Das komplette Ranking

Die Radsport News-Jahresrangliste 2016

21.12.2016  |  (rsn) – Auch in diesem Jahr hat Radsport News wieder den besten Radprofi des deutschsprachigen Raumes ermittelt. In unserer Jahresrangliste 2016 finden sie die Platzierungen und Punkte aller Deutschen, Österreicher, Schweizer und Luxemburger. Die Übersicht wird täglich aktualisiert. Fahrer mit... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 1: Fabian Cancellara

Olympia-Gold zum Karriereende - mehr geht nicht!

21.12.2016  |  (rsn) – Fabian Cancellara (Trek-Segafredo) ist zum Abschluss seiner 16-jährigen Karriere noch einmal eine erstklassige Saison gelungen. Sieben Siege konnte der mittlerweile 35-jährige Schweizer bejubeln, wobei der Gold-Coup im Zeitfahren der Olympischen Spiele in Rio das herausragende... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 2: Marcel Kittel

Mit "Raketenstart" viel Selbstvertrauen zurückgeholt

20.12.2016  |  (rsn) – Nach einer aus gesundheitlichen und sportlichen Gründen enttäuschenden Saison wechselte Marcel Kittel Ende 2015 zu Etixx-Quick- Step und startete bei dem belgischen WorldTour-Team voll durch. Insgesamt gelangen dem Sprinter zwölf  Siege, dazu holte er mit seinen Mannschaftskollegen ... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 3: André Greipel

Viele hochwertige Siege und ein emotionaler Tiefschlag

19.12.2016  |  (rsn) – Auch 2016 hat André Greipel (Lotto Soudal) bewiesen, dass er zu den besten Sprintern im Peloton zählt. Insgesamt gelangen dem mittlerweile 34-Jährigen zehn Siege, darunter waren drei Etappenerfolge beim Giro d`Italia und einer bei der Tour de France, als er zum großen Finale auf den... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 4: Bob Jungels

Im neuen Umfeld zum GrandTour-Ass gereift

18.12.2016  |  (rsn) – Bislang war Bob Jungels vor allem als Spezialist für einwöchige Rundfahrten in Erscheinung getreten. Doch mit seinem Wechsel zu Etixx-Quick-Step scheint der Luxemburger eine neue Qualität dazu gewonnen zu haben - nämlich als Spezialist für Grand Tours. Beim Giro d`Italia fuhr der... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 5: Michael Albasini

Highlights im Frühjahr, miserable Tage bei der Tour

18.12.2016  |  (rsn) – Schon seit 2003 fährt Michael Albasini (Orica BikeExchange) auf höchstem Niveau, und auch mit seinen fast 36 Jahren zählt der Schweizer, der am Dienstag Geburtstag hat, noch zu den besten Eintagesspezialisten im Feld.Doch im Jahr 2016 lief nicht alles nach Wunsch, wie Albasini... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 6: John Degenkolb

Guter Ausgang eines schmerzhaften und lehrreichen Jahres

17.12.2016  |  (rsn) – Platz sechs in der Radsport News-Jahresrangliste ist angesichts eines Saisoneinstiegs erst im Mai ausgesprochen beachtlich. Nach seinem schweren Trainingsunfall im Januar, bei dem er sich den Unterarm brach und fast einen Finger verloren hätte, kämpfte sich John Degenkolb (Giant-Alpecin)... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 7: Sebastien Reichenbach

In die erweiterte Weltspitze vorgestoßen

16.12.2016  |  (rsn) - Auch wenn Sebastien Reichenbach (FDJ) in der abgelaufenen Saison kein Sieg gelang, so kann der Schweizer dennoch auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem er sich bei den Rundfahrten sogar in die erweiterte Weltspitze vorarbeitete."Das erste Jahr bei FDJ lief wirklich gut, ich habe... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 8: Tony Martin

Mit der Goldmedaille in Doha aus dem Tief heraus

16.12.2016  |  (rsn) – Lange Zeit sah es für Tony Martin nach einer enttäuschenden Saison 2016 aus. Abgesehen von seinem souveränen Erfolg bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften in Streufdorf gelang dem Deutschen bis Anfang September kein einziger Sieg. Vor allem in seiner Paradedisziplin hakte es. "Das... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 9: Markus Eibegger

