RSNplusStarker Zweiter bei Nokere Koerse

Walscheids Paris-Nizza-Ausstieg zahlte sich voll aus

16.03.2022  |  (rsn) – Als Zweiter von Nokere Koerse (1.Pro) hat Max Walscheid (Cofidis) nicht nur die erste Podiumsplatzierung für seinen neuen Arbeitgeber eingefahren. Der Heidelberger unterstrich außerdem, dass er nicht nur sprinten und Zeitfahren kann, sondern auch auf gutem Weg zu einem echten... Jetzt lesen

Hindley überzeugt als Fünfter bei Tirreno

Nach Vlasovs Sturz stieg Bora bei Paris-Nizza komplett vom Rad

13.03.2022  |  (rsn) - Es gab Zeiten, da überzeugte Bora – hansgrohe gerade im Frühjahr durch Spitzenergebnisse in Serie. Beispielsweise mit den Siegen von Maximilian Schachmann bei Paris-Nizza. In diesem Jahr brachten die Raublinger dort keinen einzigen Fahrer ins Ziel der 8. und letzten Etappe. Bei... Jetzt lesen

Simon Yates feiert ersten Saisonsieg

Highlight-Video der Schlussetappe von Paris-Nizza

13.03.2022  |  (rsn) - Nachdem er im vergangenen Jahr das Gelbe Trikot am Schlusstag noch an Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) abgeben musste, hat Primoz Roglic (Jumbo - Visma) bei der 80. Ausgabe von Paris-Nizza seine Spitzenposition verteidigt und sich den Gesamtsieg bei der französischen Fernfahrt... Jetzt lesen

Simon Yates gewinnt Schlussetappe

“Motorrad“ Van Aert zieht Roglic zum Paris-Nizza-Triumph

13.03.2022  |  (rsn) – Mit einer Attacke am Col d’Eze 19 Kilometer vor dem Ziel hat sich Simon Yates (BikeExchange – Jayco) im verregneten Nizza nach 115 Kilometern die letzte Etappe von Paris-Nizza gesichert und zwischenzeitlich im Kampf um das Gelbe Trikot nochmals für Spannung gesorgt. Primoz Roglic... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico, Drenthe

Vorschau auf die Rennen des Tages / 13. März

13.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Vlasov, Buchmann und Kelderman indisponiert

Doppelt schwerer Tag für Bora – nur Hindley überzeugte

12.03.2022  |  (rsn) – Mit gleich vier starken Rundfahrern bestreitet Bora – hansgrohe zurzeit Paris-Nizza (2.UWT) und Tirreno-Adriatico (2.UWT). Ursprünglich waren es sogar sechs, doch in Frankreich fiel Felix Großschartner einem Sturz zum Opfer und brach sich das Schlüsselbein, Titelverteidiger Maximilian... Jetzt lesen

Starker Auftritt bei Paris-Nizza

Mühlberger: “Wir haben es probiert, aber es hat nicht geklappt“

12.03.2022  |  (rsn) – Das Jahr 2021 war zweifelsfrei eines zum Abhaken für Gregor Mühlberger. Der Movistar-Profi wurde durch eine Gehirnhautentzündung in der ersten Saisonhälfte weit zurückgeworfen, feierte zwar dann im Juni in Okzitanien ein Comeback und schaffte es sogar noch in das österreichische... Jetzt lesen

Roglic siegt am Col de Turini

Highlight-Video der Königsetappe von Paris-Nizza

12.03.2022  |  (rsn) - Primoz Roglic (Jumbo - Visma) hat auf der Königsetappe von Paris-Nizza seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 32-jährige Slowene setzte sich über 156,2 Kilometer von Nizza zur Bergankunft am Col de Turini auf 1.605 Metern aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus vor dem... Jetzt ansehen

Paris-Nizza: Slowene baut Gesamtführung aus

Roglic im Bergaufsprint am Col de Turini unwiderstehlich

12.03.2022  |  (rsn) – Mit einem unwiderstehlichen Sprint aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe heraus sicherte sich Primoz Roglic (Jumbo – Visma) auf der 7. Etappe von Paris – Nizza seinen ersten Saisonsieg. Auf dem Col de Turini setzte der Slowene sich nach 155 Kilometern vor Daniel Felipe Martinez (Ineos... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico, Drenthe

Vorschau auf die Rennen des Tages / 12. März

12.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Burgaudeau wie ein abgebrühter Finisseur

Ein Junge aus der Vendée sorgt für die Sensation

11.03.2022  |  (rsn) - "Du bist eine Maschine", riefen die Teamkollegen Mathieu Burgaudeau (TotalEnergies) zu, als dieser am Absperrgitter in Aubagne am Ende der 6. Etappe von Paris-Nizza zusammengesunken war und in sich gekehrt schien. Kurz darauf ließ der 23-Jährige allerdings einen lauten Jubelschrei folgen.... Jetzt lesen

Kanadier letzter von einst sieben Israel-Profis

Paris-Nizza: Houle will als Einzelkämpfer in die Top Ten

11.03.2022  |  (rsn) – Mit sieben Fahrern war das Team Israel – Premier Tech in die 80. Austragung von Paris-Nizza gestartet, seit dem fünften Tag ist aber nur noch einer im Feld. Nach den Aufgaben von Rudy Barbier, Mads Würtz Schmidt, Guillaume Bovin, James Piccoli, Carl Frederik Hagen und Tom Van Asbroeck... Jetzt lesen

Burgaudeau rettet sich vor der Meute ins Ziel

Highlight-Video der 6. Etappe von Paris-Nizza

11.03.2022  |  (rsn) - Mathieu Burgaudeau (TotalEnergies) hat auf der 6. Etappe von Paris-Nizza die Sprinter düpiert und als Ausreißer seinen ersten Profisieg gefeiert. Der 23-jährige Franzose setzte sich über 214,5 Kilometer von Courthézon nach Aubagne nach einer späten Attacke als Solist knapp vor dem Feld... Jetzt ansehen

Paris-Nizza: Roglic verteidigt Gelb

Burgaudeau überrascht mit später Attacke das Feld

11.03.2022  |  (rsn) – Mit einer Attacke neun Kilometer vor dem Ziel ist Mathieu Burgaudeau (TotalEnergies) bei Paris-Nizza zu seinem ersten Sieg als Profi gestürmt. Auf der mit 213 Kilometern längsten Etappe zwischen Courthézon und Aubagne kam Mads Pedersen (Trek – Segafredo) wenige Meter hinter dem... Jetzt lesen

Nur noch 115 Profis am Start der 6. Etappe

Paris-Nizza: Der Fahrer-Exodus geht weiter

11.03.2022  |  (rsn) – Nachdem bereits zur gestrigen 5. Etappe gleich 18 Fahrer nicht mehr angetreten sind, geht der Exodus bei Paris-Nizza weiter. Nachdem bereits im Verlauf der ersten Bergetappe der Fernfahrt der Quick-Step-Sprinter Fabio Jakobsen sowie der Belgier Jordi Warlop (B&B Hotels - KTM) kapituliert... Jetzt lesen

RSNplusVlasov Nizza-5., Kelderman Tirreno-10.

Boras Kletterer bei den ersten Bergprüfungen gut dabei

11.03.2022  |  (rsn) - Fünf Siege konnte Bora – hansgrohe bisher in dieser Saison verbuchen. Mit Aleksandr Vlasov, Lennard Kämna und Sergio Higuita waren es die Berg- und Rundfahrtspezialisten, die für den Raublinger Rennstall schon aufzeigen konnten. Aus diesem Trio wird aber nur Vlasov in den kommenden... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 11. März

11.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

RSNplusWieder in Gelb, doch das Team wackelt

Paris - Nizza: Roglic hofft auf ein besseres Ende als 2021

10.03.2022  |  (rsn) - Auf den Tag genau vor einem Jahr, am 10. März 2021, übernahm Primoz Roglic (Jumbo - Visma) bei Paris - Nizza das Gelbe Trikot und verteidigte es bis zum Schlusstag der Fernfahrt. Dann allerdings kosteten ihn zwei Stürze auf der letzten Etappe den sicher geglaubten Gesamtsieg, den sich... Jetzt lesen

