Anzeige
Anzeige
Anzeige
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012
2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996

Belgien, 28.03.2021

Gent-Wevelgem in Flanders Fields 2021 (1.UWT)

Streckenkarte vergrößern Mit dem 83. Gent-Wevelgem am Sonntag gehen die Flandern-Festspiele in die nächste Runde. 248 schwere Kilometer sind am Sonntag zwischen Ypern und Wevelgem zurückzulegen. Auch wenn einige Kopfsteinpflasterabschnitte und Passagen über Naturstraßen auf dem Programm stehen, wollen am Ende die Sprinter die Oberhand behalten.

Die ersten 150 Kilometer weisen keine topografischen Hürden auf und werden Ausreißern die Möglichkeit bieten, sich einen möglichst großen Vorsprung herauszufahren. Der im Schnitt neun Prozent steile Scherpenberg läutet die hügelige zweite Hälfte des Rennens ein, wobei alle elf Hellingen innerhalb von nur 63 Kilometern folgen. Nach der dritten Überquerung des bis zu 20 Prozent steilen Kemmelbergs geht es über 40 flache Kilometer zum Ziel in Wevelgem.

GENT-WEVELGEM IN FLANDERS FIELDS | NACHRICHTEN

Video des Teams Ceratizit - WNT

Hinter den Kulissen auf dem Weg zu Brennauers Gent-Wevelgem-Podium

31.03.2021  |  (rsn) – Lisa Brennauer (Ceratizit – WNT) ist am Sonntag zum bereits dritten Mal in ihrer Karriere aufs Podium von Gent-Wevelgem gesprintet. Die Deutsche Meisterin musste sich nach 142,8 Kilometern lediglich Marianne Vos (Jumbo – Visma) und Lotte Kopecky (Liv Racing) geschlagen geben – am... Jetzt ansehen

Gent-Wevelgem: Perfekte Rollenverteilung bei Jumbo

Van Aert: “Van Hooydonck war der Schlüssel zum Sieg“

29.03.2021  |  (rsn) - Bei Mailand-Sanremo und der E3 Classic gehörte Wout Van Aert (Jumbo - Visma) zu den stärksten Fahrern, doch am Ende belegte er nur den dritten respektive den elften Platz. Aber am Ende dieser Woche bestätigte der Belgier mit dem Sieg bei Gent-Wevelgem seine herausragende Form, die ihn... Jetzt lesen

Van Aert sprintet zum Heimsieg

Highlight-Video des 83. Gent-Wevelgem

29.03.2021  |  (rsn) - Wout Van Aert (Jumbo - Visma) hat die 83. Auflage von Gent-Wevelgem gewonnen und sich dabei für seinen elften Platz bei der E3 Saxo Bank Classic revanchiert. Der 26-jährige Belgier ließ über 249 Kilometer von Ypern nach Wevelgem im Sprint einer siebenköpfigen Spitzengruppe mit... Jetzt ansehen

Anzeige
SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2022 (ITA)
06.05. - 29.05.2022
Tour de France 2022 (FRA)
01.07. - 24.07.2022
Vuelta a España 2021 (ESP)
14.08. - 05.09.2021
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
Anzeige