Nur ein Sieg bei der Österreich-Rundfahrt fehlte

15.12.2016  |  (rsn) – Nach zwei Jahren in Aserbaidschan beim dortigen Team Synergy Baku kehrte Markus Eibegger 2016 in seine Heimat zurück und bestritt im Trikot von Felbermayr Simplon Wels eine nahezu perfekte Saison. Damit schaffte es der 32-Jährige auf Rang neun der Jahresrangliste, besser platziert war... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 10: Patrick Schelling

Rundfahrtspezialist imponiert mit 21 Top-Ten-Ergebnissen

15.12.2016  |  (rsn) – Gleich vier Schweizer haben es in dieser Saison in die Top Ten der RSN-Jahresrangliste geschafft. Die größte Überraschung dabei ist sicherlich Patrick Schelling (Vorarlberg). Der Hemberger, der nach drei Jahren bei IAM zu Saisonbeginn nach Österreich gewechselt war, schlug bei den... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 11: Nikias Arndt

Knieprobleme zum Saisonstart, Coup zum Giro-Abschluss

14.12.2016  |  (rsn) – Zum Finale des Giro d`Italia feierte Nikias Arndt (Giant-Alpecin) in der zurückliegenden Saison seinen bisher größten Karriereerfolg. Dazu kommen ein zweiter und dritter Etappenrang bei der Vuelta sowie Rang drei bei Rund um Köln. Dennoch bilanzierte Arndt gegenüber radsport-news.com:... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 12: Max Walscheid

Starker Saisonabschluss gibt Extra-Motivation für 2017

14.12.2016  |  (rsn) – Mit fünf Saisonsiegen sowie Platz zwei bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt, wo nur André Greipel schneller war, blickt Max Walscheid (Giant-Alpecin) auf eine gelungene erste Profisaison zurück. Dabei hatte im Januar nach seinem schweren Trainingsunfall in Spanien nichts darauf... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 13: Pascal Ackermann

Dank perfekter Saisonplanung lief es wie am Schnürchen

13.12.2016  |  (rsn) – Als Deutscher U23-Meister und U23-Vizeweltmeister hat sich Pascal Ackermann den Aufstieg in die WorldTour redlich verdient. Für eine bemerkenswerte Saison wurde der Südpfälzer vom deutschen Bora-Team, das 2017 in der ersten Radsport-Liga dabei sein wird, mit einem Profivertrag belohnt.... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 14: Reto Hollenstein

Die ins Zeitfahren investierte Arbeit zahlte sich aus

13.12.2016  |  (rsn) – Seit er 2008 seine Karriere beim damaligen Continental-Team Atlas begann, hat sich Reto Hollenstein stetig verbessert. Folgerichtig gelang dem Schweizer sein bisher bestes Jahr als Berufsradfahrer. “Die Saison ist mir definitiv geglückt. Ich konnte wertvolle Arbeit als Helfer... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 15: Jempy Drucker

Vielseitigkeits-Spezialist landete großen Vuelta-Coup

12.12.2016  |  (rsn) – Ob Prolog-Sieg bei der Luxemburg-Rundfahrt, Sprint-Triumph bei der Vuelta a Espana oder gute Resultate bei den Frühjahrsklassikern – in der abgelaufenen Saison zeigte Jempy Drucker (BMC) wieder einmal, welch vielseitiger Fahrer er ist. “Meine Saisonbilanz fällt positiv aus.... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 16: Nils Politt

In der ersten Klassiker-Kampagne großes Potenzial gezeigt

12.12.2016  |  (rsn) – Begleitet vom Ruf, ein großes Zeitfahrtalent zu sein, wechselte Nils Politt zu Saisonbeginn zum russischen Katusha-Team in die WorldTour.  In seinem ersten Profijahr wusste der Kölner dann allerdings besonders bei den belgischen Klassikern zu überzeugen. So wurde Politt im März... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 16: Mathias Frank