Tagessieger wollte Paris-Nizza schon aufgeben

McNulty ging All-In gegen den Frust der ersten vier Tage

10.03.2022  |  (rsn) - Die erste Hälfte von Paris-Nizza für Brandon McNulty (UAE Team Emirates) war zum Abhaken. Der US-Amerikaner wurde am zweiten Tag eines der Opfer der Windkante, musste auf der 3. Etappe in seiner Paradedisziplin berghoch abreißen lassen und auch das Zeitfahren lief nicht nach Wunsch.... Jetzt lesen

McNulty imponiert mit 40-km-Solo

Highlight-Video der 5. Etappe von Paris-Nizza

10.03.2022  |  (rsn) - Brandon McNulty (UAE Team Emirates) hat sich bei Paris-Nizza nach einem Soloritt über 40 Kilometer seinen dritten Saisonsieg geholt. Der 23-jährige US-Amerikaner gewann die 5. Etappe von über 188,9 Kilometer von Saint-Just-Saint-Rambert nach Saint-Sauveur-de-Montagut als Solist. Mit 1... Jetzt ansehen

Paris-Nizza: Roglic übernimmt Gelb

Drittes Solo, dritter Sieg: McNulty wird zum Serientäter

10.03.2022  |  (rsn) – Mit einem 40 Kilometer langen Solo stürmte Brandon McNulty (UAE Team Emirates) auf der 5. Etappe von Paris-Nizza mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Franck Bonnamour (B&B Hotels – KTM) und Matteo Jorgensen (Movistar) zu seinem dritten Saisonsieg. Auf den 189 Kilometern zwischen... Jetzt lesen

Wegen Krankeiten und Verletzungen

Politt und 17 weitere Profis bei Paris-Nizza ausgestiegen

10.03.2022  |  (rsn) - Stark reduziert ist das Feld heute in die 5. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza von Saint-Just-Saint-Rambert nach Saint-Sauveur-de-Montagut (188,9 km) gegangen. Insgesamt 18 Profis gaben aus verletzungs- und Krankheitsgründen ihren Verzicht bekannt. Anscheinend grassiert eine Sinusitis,... Jetzt lesen

Diesmal aber kein Frust über Rang vier

Küng erlebte bei Paris-Nizza ein Olympisches Déjà-vu

10.03.2022  |  (rsn) – Mit Rang vier musste sich Europameister Stefan Küng (Groupama – FDJ) im 13,4 Kilometer langen Zeitfahren von Paris-Nizza begnügen. Der Schweizer war hinter dem Jumbo-Visma-Trio Wout Van Aert, Primoz Roglic und Rohan Dennis sozusagen Best of the Rest. Eine Konstellation, die Küng... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 10. März

10.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Laporte reicht Gelb an Van Aert weiter

Jumbo – Visma ist bei Paris-Nizza nicht zu stoppen

09.03.2022  |  (rsn) - Windkanten und das Zeitfahren waren die beiden größten Hindernisse, die sich den Fahrern in der ersten Hälfte von Paris-Nizza entgegenstellten. Eine souveräne Vorstellung bot dabei das Team Jumbo – Visma, das nach vier von acht Tagen bei drei Etappensiegen steht und zudem zahlreiche... Jetzt lesen

Schnee am Col de Turini

Königsetappe von Paris-Nizza gefährdet?

