2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014
2013 | 2012 | 2011

Italien, 01.10.2016

Il Lombardia (Lombardei-Rundfahrt) 2016 (1.UWT)

Streckenkarte vergrößern Üblicherweise findet die Lombardei-Rundfahrt nach der Straßen-WM statt und bietet dem Weltmeister die erste Möglichkeit, sein Regenbogentrikot in einem Rennen zu präsentieren. In diesem Jahr ist das aber anders, denn die Welt-Titelkämpfe in Doha werden erst zwischen dem 9. und 16. Oktober statt Ende September ausgetragen, wogegen Il Lombardia am Samstag den Abschluss der italienischen Straßensaison bildet.


Das letzte der fünf Radsport-Monumente führt diesmal über 241 Kilometer in Como und führt schon nach gut 65 Kilometern über den berühmten Anstieg zur Madonna del Ghisallo. Die entscheidende Phase des „Rennens der fallenden Blätter“ beginnt nach 131 Kilometern mit dem 11,6 Kilometer langen und bis zu 17 Prozent steilen Anstieg nach Valico di Valcava, der mit 1.336 Metern den höchsten Punkt der Lombardei-Rundfahrt bildet.


Danach wird es für die Fahrer nicht leichter, denn es folgen Schlag auf Schlag weitere Kletterpartien nach Berbenno, Sant´Antonio Abbandonato, Miragolo San Salvatore und Selvino. Nach einer zwölf Kilometer langen Abfahrt und einem kurzen Flachstück geht es schließlich nach Bergamo Alta hinauf, ein 1,2 Kilometer lange, aber bis zu zwölf Prozent steiler und mit Kopfsteinpflasterpassagen versehenen Steigung, von deren höchstem Punkt eine drei Kilometer lange Abfahrt ins Ziel nach Bergamo führt.


IL LOMBARDIA (LOMBARDEI-RUNDFAHRT) | NACHRICHTEN

Martinelli: "Hätte er gehört, hätten wir gewonnen"

Rosas starke Abschiedsvorstellung gefiel dem Boss nicht

03.10.2016  |  (rsn) - Diego Rosa (Astana) war physisch einer der Stärksten, wenn nicht sogar der Stärkste bei Il Lombardia am vergangenen Samstag. Der 27-Jährige ging als Helfer für Fabio Aru ins Rennen, sprang in die Bresche als sein Kapitän schwächelte und hätte um ein Haar gewonnen. Erst auf den letzten... Jetzt lesen

Sagan und Movistar die Gesamtsieger 2016

Barguil rettet Giant-Alpecin den 16. WorldTour-Platz

02.10.2016  |  (rsn) - Als Warren Barguil (Giant-Alpecin) den Bergamo Alta in der ersten Verfolgergruppe überquerte, war es so gut wie geschafft. Der schlanke Franzose saß unter den ersten Elf bei Il Lombardia und musste auf den letzten drei Kilometern hinunter ins Ziel nur noch einen Mann hinter sich lassen, um... Jetzt lesen

FeatureRadsport-News Best of 2024

Atera Genio Pro Advanced: Leicht montierbarer Träger für zwei bis drei Bikes

01.04.2024  |  Der Kupplungsträger ist auf zwei Fahrräder bzw. E-Bikes ausgerichtet, für die er eine maximale Zuladung von 60 Kilo mitbringt. Mit einer Erweiterung kann ein drittes Fahrrad befördert werden, wobei der Träger dann maximal 65 Kilo stemmt.Die flexibel positionierbaren Klemmen halten den Rahmen... Jetzt lesen

SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2024 (ITA)
04.05. - 26.05.2024
Tour de France 2024 (FRA)
29.06. - 21.07.2024
Vuelta a España 2024 (ESP)
17.08. - 08.09.2024
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)