Größter Karriereerfolg entschädigte für verkorkste Saison

11.12.2016  |  (rsn) – Eigentlich hatte Mathias Frank (IAM) nach seinem starken achten Platz bei der Tour 2015 wieder einen Spitzenplatz bei der Frankreich-Rundfahrt angepeilt. Doch es kam anders für den Schweizer. Nach einem ordentlichen Frühjahr, wo er unter anderem Achter bei der Tour de Romandie wurde... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 18: Marcel Sieberg

Rang sieben in Roubaix hat besonderen Ehrgeiz ausgelöst

11.12.2016  |  (rsn) – Auch wenn Marcel Sieberg (Lotto Soudal) auf Rang 18 der Jahresrangliste landete, - so weit vorne wie noch nie –, bezeichnete der 34-Jährige die Saison 2016 gegenüber radsport-news.com als “ein, bis auf den Sommer verhextes Jahr.“ Da nämlich fuhr Sieberg als Helfer von André... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 19: Alex Kirsch

Mit voller Teamunterstützung in der Heimat aufs Podium

10.12.2016  |  (rsn) – Während für viele Stölting-Fahrer das Jahr 2016 enttäuschend verlief, konnte Alex Kirsch ein zufriedenstellendes Fazit ziehen. "Ich habe wieder einen Schritt nach vorne in meiner Entwicklung gemacht und konnte von Anfang an in den Rennen vorne mitmischen“, so der Luxemburger zu... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 20: Phil Bauhaus

Mit drei Siegen einen guten Schritt nach vorn gemacht

10.12.2016  |  (rsn) – Nachdem Phil Bauhaus (Bora-Argon 18) in seiner ersten Profisaison aus gesundheitlichen Gründen nur einen Podiumsplatz herausfahren konnte, lief es in diesem Jahr beim Bocholter um einiges besser. Gleich drei Etappensiege feierte Bauhaus im Saisonverlauf, nämlich bei der... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 21: Patrick Konrad

Starkes Frühjahr wurde mit dem Tour-Debüt belohnt

09.12.2016  |  (rsn) – In seiner zweiten Profisaison hat Patrick Konrad (Bora-Argon 18) einen großen Leistungssprung gemacht. Der Österreicher wusste vor allem in der ersten Saisonhälfte zu beeindrucken, wurde Fünfter beim schweren Giro del Trentino (2.HC) - wo er zudem als Zweiter der 3. Etappe nur knapp... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 22: Silvan Dillier

Vom Olympiajahr mehr erhofft

09.12.2016  |  (rsn) – Vierter bei der Tour of Dubai (2.1), Rang acht beim GP Kanton Aargau, Platz zehn im Auftakt-Zeitfahren des Giro d`Italia und Dritter auf der 3. Etappe der Tour de Suisse: Silvan Dillier (BMC) konnte 2016 einige Spitzenergebnisse erzielen. Dennoch sagte er gegenüber radsport-news.com: "Die... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 23: Michael Gogl

Als Sagan-Helfer geglänzt, nun als Contador-Helfer gefragt

08.12.2016  |  (rsn) - Schon zu Beginn seiner ersten Profisaison war l abzusehen, dass es für Michael Gogl bei einem Jahr im Tinkoff-Trikot bleiben würde. Und so kam es auch, der russische Rennstall schließt Ende des Jahres die Pforten. Doch Gogl fand auf Grund ansprechender Leistungen ohne Probleme einen... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 24: Matthias Brändle

Nach vermurkster Saison Vorfreude auf das Wunschteam

08.12.2016  |  (rsn) - Auch wenn Matthias Brändle (IAM) zwei Siege sowie zwei weitere Podiumsplatzierungen einfahren konnte, so sprach der Österreicher gegenüber radsport-news.com von einer "vermurksten Saison 2016". Lediglich bei drei Rennen sei er top gewesen. "Das war der zweite Platz im langen... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 25: Michael Schär

In Norwegen mit ungewohnter Rolle bestens zurecht gekommen

07.12.2016  |  (rsn) - Auch in seinem siebten Jahr bei BMC war Michael Schär zuverlässiger Helfer bei den Frühjahrsklassikern und der Tour de France. Aber der mittlerweile 30-Jährige konnte auch einige perönliche Ergebnisse verbuchen. So fuhr Schär gleich im ersten Rennen bei der Katar-Rundfahrt (2.HC) in... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 26: Martin Elmiger

