2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014
2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997

Italien, 07.03. - 13.03.2022

Tirreno - Adriatico 2022 (2.UWT)

Streckenkarte vergrößern Erstmals seit 2015 beginnt Tirreno-Adriatico wieder mit einem Einzelzeitfahren. Wie die Organisatoren der italienischen Fernfahrt ankündigten, wird ein 13,9 Kilometer langes Zeitfahren die für den 7. bis 13. März geplante 57. Ausgabe des “Rennens zwischen den beiden Meeren“ eröffnen.

Dagegen fehlt diesmal der traditionelle individuelle Kampf gegen die Uhr, mit dem Tirreno-Adriatico in den vergangenen Jahren jeweils in San Benedetto del Tronto endete. Stattdessen ist als Finale eine 159 Kilometer lange und überwiegend flache Etappe mit Start und Ziel in dem Badeort an der Adria herum geplant.

Auch ohne echte Bergankunft kommt Tirreno-Adriatico auf rund 14.000 Höhenmeter. Auf der über 213 Kilometer führenden Königsetappe, der zweitlängsten des gesamten Rennens, muss gleich zweimal der rund sieben Kilometer lange und im Schnitt fast zehn Prozent steile Monte Carpegna bewältigt werden.

Eine Neuerung gibt es auch beim Termin. Die diesjährige Ausgabe beginnt an einem Montag, nur einen Tag nach dem Start von Paris-Nizza und zwei Tage nach dem toskanischen Schotterklassiker Strade Bianche, und endet parallel zur französischen Fernfahrt.

TIRRENO - ADRIATICO | NACHRICHTEN

Weltmeister schätzt Pogacar stark ein

Alaphilippe will in San Remo “eine gute Rolle spielen“

16.03.2022  |  (rsn) - Bei Tirreno-Adriatico spielte Weltmeister Julian Alaphilippe (Quick-Step Alpha Vinyl) im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, als ihm insgesamt drei Etappensiege gelangen, diesmal keine Rolle. An den sieben Tagen der italienischen Fernfahrt gelang dem Franzosen kein einziges... Jetzt lesen

Featurersn-Gravelbike-Test - Teil 7, Rad 1

Parapera Anemos Masterpiece: Leicht, schnell, agil...

23.11.2022  |  Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit brandneuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlichen Schotter-Rädern. Lassen Sie sich überraschen!... Jetzt lesen

Das letzte schwache Jahr ist abgehakt

Landa fühlt sich so gut wie nie und ist bereit fürs Giro-Podium

15.03.2022  |  (rsn) - Mit seinem dritten Platz in der Gesamtwertung von Tirreno-Adriatico fuhr sich Mikel Landa (Bahrain Victorious) in den Kreis der großen Giro-Favoriten (6. – 29. Mai). Seinen Angaben nach kam das sogar für ihn ein wenig überraschend! Jetzt kündigte er für die kommende Italien-Rundfahrt... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten "Tirreno - Adriatico"
15.03.2022    Pinot ist wieder da: “Seit 2020 nicht mehr so gut gefühlt“ 14.03.2022    Vingegaard kann mit dem Druck der Kapitänsrolle umgehen 14.03.2022    Dem Instinkt gefolgt: Bauhaus aus der Sackgasse zum Sieg 14.03.2022    Tirreno: Arensman erhielt sogar Unterstützung von Bardet 13.03.2022    Nach Vlasovs Sturz stieg Bora bei Paris-Nizza komplett vom Rad 13.03.2022    Finale der Schlussetappe von Tirreno-Adriatico im Video 13.03.2022    Bauhaus zog im Gegenwind an allen Gegnern vorbei 13.03.2022    Evenepoel stürzte an Pantanis Berg vom Tirreno-Podium 13.03.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 13. März 12.03.2022    Pogacar ist der neue Kannibale des Radsports 12.03.2022    Doppelt schwerer Tag für Bora – nur Hindley überzeugte 12.03.2022    Pogacar zertrümmert die Konkurrenz am Monte Carpegna 12.03.2022    Das Entsetzen ist groß, aber der Radsport-Alltag geht weiter 12.03.2022    Tirreno: Pogacar verpasste die Kurve - und auch den zweiten Sieg? 12.03.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 12. März 11.03.2022    Evenepoel führte Pogacar und Vingegaard im Finale in die Irre 11.03.2022    Barguil zeigte perfektes Gespür für die Ausreißergruppe 11.03.2022    Carapaz und Selig bei Tirreno-Adriatico ausgestiegen 11.03.2022    Boras Giro-Dreizack auf komplexem Balance-Ritt 11.03.2022    Vorsichtsmaßnahme für Sanremo: Ewan bei Tirreno ausgestiegen 11.03.2022    Boras Kletterer bei den ersten Bergprüfungen gut dabei 11.03.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 11. März 10.03.2022    Finale der 4. Etappe von Tirreno-Adriatico im Video 10.03.2022    Pogacar krönt mit Leichtigkeit die harte Arbeit seines Teams 10.03.2022    Beim Tirreno entbrennt Dreikampf der Gegenwart und Zukunft 10.03.2022    Ewan: Sieg bei Tirreno-Adriatico vor allem für San Remo wichtig 10.03.2022    Finale der 3. Etappe von Tirreno-Adriatico im Video 10.03.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 10. März 09.03.2022    Ewan bricht auf Kopfsteinpflaster den Tirreno-Bann 09.03.2022    Tirreno-Adriatico: Sagan muss vor 3. Etappe aussteigen 09.03.2022    Kristoff und Ewan wollen es in Terni besser machen 09.03.2022    Von wegen Grün: Vollbeladene Teamautos geben Schiebewind 09.03.2022    Tirreno: Licht und Schatten bei den schnellen Männern
SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2023 (ITA)
06.05. - 28.05.2023
Tour de France 2023 (FRA)
01.07. - 23.07.2023
Vuelta a España 2022 (ESP)
19.08. - 11.09.2022
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS