Nach Sturz bei Paris-Roubaix

Groß: Kein Armbruch, aber eine schwere Schulterverletzung

18.04.2022  |  (rsn) – Der von seinem Team schnell gemeldete Armbruch nach seinem Sturz bei Paris-Roubaix bewahrheitete sich für Felix Groß (UAE Team Emirates) glücklicherweise nicht. Doch auch die neue Diagnose hat es in sich: Der 23-Jährige kugelte sich die Schulter aus und zog sich eine... Jetzt lesen

Mut zur Offensive wurde belohnt

Ineos Grenadiers fuhr von vorne den Sieg in Roubaix ein

18.04.2022  |  (rsn) - Vom ersten bis zum letzten Kilometer müssen die Leader der Mannschaften aufmerksam sein, wollen sie ein großes Rennen gewinnen. Dies verdeutlichte der Sieg von Dylan van Baarle beim 119. Paris-Roubaix eindrucksvoll. Denn seine Mannschaft Ineos Grenadiers sorgte bereits gut 200 Kilometer... Jetzt lesen

Belgier krönt als Vierter starke Wanty-Leistung

Devriendt lieferte in Roubaix das Rennen seines Lebens ab

18.04.2022  |  (rsn) – Auch wenn Ineos Grenadiers das dominante Team beim 119. Paris-Roubaix war und nach 257 Kilometern im Velodrom von Roubaix mit Dylan van Baarle den verdienten Sieger stellte: Besonders beeindruckend war am Ostersonntag die Leistung von Intermarché - Wanty - Gobert. Mit Tom Devriendt und... Jetzt lesen

Van Baarle triumphiert im Velodrome

Highlights des 119. Paris-Roubaix im Video

18.04.2022  |  (rsn) - Dylan van Baarle hat dem britischen Team Ineos Grenadiers den ersten Sieg bei Paris-Roubaix (1.WT) beschert. Der 29-jährige Niederländer, zuletzt bereits Zweiter der Flandern-Rundfahrt, entschied bei strahlendem Sonnenschein die 119. Auflage der "Königin der Klassiker" über 257,2... Jetzt ansehen

Stimmen zum 119. Paris-Roubaix

Van der Poel: “Ich war am Ende wirklich kaputt“

18.04.2022  |  (rsn) - Auch die 119. Ausgabe von Paris-Roubaix bot spektakulären Radsport. Bei bestem Frühlingswetter entwickelte sich nach einer Teilung im Feld schon früh ein spannendes Rennen, das nach einem Solo von knapp 20 Kilometern schließlich der Niederländer Dylan van Baarle (Ineos Grenadiers) als... Jetzt lesen

Van Aert wird Zweiter vor Küng

Van Baarle hat bei Paris-Roubaix den größten Motor

17.04.2022  |  (rsn) – Nach einem 19 Kilometer langen Solo konnte Dylan van Baarle (Ineos Grenadiers) bei der 119. Ausgabe von Paris-Roubaix seinen ersten Sieg in einem Monument feiern. Der Niederländer setzte sich aus einer Spitzengruppe ab und gewann mit 1:47 Minuten Vorsprung auf vier Verfolger, von denen... Jetzt lesen

Riesige Inschrift auf der Straße

Guilty76 motiviert Degenkolb vor seinem Sektor

17.04.2022  |  (rsn) - Auch in diesem Jahr sind die Künstler von Guilty76 wieder bei Paris-Roubaix unterwegs. Direkt vor dem Sektor 17 in der Gemeinde Horaing, der nach John Degenkolb benannt ist, malten sie ihren Beitrag zum Monument auf die Straße. Neben dem Wappen des Ortes schrieben sie "John Degenkolb in... Jetzt lesen

DSM plant den Einsatz spätestens zur Tour

Degenkolb fuhr Paris-Roubaix ohne die neue “Luftpumpe“

17.04.2022  |  (rsn) - Nicht wenige warteten gespannt darauf, wie sich die neue "Luftpumpe" von Scope Atmoz bei Paris-Roubaix bewähren würde. Doch das Team DSM verzichtete auf den Einsatz des Systems, das den Reifendruck während der Fahrt verändern kann. "Wir haben Scope Atmoz die ganze Woche über getestet.... Jetzt lesen

Top-Favoritin Vos positiv auf Corona

Kasper und Jumbo - Visma bei Paris-Roubaix im Pech

17.04.2022  |  (rsn) – Einen Tag zum Vergessen durchlebte das niederländische Team Jumbo – Visma beim 2. Paris-Roubaix der Frauen . Am Freitag noch war das Team um Marianne Vos hoch favorisiert. Doch am Samstag lief dann alles gegen die Frauen in Gelb-Schwarz: Erst fiel am Morgen ein Corona-Schnelltest bei... Jetzt lesen

