23.08.2017: Benicàssim - Alcossebre (175,7 km)

Live-Ticker Vuelta a España, 5. Etappe

88 km
176 km
 
+0:56
Soler
 
+0:42
Kudus
 

Lutsenko
Stand: 10:58
18:04 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass sie auch morgen wieder mit dabei sind.
18:03 h
Romain Bardet hat heute wohl einen schwarzen Tag erwischt und ist ganz aus den Top-10 herausgefallen.
18:00 h
Davide Villella hat seinen Vorsprung im Bergtrikot ausgebaut, Matteo Trentin dürfte das grüne Trikot verteidigt haben.
17:57 h
Marco Haller konnte sich noch auf den sechsten Rang retten.
17:56 h
Dritter wurde übrigens Marc Soler (MOV).
17:54 h
Chris Froome verteidigt durch das furiose Finale der Favoriten auf jeden Fall das rote Trikot.
17:52 h
Aru und De La Cruz verlieren Zeit. Der große Verlierer unter den Favoriten ist Nibali.
17:52 h
Er führt die Gruppe mit 4:30 Minuten Rückstand über die Linie. Van Garderen muss abreißen lassen.
17:51 h
Contador attackiert auf den letzten Metern.
17:50 h
Auch Tejay van Garderen (BMC) und Michael Woods (CDT) sind noch dabei. Nibali, Aru und Bardet fehlen.
17:50 h
Chaves und Contador bleiben bei Froome.
17:49 h
Moscon schlägt ein brutales Tempo an, jetzt attackiert Froome.
17:49 h
Die Gruppe ist jetzt schon einen Kilometer vor dem Ziel. Rui Costa ist abgehängt.
17:48 h
Die Gruppe der Favoriten dünnt sich schnell aus. Es sind nur noch knapp 10 Fahrer,
17:48 h
Im Feld macht Moscon (SKY) das Tempo für Froome.
17:47 h
Der Kasache war der stärkste Fahrer heute. Kudus wird zweiter.
17:46 h
Alexey Lutsenko gewinnt die Etappe.
17:46 h
Lutsenko und Kudus kämpfen beide mit den letzten Rampen, der Ausgang scheint allerdings klar.
17:45 h
Im Feld hibt es momentan noch keine großen Attacken. Nach etwas Verwirrung zu Beginn formiert sich nun der gewohnte Sky-Zug, allerdings nicht bei härtestem Tempo.
17:44 h
Auch Kudus ist nun 1000 Meter vor dem Ziel, hier warten die schwersten Prozente bevor die Steigung 600 Meter vor dem Ziel flacher wird.
17:43 h
Das Feld hat den Fuß des Anstieges erreicht. Contador (TFS) zeigt sich vorne. Lutsenko ist auf dem letzten Kilometer.
17:42 h
Kudus und Lutsenko scheinen gleich stark zu sein. Das Feld ist nun kurz vor dem Fuß des Anstieges. BMC macht dort das Tempo.
17:41 h
Kudus überholt Haller und hat einen Rückstand von geschätzt 30 Sekunden auf Lutsenko.
17:40 h
Lutsenko ist zwei Kilometer von seinem größten Sieg entfernt. Der Kasache war U23 Weltmeister und konnte im letzten Jahr einen Ausreißersieg bei Paris-Nizza feiern.
17:39 h
Lutsenko sieht gut aus, hat einen Runden tritt. Kudus bekommt mittlerweile Haller in Sichtweite. Das Feld nähert sich auch bald dem Anstieg.
17:38 h
Lutsenko macht vorne alleine das Tempo, dahinter befindet sich irgenwo Haller. Währenddessen stellt Kudus Gougeard ab.
17:37 h
Momentan befinden wir uns in einem flacheren Bereich, die steilen Rampen von bis zu 18% folgen erst.
17:37 h
An der drei-Kilometer-Marke setzt sich Lutsenko mit einem Antritt von Haller ab.
17:36 h
Haller und Lutsenko erreichen den Anstieg mit 33 Sekunden Vorsprung.
17:36 h
In einer Verfolgergruppe weiter hinten kämpft Jetse Bol momentan um das virtuelle rote Trikot. Er hat 4:56 Minuten Rückstand auf Froome.
17:33 h
Kudus und Gougeard haben sechs Kilometer vor dem Ziel 28 Sekunden Rückstand, die Gruppe um Allaphillipe sogar 42 Sekunden.
