapensieg bei Tirreno-Adriatico ist Caleb Ewan (Lotto Soudal) bei der italienischen Fernfahrt ausgestiegen. Wie sein Team auf Twitter erklärte, handele es sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme im Hinblick auf Mailand-Sanremo, nachdem Ewan auf dem dritten... Jetzt lesen

RSNplusVlasov Nizza-5., Kelderman Tirreno-10.

Boras Kletterer bei den ersten Bergprüfungen gut dabei

11.03.2022  |  (rsn) - Fünf Siege konnte Bora – hansgrohe bisher in dieser Saison verbuchen. Mit Aleksandr Vlasov, Lennard Kämna und Sergio Higuita waren es die Berg- und Rundfahrtspezialisten, die für den Raublinger Rennstall schon aufzeigen konnten. Aus diesem Trio wird aber nur Vlasov in den kommenden... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 11. März

11.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Pogacar lässt auf dem Schlusskilometer alle stehen

Finale der 4. Etappe von Tirreno-Adriatico im Video

10.03.2022  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auf der 4. Etappe von Tirreno-Adriatico einen Favoritensieg gefeiert. Der 23-jährige Slowene ließ über 201,4 Kilometer von Cascata delle Marmore nach Bellante nach einer Attacke im Schlussanstieg rund 800 Meter vor dem Ziel alle seine Konkurrenten... Jetzt ansehen

Tirreno: Titelverteidiger nun auch in Blau

Pogacar krönt mit Leichtigkeit die harte Arbeit seines Teams

10.03.2022  |  (rsn) - Im Bergaufsprint einer größeren Gruppe konnte sich Tadej Pogacar (UAE – Emirates) auf souveräne Art und Weise die 4. Etappe von Tirreno – Adriatico sichern. Jonas Vingegaard (Jumbo – Visma) schob sich auf den letzten Metern noch an Victor Lafay (Cofidis) vorbei und wurde Zweiter.... Jetzt lesen

RSNplusZwischen Pogacar, Evenepoel & Vingegaard

Beim Tirreno entbrennt Dreikampf der Gegenwart und Zukunft

10.03.2022  |  (rsn) - Beim 57. Tirreno - Adriatico steigen mit Tadej Pogacar, 23 Jahre jung, Remco Evenepoel, 22, und Jonas Vingegaard, 25, drei junge Burschen, die in der kommenden Dekade die großen Rundfahrten bestimmen dürften, erstmals in dieser Saison gemeinsam in den Ring. Es ist ein Dreikampf sehr... Jetzt lesen

RSNplus“Man weiß nie, was Pogacar vor hat“

Ewan: Sieg bei Tirreno-Adriatico vor allem für San Remo wichtig

10.03.2022  |  (rsn) – Im zweiten Versuch hat es für Caleb Ewan (Lotto Soudal) bei Tirreno-Adriatico mit dem Etappensieg geklappt – oder, wenn man es auf die ganze Karriere sieht: im sechsten Anlauf. Denn auch wenn der Australier schon zum fünften Mal bei der italienischen Fernfahrt am Start steht, besonders... Jetzt lesen

Ewan macht´s im zweiten Versuch besser

Finale der 3. Etappe von Tirreno-Adriatico im Video

10.03.2022  |  (rsn) - Caleb Ewan (Lotto Soudal) hat die 3. Etappe von Tirreno-Adriatico gewonnen. Der 27-jährige Australier setzte sich über 170 Kilometer von Murlo nach Terni im Massensprint auf Kopfsteinpflaster vor dem Franzosen Arnaud Démare (Groupama - FDJ) und dem Niederländer Olav Kooij (Jumbo –... Jetzt ansehen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 10. März

10.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Ackermann und Bauhaus auf sechs und sieben

Ewan bricht auf Kopfsteinpflaster den Tirreno-Bann

09.03.2022  |  (rsn) – Zwischenzeitlich sah es auf der 3. Etappe von Tireno-Adriatico zwar nicht nach einem Massensprint aus, doch nach 170 Kilometern zwischen Murli und Terni waren es am Ende doch die schnellen Männer, die ihre Nasen vorne hatten. Caleb Ewan (Lotto Soudal), etwa bei der Hälfte des Rennens... Jetzt lesen

Folgen der zweiten Corona-Erkrankung?