Die schönste Zeit der Karriere geht noch weiter

07.12.2016  |  (rsn) - Wenn einer für Konstanz steht, dann Martin Elmiger. Der Schweizer begann seine Profikarriere 2002 bei Phonak, wechselte nach fünf Jahren  zur französischen Ag2r-Equipe, wo er sechs Jahre lang zu den Leistungsträgern zählte. In den vergangenen vier Jahren schließlich stand Elmiger in... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 27: Emanuel Buchmann

Auch ohne Sieg einen großen Schritt nach vorn gemacht

06.12.2016  |  (rsn) - Auch wenn Emanuel Buchmann (Bora-Argon 18) keinen so großen Coup landen konnte wie 2015, als er in Bensheim Deutscher Meister wurde, so kann der Ravensburger auf ein durchaus zufriedenstellendes zweites Profijahr zurückblicken. "Ich habe nochmal einen großen Schritt nach vorn gemacht und... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 28: Gregor Mühlberger

Zahn kaputt, Knie entzündet - aber im Sommer durchgestartet

06.12.2016  |  (rsn) – Nach zwei Gastspielen als Stagiaire verdiente sich Gregor Mühlberger beim deutschen Bora-Argon 18-Team Ende 2016 einen Profivertrag. In seinem ersten Jahr als Berufsradfahrer konnte sich der  Österreicher gut in das Team integrieren und im Sommer mit zwei zweiten Plätzen Akzente... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 28: Felix Großschartner

Eine erste Profisaison voller Highlights

05.12.2016  |  (rsn) - Felix Großschartner zählt zur Generation österreichischer Top-Talente, die 2016 von sich reden machten. Der 22-Jährige schaffte zum Jahresbeginn den Sprung zu den Profis und fasste beim polnischen Zweitdivisionärs CCC schnell Fuß. "Meine Saisonbilanz fällt sehr gut aus. Ich konnte im... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 30: Roger Kluge

Beim Giro die Sensation geschafft, bei Olympia die Medaille verpasst

05.12.2016  |  (rsn) – Auch wenn Roger Kluge (IAM) seinen Traum von einer Olympia-Medaille in Rio nicht wahrmachen konnte, so blickt der Cottbuser auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück – und zwar sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße. Überstrahlt wurde Kluges Radsportjahr von seinem Sieg beim Giro... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 30: Jasha Sütterlin

Gelungenes Grand-Tour-Debüt, enttäuschende WM

04.12.2016  |  (rsn) – In seinem dritten Jahr bei Movistar konnte Jasha Sütterlin nicht nur wichtige Helferdienste leisten, sondern erstmals auch selbst mit Spitzenresultaten glänzen. So wurde der Freiburger  bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften Zweiter hinter dem überlegenen Tony Martin und belegte im... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 33: Steve Morabito

Rolle des Berghelfers wieder zuverlässig ausgefüllt

04.12.2016  |  (rsn) - Auch in seiner zweiten Saison bei FDJ bestach Steve Morabito als wichtiger Berghelfer für Kapitän Thibaut Pinot und konnte zudem einige Spitzenresultate verbuchen. So wurde der 33-jährige Schweizer Dritter bei den nationalen Straßenmeisterschaften und schloss gleich zu Saisonbeginn als... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 33: Paul Voß

Trotz einer starken Saison noch immer ohne Team

03.12.2016  |  (rsn) – Seit seinem Wechsel im Jahr 2013 zählte Paul Voß  zu den Leistungsträgern von Bora-Argon 18. Auch in dieser Saison  konnte der mittlerweile 30-Jährige seine Stärke mehrfach unter Beweis stellen - unter anderem, als er Ende Juli auf dem Nürburgring die Premiere des Eintagesrennens... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 34: Maximilian Schachmann

Klasse-Jahr wurde mit WorldTour-Vertrag belohnt

03.12.2016  |  (rsn) – Nach dem Weggang von Deutschlands Zeitfahr-Ass Tony Martin (zu Katusha-Alpecin) hat Etixx-Quick-Step bereits für möglichen Ersatz gesorgt und sich die Dienste von Maximilian Schachmann gesichert. Der 22-Jährige machte 2016 beim Quick-Step-Farmteam Klein Constantia eine dermaßen gute... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 35: Daniel Schorn