17:32 h
Im Feld hat sich Sky zurückgezogen und die anderen Teams formieren sich bei niedrigem Tempo.
17:32 h
Um die Eremita Santa Lucia gab es einige Verwirrung. Im Internet war der Berg der 3. Kategorie mit 3,4 Kilometern und 4% angegeben. Das wurde mittlerweile korrigiert. Die Durchschnittssteigung ist tatsächlich 10%. Also eine echte Rampe, die auch im Gesamtklassement etwas verändern wird. Die Frage ist, ob die Fahrer dies auch mitbekommen haben.
17:29 h
Merhawi Kudus ist ein guter Bergfahrer und könnte auf Lutsenko einige Sekunden herausholen. Auch Allaphillipe dürfte am letzten Anstieg aufdrehen.
17:27 h
Kudus und Gougeard sind nur 15 Sekunden hinter den Verfolgern, die Gruppe Allaphillipe noch 10 Sekunden dahinter. Es sind nur noch 10 Kilometer bis ins Ziel.
17:26 h
Es gab eine weitere Spaltung in der Verfolgergruppe: Gougeard und Kudus setzten sich von Allaphillipe, Mohoric und Soler ab.
17:25 h
Die beiden Gruppen fahren quasi eine Mannschaftsverfolgung auf einer großen und breiten Straße aus. Die hintere Gruppe hat zu Fünft einen numerischen Vorteil, während Lutsenko und Haller die besseren Rouleure sind. Aber können die beiden den Vorsprung im Schlussanstieg halten?
17:23 h
Das Spitzenduo passiert den Zwischensprint im Vorbeifahren. Der Abstand zwischen den beiden Gruppen bleibt konstant bei 25 Sekunden.
17:20 h
Wo Jetse Bol fährt, lässt sich nicht genau ausmachen. Der Niederländer ist relevant, weil er das rote Trikot von Chris Froome übernehmen kann.
17:19 h
Die Gruppe Allaphillipe fährt nun Mohoric auf und hat das Spitzenduo im Blick. Dort kooperiert Haller wieder mit Lutsenko, da Mamykin nicht bei den Verfolgern mithalten konnte. Die dritte Verfolgergruppe ist weitere 20 Sekunden dahinter.
17:15 h
Die Verfolger haben sich mittlerweile durch Allaphillipes Attacke gespalten. Mit dem Franzosen sind Merhawi Kudus (DDD), Alexis Gougeard (ALM) und Marc Soler (MOV) auf der Verfolgung von Lutsenko und Haller.
17:13 h
Durch eine kluge Attacke über eine Kuppe sprengt Allaphillipe die Verfolgergruppe und reduziert den Rückstand auf 30 Sekunden.
17:12 h
In der Verfolgergruppe werden unterdessen verschiedene Attacken gestartet. Die Gruppe wird nicht mehr kooperieren um die Haller und Lutsenko einzuholen.
17:10 h
Sky scheint mittlerweile auch das rote Trikot aufgegeben zu haben. Der Rückstand des Feldes erhöht sich mittlerweile auf 6:30 Minuten.
17:09 h
Der Vorsprung des Spitzenduos auf die 12 Verfolger um Allaphillipe und Villella beträgt mittlerweile 55 Sekunden. Haller beteiligt sich nicht mehr an der Führungsarbeit, was Lutsenko aufregt. Haller hat mit Mamykin noch einen kletterstarken Teamkollegen bei der Verfolgergruppe. Ausserdem ist Lutsenko der bessere Kletterer. Deshalb verweigert Haller wohl aus taktischen Gründen die Zusammenarbeit.
17:02 h
Mohoric kann mit Lutsenko und Haller nicht mehr mithalten und fällt zurück.
17:01 h
Das Feld ist nun 5:30 Minuten zurück. Das bedeutet nicht nur, dass der Etappensieger aus der Spitzengruppe kommt, sondern auch, dass Jetse Bol momentan virtuell im roten Trikot fährt.
16:57 h
Lutsenko (AST) und Matej Mohoric (UAD) schließen zu Marco Haller auf. Die restlichen Ausreißer sind nur knapp 100 Meter dahinter.
16:52 h
Hallers Verfolger zeigen Reaktion, einzelne Fahrer versuchen sich nun abzusetzen.
16:50 h
Im Feld zeigt Sky keine große Reaktion. Mit 4:50 Minuten Vorsprung 40 Kilometer vor dem Ziel hat die Spitzengruppe mittlerweile gute Chancen den Sieg unter sich auszumachen.
16:48 h
Haller baut auf leicht abschüssigen Terrain seinen Vorsprung auf 17 Sekunden aus. Seine Verfolger schauen sich an.
16:43 h
In der Abfahrt setzt sich Marco Haller von der restlichen Spitzengruppe ab und ist nun mit 12 Sekunden Vorsprung alleine an der Spitze.
16:39 h
Und wieder ist es Villella, der sich die Bergpunkte von Mas sichert. Damit hat er insgesamt 30 Punkte auf dem Konto.
16:35 h
Diese Vuelta ist natürlich auch eine Vorbereitung auf die Straßen-Weltmeisterschaften in Bergen. Die Schweiz hat jetzt ihre Aufgebote für die WM bekannt gegeben: Michael Albasini (ORS) und Nicole Hanselmann (Cervélo-Bigla) sind die Kapitäne bei den Männern respektive den Frauen. radsport-news.com | Albasini und Küng führen Schweiz in die WM von Bergen
16:30 h
Villella sorgt momentan für das Tempo, der Vorsprung wächst 55 Kilometer vor dem Ziel auf 4:30 Minuten. An ungeschützten Stellen des Anstieges herrscht ein stärkerer Seitenwind.
16:23 h
Mas wird wieder eingeholt. Die Attacken erhöhen den Vorsprung auf das Feld wieder auf 4:00 Minuten.
16:22 h
Lluis Mas gibt sich nicht zufrieden und kontert Férnandéz Attacke. Dahinter haben sich die restlichen Ausreißer wieder zusammengeschlossen. Schwarzmann und Benito (RAG) haben Probleme.
16:20 h
Eine Tempoverschärfung in der Ausreißergruppe. Mit Ruben Férnandéz attackiert einer der beiden Movistar-Fahrer und versucht die Gruppe zu sprengen. Davide Villella und einige weitere Fahrer reagieren.
16:18 h
Die Temperatur ist heute nicht ganz so extrem wie gestern, der Himmel auch teilweise bewölkt. Da auch kein großer Wind weht, dürfte das Wetter heute kein so großer Einflussfaktor werden.
16:09 h
Die Rennsituation ist unverändert. Die Spitzengruppe harmoniert 64 vor dem Ziel mit einem Vorsprung von 3:25 Minuten. Gleich nimmt sie den vorletzten Anstieg des Tages in Angriff. Der Alto de la Serratella ist mit 13,2 Kilometern und 3,7% Durchschnittssteigung nicht allzu hart, aber relativ lang.
16:05 h
John Degenkolb war nicht der einzige Fahrer mit gesundheitlichen Problemen. Auch Rafal Majka (BOH) hatte gestern mit Magen-Darm Problemen zu kämpfen und verlor weiter Zeit. Ebenfalls im Gesamtklassement zurückgefallen sind Domenico Pozzovivo und Daniel Moreno (Movistar). Sie waren jedoch in einen Sturz vor der Drei-Kilometer-Marke verwickelt. radsport-news.com | Moreno und Pozzovivo im Pech, Glück für Kelderman
15:56 h
In der Abfahrt können Christian Knees und Ian Stannard, die beiden Rouleure des Sky-Teams, den Abstand zur Spitze wieder auf 3:30 Minuten reduzieren.
15:54 h
Der Gesamtzweite David De La Cruz (QST) rollt nach einem Defekt auf der Abfahrt in der Wagenkolonne an das Feld zurück.
15:47 h
Mit John Degenkolb (TFS) gab es heute vor dem Start schon eine prominente Aufgabe. Der deutsche Sprinter kämpfte schon seit dem Montag mit einer Krankheit. radsport-news.com | Bronchitis! Degenkolb muss die Vuelta aufgeben
15:40 h