09.03.2022  |  (rsn) – Die Königsetappe von Paris-Nizza muss möglicherweise verändert werden. Laut aktueller Wetterprognose wird es am Wochenende am Col de Turini schneien. Dort soll das siebte Teilstück mit einer Bergankunft auf 1.607 Metern enden. Der Berg wird von Westen her angefahren. Der Anstieg ist... Jetzt lesen

Jumbo macht erneut das Podium unter sich aus

Highlight-Video zum Zeitfahren von Paris-Nizza

09.03.2022  |  (rsn) - Mit einem Dreifach-Triumph für Jumbo Visma ist das Einzelzeitfahren von Paris-Nizza zu Ende gegangen. Wout Van Aert erzielte auf den 13,4 Kilometern der 4. Etappe von Domérat nach Montluçon mit 16:20 Minuten die Bestzeit und war dabei zwei Sekunden schneller als sein Teamkollege Primoz... Jetzt ansehen

Paris-Nizza: Gelb-Schwarz schlägt wieder zu

Van Aert beim erneuten Jumbo-Dreifachsieg der Schnellste

09.03.2022  |  (rsn) – Mit dem zweiten Dreifachsieg in vier Tagen unterstrich Team Jumbo – Visma auch im Zeitfahren von Paris-Nizza seine Dominanz. Wout Van Aert war auf den 13,4 Kilometern von Domérat nach Montlucon zwei Sekunden schneller als Primoz Roglic. Weitere vier Sekunden dahinter folgte Rohan Dennis... Jetzt lesen

Titelverteidiger “fühlt sich nicht gut“

Schachmann nicht mehr zum Paris-Nizza-Zeitfahren angetreten

09.03.2022  |  (rsn) – Titelverteidiger Maximilian Schachmann (Bora – hansgrohe) tritt nicht mehr zur 4. Etappe von Paris-Nizza an. Wie sein Team auf Twitter mitteilte, habe sich der Deutsche Meister nach der Etappe vom Dienstag nicht wohl gefühlt. ”Der Fahrer und die medizinische Abteilung haben gemeinsam... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. März

09.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Qual der Wahl: Jakobsen oder Cavendish?

Nur ein Sanremo-Startplatz für zwei Quick-Step-Sprinter

08.03.2022  |  (rsn) – Die Zeiten, in denen Mailand – Sanremo im Sprint eines - kleineren - Feldes entschieden wurde, liegen schon einige Jahre zurück. Arnaud Démare (Groupama – FDJ) war 2016 der letzte Sprinter, der den italienischen Frühjahrsklassiker für sich entscheiden konnte. Doch seit einiger Zeit... Jetzt lesen

Pedersen im Bergaufsprint unbezwingbar

Highlight-Video der 3. Etappe von Paris-Nizza

08.03.2022  |  (rsn) - Mads Pedersen (Trek - Segafredo) hat die 3. Etappe von Paris-Nizza gewonnen. Der Ex-Weltmeister setzte sich über 191,1 Kilometer von Vierzon nach Dun-le-Palestel im Sprint auf ansteigender Zielgerade souverän vor dem Franzosen Bryan Coquard (Cofidis) sowie den beiden Belgiern Wout Van Aert... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Laporte gestürzt, bleibt aber in Gelb

Pedersen nutzt die letzte Chance für die Sprinter

08.03.2022  |  (rsn) - Mit einem langen Sprint hat sich der Däne Mads Pedersen (Trek - Segafredo) seinen zweiten Saisonsieg gesichert. Der Weltmeister von 2019 gewann die 3. Etappe von Paris-Nizza, die über 191 Kilometer von VIerzon nach Dun-le-Palestel führte, klar vor dem Franzosen Bryan Coquard (Cofidis) und... Jetzt lesen

RSNplusCorona kostete Omloop und Paris-Nizza

Rutsch: “Der Weg zu den Klassikern wird jetzt holpriger“

08.03.2022  |  (rsn) – Ursprünglich stand Jonas Rutsch (EF Education – EasyPost) auf der Startliste für das Openingsweekend in Belgien, wurde von seinem Team dann aber sowohl aus dem Aufgebot für den Omloop Het Nieuwsblad als auch für Kuurne-Brüssel-Kuurne gestrichen. Auch für Paris – Nizza war der... Jetzt lesen

Trek – Segafredo: Doppelte Materialprobleme im Finale

Kettensprung kostete Pedersen in Orléans die Siegchance

08.03.2022  |  (rsn) – Zwei fünfte Plätze stehen für Mads Pedersen (Trek – Segafredo) auf den ersten beiden Etappen von Paris-Nizza zu Buche. Doch an beiden Tagen hätte der Däne in normalen Sprints um den Sieg wohl die Beine für mehr gehabt. Denn während der Weltmeister von Yorkshire 2019 auf der 1.... Jetzt lesen