Im Frühjahr lief alles rund

02.12.2016  |  (rsn) - In seiner Zeit bei Bora-Argon 18 war Daniel schon zwar immer wieder für das eine oder andere Ergebnis gut, doch meistens musste sich der Österreicher auf eine Helferrolle beschränken. Nach seiner Rückkehr in die Heimat, wo er sich zu Jahresbeginn dem Team Felbermayr Simplon Wels... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 36: Stefan Schumacher

Nach überzeugendem Saisonstart streikte der Rücken

02.12.2016  |  (rsn) - Nach sechs Jahren im Ausland kehrte Stefan Schumacher zur Saison 2016 in seine baden-württembergische Heimat zurück und schloss sich dem in Stuttgart ansässigen Team Christina Jewelry an. Ein Wechsel, der sich für den Nürtinger vor allem in der ersten Saisonhälfte ausgezahlt hat. Zwar... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 37: Clemens Fankhauser

Das beste, aber auch das turbulenteste Jahr

01.12.2016  |  (rsn) - Die Rückkehr zum Team Tirol, für das er bereits von 2012 bis 2014 unterwegs war, hat sich für Clemens Fankhauser gelohnt. Der Österreicher gewann nach 2014 zum zweiten Mal das An Post Ras (2.2) in Irland, wurde Zweiter im Zeitfahren der Österreichischen Staatsmeisterschaften und... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 38: Gerald Ciolek

Bei der DM in Erfurt immerhin in die Top Fünf gefahren

01.12.2016  |  (rsn) - Von den drei designierten Stölting-Kapitänen war Gerald Ciolek 2016 noch der erfolgreichste. Wie Fabian Wegmann oder Linus Gerdemann gelang dem 30-Jährigen zwar weder ein Saisonsieg und noch ein Podiumsplatz. Dafür konnte der ehemalige Deutsche Meister zumindest eine Handvoll guter... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 39: Jonas Koch

Bei der Tour des Fjords das Potenzial voll ausgeschöpft

30.11.2016  |  (rsn) - Mit seinem ersten Profijahr kann Jonas Koch (Verva Activejet) sehr  zufrieden sein. Der  23-Jährige durfte ein ansprechendes Programm absolvieren, dessen Höhepunkte die WorldTour-Rennen Katalonien-Rundfahrt, Tour de Suisse und Polen-Rundfahrt bildeten - und jedesmal erreichte der... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 40: Jonathan Fumeaux

Bei den Schweizer Meisterschaften ins Rampenlicht gefahren

30.11.2016  |  (rsn) – Drei Jahre lang stand Jonathan Fumeaux bei IAM seinen Teamkollegen als zuverlässiger Helfer zur Seite, aber eben auch in deren Schatten. 2016 endlich konnte der Schweizer selbst ins Rampenlicht fahren und mit dem Titelgewinn bei den Schweizer Meisterschaften seinen bisher größten Erfolg... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 41: Stephan Rabitsch

In der Heimat den ersten Rundfahrtsieg eingefahren

29.11.2016  |  (rsn) - Schon in seinem ersten Jahr bei Felbermayr Simplon Wels hatte Stephan Rabitsch 2015 sein Können angedeutet. Doch in der zurückliegenden Saison legte der 25-Jährige noch eine Schippe drauf und feierte bei der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) den ersten Rundfahrtsieg seiner KarriereDoch das... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 42: Hermann Pernsteiner

Ein unglaublicher Sommer

29.11.2016  |  (rsn) – Vor der Saison war Hermann Pernsteiner (Amplatz-BMC) wohl nur Kennern der heimischen Radsportszene ein Begriff. Mit einer herausragenden Vorstellung bei der Österreich-Rundfahrt (2.1), die er als bester österreichischer Fahrer auf Platz sechs beendete, schaffte der Mountainbiker im... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 42: Michael Schwarzmann

Nicht mehr nur als zuverlässiger Teamkollege überzeugt

28.11.2016  |  (rsn) - Sechs Jahre lang war Michael Schwarzmann bei Bora-Argon 18 und der Vorgängermannschaft NetApp als Helfer unterwegs, ehe ihm 2016 auch persönliche Erfolge glückten. So fuhr der 25-Jährige bei der Vuelta a Espana, seiner ersten GrandTour, auf einen zweiten Etappenrang. Zuvor war ihm das... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 42: Stefan Küng