Davide Villella sichert sich die Punkte an der Bergwertung der 2. Kategorie die Punkte vor Lluis Mas (RGA) und Alexey Lutsenko (AST). In genau der selben Reihenfolge wurden schon die ersten beiden Bergwertungen des Tages ausgefahren. Damit kann Villella seinen Vorsprung weiter ausbauen. Der Vorsprung hatte sich während des Anstieges auf 4:10 Minuten erhöht.
15:35 h
Im Feld kontrolliert Team Sky das Tempo. Die Mannschaft von Christopher Froome hatte der Gruppe niemals mehr als 3:30 Minuten Vorsprung gegeben. Vielleicht will Froome den Etappensieg, sein Team will auf jeden Fall das rote Trikot verteidigen. Der bestplatzierte aus der Spitzengruppe ist Jetse Bol (MZN) mit 4:56 Minuten Rückstand.
15:31 h
Wir melden uns 90 Kilometer vor dem Ziel mit einer 16 Mann starken Spitzengruppe. Schon nach sieben Kilometern konnte sich ein Teil der Gruppe absetzen und bekam bis zur ersten Bergwertung weiteren Zuwachs. Mit Julian Allaphillipe (QST), Marc Soler (MOV), Merhawi Kudus (DDD), dem Mann im Bergtrikot Davide Villella (CDT), sowie Marco Haller (KAT) und Michael Schwarzmann (BOH) ist die Gruppe prominent besetzt. Ihr aktueller Vorsprung beträgt 3:11 Minuten.
11:08 h
Die heutige Etappe begleitet Felix Schönbach ab 15:30 Uhr. Auf Radsport-News berichtet Grand-Tour Debütant Nico Denz (ALM) über die gestrige Etappe und den Sturz, der Domenico Pozzovivo seine gute Platzierung im Gesamtklassement gekostet hat. radsport-news.com | Pozzos Sturz im GP der Kreisverkehre kostete viel Zeit
11:06 h
Die große Frage ist natürlich: Kann jemand Christopher Froomes (SKY) rotes Trikot gefährden? Bei dieser Art von Steigung ist Nicholas Roche (BMC) als gefährlich einzustufen. Eine Chance auf den Tagessieg haben sowohl Julian Allaphillipe (QST) als auch Michael Woods (CDT). Aus einer Spitzengruppe könnte Alexandre Geniez (ALM) zum Zuge kommen.
11:03 h
Die 175 Kilometer lange Etappe in der Region Valencia endet, mittlerweile typisch für die erste Vuelta-Woche, mit einer kurzen und steilen Rampe zur Ermita Santa Lucía bei Alcossebre. Gleich nach dem Start in Benimcàssim müssen die Fahrer mit dem Alto del Desierto de las Palmas (2. Kategorie: 7,8 Kilometer; 4,8%) die erste Schwierigkeit überwinden. Auf dem mittleren Streckenabschnitt stellen sich der Alto de Cabanes (3. Kat.: 7,3 Km; 4,4%), der Coll de la Bandereta (2. Kat.: 4,6 Km; 7,6%), sowie der Alto de la Serratella (2. Kat: 13,2 Km; 3,7%) in den Weg. Nach 50 ruhigeren Kilometern wartet die Schlusssteigung zur Erimita Santa Lucía (2. Kat: 3,4 Km; 4,2%). Die niedrige Durchschnittssteigung trügt: Einige Abschnitte haben zweistellige Steigungsprozente.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 176 km
Start 13:00 h
Ankunft ca. 17:40 h
Strecke gefahren 176 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 5
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Lutsenko (AST)
2 Kudus (DDD) +0:42
3 Soler (MOV) +0:56
4 Mohoric (UAD) +1:11
5 Gougeard (ALM) +1:24
6 Haller (KAT) +1:37
7 Alaphillipe (QST) +1:40
8 Bol (MZN) +2:04
9 Mamykin (KAT) +2:18
10 Maison (FDJ) +2:31

Gesamtwertung

1 Froome (SKY)
2 van Garderen (BMC) +0:10
3 Chaves (ORS) +0:11
4 Roche (BMC) +0:13
5 De La Cruz (QST) +0:23
6 Nibali (TBM) +0:36
7 Aru (AST) +0:49
8 A. Yates (ORS) +0:50
9 S. Yates (ORS) +1:09
10 Woods (CDT) +1:13

Sprintwertung

Vor der Etappe
1 Trentin (QST) 49 Pkt.
2 Nibali (TBM) 31

Bergwertung

1 Villella (CDT) 30 Pkt.
2 Mas (RAG)