Tirreno-Adriatico: Sagan muss vor 3. Etappe aussteigen

09.03.2022  |  (rsn) - Im technischen Finale der 2. Etappe von Tirren-Adriatico zeigte sich Peter Sagan (TotalEnergies) hellwach und belegte Rang vier. Wenige Meter vor dem Ziel in Sovicille schien es sogar, als würde der dreimalige Weltmeister den ersten Sieg im Trikot seines neuen Teams einfahren können.... Jetzt lesen

Nach Enttäuschungen auf 2. Tirreno-Etappe

Kristoff und Ewan wollen es in Terni besser machen

09.03.2022  |  (rsn) - Alexander Kristoff (Intermarché - Wanty - Gobert Matériaux) gehörte auf der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico zu denjenigen Sprintern, die im technischen und mit zahlreichen Kurven versehenen Finale nicht zum Zug kamen. Der 34-jährige Norweger, der in dieser Saison die Clasica Almeria... Jetzt lesen

Irrsinniger Sekunden-Kampf bei Tirreno-Adriatico

Von wegen Grün: Vollbeladene Teamautos geben Schiebewind

09.03.2022  |  (rsn) – Sieben Etappen umfasst die Fernfahrt Tirreno-Adriatico. Vor allem auf den Teilstücken Nummer vier, fünf und sechs wird es topografisch schwer. Diese Tage in den Abruzzen und Marken sollten das "Rennen zwischen den zwei Meeren" entscheiden. Doch angesichts der Dichte im Favoritenfeld... Jetzt lesen

RSNplusSprintzüge beim Feinjustieren

Tirreno: Licht und Schatten bei den schnellen Männern

09.03.2022  |  (rsn) - Die Sprinter hatten es zum Auftakt von Tirreno Adriatico schwer. Am ersten Tag mussten sie auf ihre Zeitfahrräder steigen. “Ich habe versucht, es locker angehen zu lassen. Aber ich sitze ja sonst nie auf dem Zeitfahrrad. Deshalb war das ziemlich hart“, sagte etwa Caleb Ewan (Lotto... Jetzt lesen

RSNplusIm Tirreno-Finale abgedrängt

Bauhaus: “Von den Beinen her wäre mehr drin gewesen“

09.03.2022  |  (rsn) - Dreihundert Meter vor Schluss der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico in Sovicille sah es für Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) sehr gut aus. Vielleicht zu gut! An zweiter Stelle liegend, raste der Kölner dem Ziel entgegen. Doch in der letzten leichten Rechtskurve, die in vollem Tempo gefahren... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. März

09.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Qual der Wahl: Jakobsen oder Cavendish?

Nur ein Sanremo-Startplatz für zwei Quick-Step-Sprinter

08.03.2022  |  (rsn) – Die Zeiten, in denen Mailand – Sanremo im Sprint eines - kleineren - Feldes entschieden wurde, liegen schon einige Jahre zurück. Arnaud Démare (Groupama – FDJ) war 2016 der letzte Sprinter, der den italienischen Frühjahrsklassiker für sich entscheiden konnte. Doch seit einiger Zeit... Jetzt lesen

Merlier kriegt am schnellsten die Kurve

Finale der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico im Video

08.03.2022  |  (rsn) - Tim Merlier (Alpecin – Fenix) hat am zweiten Tag von Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Belgier verwies nach 219 Kilometern Olav Kooij (Jumbo – Visma) und Kaden Groves (Bike Exchange – Jayco) auf die Plätze. Vierter wurde Peter Sagan (TotalEnergies). Phil Bauhaus... Jetzt ansehen

Tirreno-Adriatico: Ganna bleibt vorn

Merlier holt sich ersten Saisonsieg, Bauhaus Sechster

08.03.2022  |  (rsn) - Tim Merlier (Alpecin – Fenix) hat am zweiten Tag von Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Belgier verwies nach 219 Kilometern Olav Kooij (Jumbo – Visma) und Kaden Groves (Bike Exchange – Jayco) auf die Plätze. Vierter wurde Peter Sagan (TotalEnergies). Phil Bauhaus... Jetzt lesen

Am zweiten Tag von Tirreno-Adriatico

Ackermann und Richeze fordern Ewans Sprintzug heraus

08.03.2022  |  (rsn) - Nach dem Auftaktzeitfahren kommen am zweiten Tag von Tirreno-Adriatico die Sprinter zum Zug. Auch wenn die 2019 Kilometer lange Etappe von Camaiore nach Sovicille einige Hügel im Programm hat, wird allgemein mit dem ersten Massensprint der 57. Auflage des “Rennens zwischen den zwei... Jetzt lesen

Zeitfahrweltmeister Ganna mit Favoritensieg

Highlight-Video des Tirreno-Adriatico-Auftakts

08.03.2022  |  (rsn) - Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) ist zum Auftakt von Tirreno-Adriatico seiner Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht geworden. Der zweimalge Weltmeister aus Italien gewann souverän das Zeitfahren von Lido di Camaiore und übernahm mit seinem dritten Saisonsieg das erste Führungstrikot der... Jetzt ansehen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 8. März