Ein verhextes Jahr

28.11.2016  |  (rsn) - Mit Rang sieben bei den Drei Tagen von De Panne (2.HC), einem siebten Rang im langen Zeitfahren beim Giro d`Italia und Platz drei im Prolog der Ster ZLM Toer (2.1), die er auf Rang neun abschloss, konnte Stefan Küng (BMC) zwar einige gute Resultate verbuchen. Doch gegenüber... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 42: Daniel Westmattelmann

Im Kampf gegen die Uhr nochmals gesteigert

27.11.2016  |  (rsn) - Seit elf Jahren ist Daniel Westmattelmann (Kuota-Lotto) nun schon für deutsche Continental-Teams im Einsatz, dabei war die Saison 2016 seine bisher erfolgreichste. Der Zeitfahrspezialist gewann das Chrono Champenois (1.2), wurde Fünfter der Zeitfahr-DM, belegte Rang sechs beim Chrono des... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 46: Dylan Page

Starker Start in die erste Profisaison

27.11.2016  |  (rsn) - Platz drei bei der Trofeo Palma (1.1), ein dritter Etappenrang bei der Tour de Langkawi (2.HC) sowie ein neunter Etappenplatz bei der Sarthe-Rundfahrt (2.1). Dylan Page (Roth) kann  auf einen sehr guten Saisonstart zurückblicken. Dem verheißungsvollen Auftakt konnte der Schweizer... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 46: Christoph Pfingsten

Alles gut am Ende eines Seuchenjahres

26.11.2016  |  (rsn) - Ende gut, alles gut - so könnte man Christoph Pfingstens zweites Jahr beim Team Bora-Argon 18 zusammenfassen. Mit dem fünften Gesamtrang bei der Dänemark-Rundfahrt (2.HC) und einer starken Vorstellung bei der Vuelta a Espana, wo er die Sprints für Rüdiger Selig und Michael Schwarzmann... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 48: Kilian Frankiny

Dank einer starken Saison wird der Profi-Traum wahr

26.11.2016  |  (rsn) - Wie bereits diverse Schweizer Talente vor ihm hat auch Kilian Frankiny über das BMC Development Team den Sprung in die WorldTour-Mannschaft geschafft, der er ab dem 1. Januar angehören wird. Seinen ersten Profivertrag hat sich der 22-Jährige auch redlich verdient. So wurde Frankiny Anfang... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 48: Tom Bohli