RSNplusParis-Nizza: Van Aert dennoch zufrieden

Jumbo – Visma hoffte in Orléans auf mehr “Windschäden“

08.03.2022  |  (rsn) – Nach den Plätzen 1, 2 und 3 zum Auftakt hat das Team Jumbo – Visma auf der 2. Etappe von Paris-Nizza zwar den Tagessieg verpasst, mit Wout Van Aert und Christophe Laporte dennoch wieder zwei Mann unter die Top 3 gebracht. Laporte verteidigte sein Gelbes Trikot und Kapitän Primoz Roglic... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 8. März

08.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Jakobsen lässt Van Aert keine Chance

Highlight-Video der 2. Etappe von Paris-Nizza

07.03.2022  |  (rsn) - Fabio Jakobsen (Quick-Step Alpha Vinyl) hat Jumbo - Visma am zweiten Tag von Paris-Nizza einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der 25-jährige Niederländer sicherte sich nach 159,6 Kilometern von Auffargis nach Orleans seinen sechsten Saisonsieg vor dem Jumbo-Duo Wout Van Aert und... Jetzt ansehen

Laporte verteidigt Gelb mit cleverer Windkantentaktik

Paris-Nizza: Jakobsen vernascht die Konkurrenz auf 2. Etappe

07.03.2022  |  (rsn) - Seinen sechsten Saisonsieg holte sich der Niederländer Fabio Jakobsen (Quick-Step Alpha Vinyl) auf der 2. Etappe von Paris-Nizza. Aus einem stark reduzierten Feld von rund 30 Fahrern heraus sprintete der 25-Jährige den Belgischen Meister Wout Van Aert (Jumbo – Visma) und dessen... Jetzt lesen

Missglückter Auftakt für Bora - hansgrohe

Paris-Nizza: Großschartner mit Schlüsselbeinbruch raus

07.03.2022  |  (rsn) - Felix Großschartner hat sich bei einem Sturz 40 Kilometer vor dem Ziel der 1. Etappe von Paris-Nizza das Schlüsselbein gebrochen. Das bestätigte Bora - hansgrohe am Sonntagabend auf Twitter. Ob der Österreicher operiert werden muss, teilte sein Team in dem Tweed nicht mit. Für Bora -... Jetzt lesen

Aus gesundheitlichen Gründen

Paris-Nizza: Colbrelli und Barbier müssen aussteigen

07.03.2022  |  (rsn) - Europameister Sonny Colbrelli wird nicht mehr zur 2. Etappe von Paris-Nizza antreten. Wie sein Team Bahrain Victorious mitteilte, hat sich der Italiener eine Bronchitis zugezogen, die er jetzt auskurieren muss. Ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dabei ist der Franzose Rudy... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 7. März

07.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

RSNplusJumbo-Trio kaperte 1. Paris-Nizza-Etappe

Roglic und Van Aert schenkten Teamkollegen Laporte den Sieg

06.03.2022  |  (rsn) - Nur eins passte nicht ins einheitliche Bild, das Jumbo – Visma im Finale der 1. Etappe von Paris-Nizza abgab: Das Trikot von Wout Van Aert. Während seine beiden Teamkollegen Primoz Roglic und Christophe Laporte in den bekannten gelb-schwarzen Leibchen antraten, trug der Belgier das... Jetzt lesen

Jumbo - Visma lässt die Konkurrenz stehen

Highlight-Video der 1. Etappe von Paris-Nizza

06.03.2022  |  (rsn) - Jumbo - Visma hat mit einem Paukenschlag die 80. Ausgabe von Paris-Nizza eröffnet. Mit einer kollektiven Tempoverschärfung am letzten Anstieg der 1. Etappe fuhr das niederländische Team das Feld auseinander, um nach 159,8 Kilometern mit Start und Ziel in Mantes-la-Ville das Podium unter... Jetzt ansehen