08.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

RSNplusAusbaufähiger Einstand bei Tirreno

Buchmann fehlt im Zeitfahren noch die Spannung in den Beinen

07.03.2022  |  (rsn) - Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) muss zwischen Formaufbau, Euphorie bei Erfolgen und der Angst vor zu großer Frühform die richtige Balance finden Die ganz helle Freude herrschte bei Bora - hansgrohe nach dem Auftaktzeitfahren des Tirreno Adriatico nicht. "Ehrlich gesagt haben wir... Jetzt lesen

Belgier im Zeitfahren sieben Sekunden schneller

Im Tirreno-Duell Evenepoel vs. Pogacar steht es 1:0

07.03.2022  |  (rsn) - Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) hat das erste direkte Duell im Zeitfahren einer Rundfahrt gegen Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) gewonnen. Im 13,9 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr von Lido di Camaiore fuhr der Belgier hinter Sieger Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) die... Jetzt lesen

Auftakt gegen die Uhr bei Tirreno-Adriatico

Zeitfahrweltmeister Ganna schlägt Evenepoel und Pogacar

07.03.2022  |  (rsn) - Das Auftaktzeitfahren von Tirreno-Adriatico wurde von Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) dominiert. Der Zeitfahrweltmeister holte elf Sekunden Vorsprung auf Remco Evenepoel (Quick – Step Alpha Vinyl) und 17 Sekunden auf Titelverteidiger Tadej Pogacar (UAE Emirates) heraus. Ganna übernimmt... Jetzt lesen

Tirreno: Erster Auftritt von Boras Giro-Dreizack

Aldag: “Heute geht´s um Schadensbegrenzung“

07.03.2022  |  (rsn) - Bei der heute beginnenden 57. Ausgabe von Tirreno-Adriatico (7. - 13. März) unterzieht sich der Giro-Dreizack von Bora - hansgrohe einer ersten gemeinsam Standortbestimmung. Für Emanuel Buchmann, Wilco Kelderman und Jai Hindley geht es bei der italienischen Fernfahrt auch darum, mit... Jetzt lesen

RSNplus57. Tirreno-Adriatico

Evenepoel fordert Pogacar: Das erste Duell bei einer Rundfahrt

07.03.2022  |  (rsn) – Bislang hat sich die Konkurrenz an Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) in den Rundfahrten die Zähne ausgebissen. Seit der Tour de France 2020 hat der Slowene bei Etappenrennen nur eine einzige Niederlage einstecken müssen: Bei der Baskenland-Rundfahrt 2021 wurde er hinter dem... Jetzt lesen

Vorschau 57. Tirreno Adriatico

Gelingt Pogacar gegen starke Konkurrenz der nächste Coup?

07.03.2022  |  (rsn) - Mit einem neuen Termin im Rennkalender wartet Tirreno - Adriatico auf. Statt von Mittwoch bis Dienstag ist die italienische Fernfahrt nun von Montag und bis Sonntag vorgesehen. Somit findet das Rennen vom 7. bis zum 13. März parallel zu Paris - Nizza statt. Außerdem liegt zwischen dem... Jetzt lesen

RSNplusBei Tirreno wieder mit Nizzolo vereint

Zabel will in Italien auf den Leadout von Almeria aufbauen

07.03.2022  |  (rsn) – Mit einem "halben Ruhetag" beginnt für Rick Zabel (Israel – Premier Tech) am Montag die italienische Fernfahrt Tirreno-Adriatico in Lido di Camaiore. Denn dort, wo jahrelang ein Mannschaftszeitfahren das WorldTour-Etappenrennen eröffnete, steht zum Auftakt diesmal ein 13,9 Kilometer... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Pogacar Tadej            5241
 2.Roglic Primoz            4010
 3.Van Aert Wout            3656

Weltrangliste - Teamwertung

(28.06.2022)

 1.Jumbo-Visma              8168
 2.Ineos Grenadiers         7601
 3.Bahrain Victorious       7325

Weltrangliste - Nationenwertung

(28.06.2022)

 1.Belgien                 14885
 2.Slowenien               13222
 3.Frankreich              11316

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Van Aert Wout            2495
 2.Pogacar Tadej            2033
 3.Van Der Poel Mathieu     1650

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Pogacar Tadej            3158
 2.Roglic Primoz            3112
 3.Vingegaard Jonas         2035

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Van Vleuten Annemiek     4126
 2.Vollering Demi           3429
 3.Balsamo Elisa            3171

Weltrangliste - Teamwertung

(28.06.2022)

 1.SD Worx                  8059
 2.Trek-Segafredo           5975
 3.FDJ Nouvelle-Aquitaine   5928

Weltrangliste - Nationenwertung

(28.06.2022)

 1.Niederlande             13776
 2.Italien                 11784
 3.Schweiz                  4466