Neo-Profi bestach im Kampf gegen die Uhr

25.11.2016  |  (rsn) - Tom Bohli (BMC) ist der Sprung ins Profilager bestens geglückt. Der 22-jährige Schweizer gewann im März den Prolog der Drei Tage von Westflandern (2.1), die er zudem als Gesamtachter abschloss, und holte mit Rang drei im Abschlusszeitfahren der Drei Tage von De Panne (2.HC) sowie im... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
25.11.2016    In der Heimat schnell wieder Fuß gefasst 24.11.2016    Auch im neunten Jahr bei BMC die Erwartungen erfüllt 24.11.2016    So konstant wie noch nie 23.11.2016    Die Gesundheit machte einen Strich durch die Rechnung 23.11.2016    Vuelta-Auftritt war der Zuckerguss auf das erste Bora-Jahr 22.11.2016    Der nächste deutsche Stern am Sprinterhimmel 22.11.2016    Nur auf dem Papier eine etwas magere Ausbeute 21.11.2016    Einem perfekten Saisonstart folgten viele Rückschläge 21.11.2016    Das schwache Frühjahr war eine große Enttäuschung 20.11.2016    IAM-Rückzug überschattet eine erfolgreiche Saison 20.11.2016    Nach dem Fachabitur auch auf dem Rad Top-Leistungen gezeigt 19.11.2016    Im letzten Saisonrennen den ersten UCI-Sieg eingefahren 19.11.2016    Sprinttalent hatte sich alles ganz anders vorgestellt 18.11.2016    Der WM-Sieg im Zeitfahren veränderte alles 18.11.2016    Das eine oder andere Podiumsküsschen abgeholt 17.11.2016    Trotz Kroatien-Coup reichte es zu keinem neuen Vertrag 17.11.2016    Nach starkem ersten U23-Jahr mit dem Boss zu Sunweb 16.11.2016    Giro-Königsetappe war Highlight und Enttäuschung zugleich 16.11.2016    Pech in den WorldTour-Rennen, stark in Norwegen 15.11.2016    Nur der Saisonendspurt verlief nicht nach Wunsch 15.11.2016    Bahnspezialist auch auf der Straße erfolgreich 15.11.2016    Abschiedsjahr ohne großen Coup 14.11.2016    Vuelta-Auftritt ein würdiger Abschluss der IAM-Zeit 13.11.2016    Leistungen nicht immer in Top-Ergebnisse umgemünzt 13.11.2016    Treuer Helfer fuhr Giro und Vuelta zu Ende 12.11.2016    Nach holprigem Beginn voll durchgestartet 12.11.2016    Stolz darauf, ein Racing Student zu sein 11.11.2016    Erster Sieg im Bora-Dress war "nur eine Frage der Zeit" 11.11.2016    Ohne Rennhärte keine Ergebnisse 10.11.2016    Auf den Top-Start folgten Verletzungen und Krankheiten 10.11.2016    Erfolgreich im Profifeld behauptet 09.11.2016    Bahn-Ass landet in "schwerem Jahr" Coup auf der Straße 09.11.2016    Trotz bestem Karriereergebnis eine durchwachsene Saison 08.11.2016    Mit Prolog-Sieg Androni-Teamchef Savio überrascht 08.11.2016    Rückkehr in die Heimat ohne Happy End 07.11.2016    Auch ohne Siege ein Fels in der Brandung 07.11.2016    Das beste Saisonergebnis am Geburtstag eingefahren 06.11.2016    Erfolgreich für den guten Zweck geradelt 05.11.2016    Auch im Abschiedsjahr eine wichtige Stütze für BMC 05.11.2016    Im ersten U23-Jahr "überraschend gut" unterwegs 04.11.2016    Ein Jahr ohne Ausreißer nach oben oder unten 04.11.2016    Wenige Ergebnisse eingefahren, aber viel gelernt 03.11.2016    Internationale Karriere mit einem Sieg beendet 03.11.2016    Diesmal nicht das wahre Potenzial abgerufen 02.11.2016    In der Schweiz nur von Cancellara und Hollenstein geschlagen 02.11.2016    Offensiv beim Giro, Rio als unvergessliches Erlebnis 31.10.2016    Die Jahresrangliste 2016 erstellt von Radsport News
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(14.05.2024)

 1.Tadej Pogacar            6558
 2.Jonas Vingegaard         5970
 3.Remco Evenepoel          4897

Weltrangliste - Teamwertung

(14.05.2024)

 1.UAE Team Emirates      13899
 2.Decathlon-AG2R          7510
 3.Lidl-Trek               7397

Weltrangliste - Nationenwertung

(14.05.2024)

 1.Belgien                 22484
 2.Dänemark                17114
 3.Spanien                 14767

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(14.05.2024)

 1.Demi Vollering           5122
 2.Lotte Kopecky            5095
 3.Lorena Wiebes            3520

Weltrangliste - Teamwertung

(14.05.2024)

 1.SD Worx-Protime          8611
 2.Lidl-Trek                7260
 3.Canyon-SRAM              4261

Weltrangliste - Nationenwertung

(14.05.2024)

 1.Niederlande             14417
 2.Italien                 10817
 3.Polen                    7096

Women´s WorldTour - Einzelwertung

(14.05.2024)

 1.Elisa Longo Borghini     2245
 2.Demi Vollering           2189
 3.Lotte Kopecky            2146

Women´s WorldTour - Teamwertung

(14.05.2024)

 1.SD Worx-Protime          7103
 2.Lidl-Trek                5978
 3.Canyon-SRAM              4110

Women´s WorldTour - Nachwuchswertung

(14.05.2024)

 1.Shirin van Anrooij         34
 2.Puck Pieterse              30
 3.Neve Bradbury              20