Paris-Nizza: Roglic und Van Aert auf 2 und 3

Laporte als Erster des Jumbo-Visma-Schnellzugs im Ziel

06.03.2022  |  (rsn) – Mit einer Attacke am letzten der vier Anstiege der 3. Kategorie drückte Jumbo – Visma dem Finale der 1. Etappe von Paris-Nizza seinen Stempel auf. Auf den letzten sechs Kilometern lösten sich, Christophe Laporte, Primoz Roglic und Wout Van Aert unwiderstehlich aus dem geschrumpften... Jetzt lesen

RSNplusSaisoneinstand bei Paris Nizza

Titelverteidung für Schachmann nach Corona-Infektion schwer

06.03.2022  |  (rsn) – Mit deutlicher Verspätung steigt Maximilian Schachmann (Bora – hansgrohe) am Sonntag bei Paris-Nizza in seine Saison 2022 ein. Eigentlich hatte der gebürtige Berliner bei der Mallorca Challenge Ende Januar schon seine ersten Rennen bestreiten wollen. Doch dann stoppte ihn das... Jetzt lesen

Paris - Nizza, GP Monseré

Vorschau auf die Rennen des Tages / 6. März

06.03.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

Vorschau 80. Paris - Nizza

Viele in Top-Form, aber Roglic der Mann, den es zu schlagen gilt

04.03.2022  |  (rsn) - Mit der 80. Austragung von Paris - Nizza steht ab Sonntag die erste prestigeträchtige WorldTour-Rundfahrt des Jahres auf dem Programm. Der achttägige Wettbewerb startet in Mantes-la-Ville 50 Kilometer westlich von Paris und geht am nächsten Sonntag in Nizza zu Ende. Dabei kommen... Jetzt lesen

Ganna fährt Tirreno-Adriatico statt Paris-Nizza

Corona: Bettiol fällt für italienisches Frühjahr aus

03.03.2022  |  (rsn) - Alberto Bettiol (EF Education – EasyPost) muss seine Teilnahme an der Strade Bianche, Tirreno-Adriatico und Mailand-Sanremo absagen. Damit verpasst der Italiener die drei größten italienischen Frühjahrsrennen. Nach einer Coronaerkrankung sei er noch zu schwach, erzählte er gegenüber... Jetzt lesen

Belgier verzichtet auf Cross-WM und Strade Bianche

Van Aert: Weniger ist mehr, um bei den Monumenten zu glänzen

13.01.2022  |  (rsn) – Wout Van Aert will in diesem Jahr so gut vorbereitet wie nie zu den großen Frühjahrsklassikern kommen – und zwar auf mehreren Ebenen. Deshalb hat sich der Belgier entschlossen, sein Rennprogramm in den ersten drei Monaten des Jahres zu entschlacken und sich weniger Ziele zu setzen.... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Joe Martin Stage Race (2.2, USA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Pogacar Tadej            5281
 2.Van Aert Wout            3526
 3.Roglic Primoz            3450

Weltrangliste - Teamwertung

(17.05.2022)

 1.Jumbo-Visma              6387
 2.UAE Team Emirates        6365
 3.Ineos Grenadiers         5964

Weltrangliste - Nationenwertung

(17.05.2022)

 1.Belgien                 14505
 2.Slowenien               12917
 3.Frankreich              11368

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Van Aert Wout            2595
 2.Pogacar Tadej            2093
 3.Evenepoel Remco          1868

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Pogacar Tadej            3138
 2.Roglic Primoz            2552
 3.Goncalves Almeida Joao   1808

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Van Vleuten Annemiek     4517
 2.Vollering Demi           3857
 3.Kopecky Lotte            2939

Weltrangliste - Teamwertung

(17.05.2022)

 1.SD Worx                  6566
 2.Movistar                 4333
 3.FDJ Nouvelle-Aquitaine   4292

Weltrangliste - Nationenwertung

(17.05.2022)

 1.Niederlande             14159
 2.Italien                 10651
 3.Schweiz                  4605