Vorschau 119. Paris-Roubaix

Van Aert vs. van der Poel? Ein Duell, das wohl keines wird

17.04.2022  |  (rsn) - Als Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) bei Mailand-Sanremo nach langer Verletzungspause seinen Saisoneinstand gab, galt sein langjähriger Rivale Wout Van Aert (Jumbo - Visma) als Top-Favorit. Doch dann landete der Niederländer als Dritter auf der Via Roma gleich fünf Positionen vor... Jetzt lesen

Stimmen vor dem 119. Paris-Roubaix

Van der Poel: “Eine komplizierte Sache, hier zu gewinnen“

17.04.2022  |  (rsn) - Der Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix wird nach der Corona bedingten Verschiebung in den Herbst 2021 diesmal wieder im April stattfinden. Am Ostersonntag gilt Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) als Top-Favorit für die 257,2 Kilometer lange "Königin der Klassiker", die zum 119. Mal... Jetzt lesen

Paris - Roubaix: Die vergangenen zehn Jahre

Degenkolb jubelte 2015 im Velodrom, Politt war 2019 nah dran

17.04.2022  |  (rsn) - Paris - Roubaix gilt als die "Königin der Klassiker". Über rund 257 Kilometer, knapp 55 davon über das berüchtigte Kopfsteinpflaster, führt das dritte der fünf Radsport-Monumente, bei dem Stürze und Defekte immer wieder für Spannung und sportliche Dramen sorgen. Radsport-news.com... Jetzt lesen

Weltmeisterin Balsamo disqualifiziert

Teutenberg nach Sticky Bottle: “Tut mir unendlich leid für Elisa“

17.04.2022  |  (rsn) – Trek – Segafredo hat Paris-Roubaix auch bei der zweiten Auflage des Frauenrennens dominiert. Nach dem überragenden Solo-Sieg von Lizzie Deignan im vergangenen Oktober setzte sich diesmal Elisa Longo Borghini ebenfalls im Alleingang durch. Außerdem fuhr Lucinda Brand auf Rang drei und... Jetzt lesen

RSNplusSolo-Führung unter Krämpfen

Erath bei Paris-Roubaix die Frau der ersten Rennhälfte

17.04.2022  |  (rsn) – Wie Ergebnisse doch täuschen können: Mit ihrem 87. Rang im Velodrome von Roubaix hat Tanja Erath (EF Education – Tibco – SVB) am Samstag das schlechteste ihrer bisher fünf Saisonergebnisse eingefahren. Doch auch wenn die 32-Jährige nach 124,7 Kilometern erst mit 14:09 Minuten... Jetzt lesen

Türkei-Rundfahrt, Paris-Roubaix

Vorschau auf die Rennen des Tages / 17. April

17.04.2022  |  (rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtlich eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. In diesem Jahr finden Sie in an dieser... Jetzt lesen

RSNplusBeim Lieblingsrennen früh in der Offensive?

Politt deckt vor Paris-Roubaix seine Karten nicht auf

16.04.2022  |  (rsn) – Das Frühjahr lief bisher für Nils Politt (Bora – hansgrohe) alles andere als nach Plan. Erst fing er sich nach der Mallorca Challenge eine Bronchitis ein, die ihn “niedergerungen“ hatte und dann bei Paris-Nizza auch noch eine Nasennebenhöhlenentzündung. “Entsprechend war ich... Jetzt lesen

Startliste komplett

Paris-Roubaix: Alle Aufgebote im Überblick

16.04.2022  |  (rsn) - 25 Teams stehen am Sonntag am Start von Paris-Roubaix, dem dritten der fünf Monumente, das diesmal erst zwei Wochen nach den Flandern-Rundfahrt ausgetragen wird. Bei der 119. Ausgabe der "Königin der Klassiker" müssen 257,2 Kilometer zurückgelegt werden, wovon mehr als 54,8 auf... Jetzt lesen

Befreiungsschlag nach Gesundheitsproblemen

Longo Borghini jubelt in Roubaix nach Galavorstellung

16.04.2022  |  (rsn) – Nach einem 34 Kilometer langen Solo sicherte sich Elisa Longo Borghini (Trek – Segafredo) den Sieg bei der zweiten Edition von Paris-Roubaix Femmes. Die italienische Meisterin dominierte das Finale und gewann 20 Sekunden vor Lotte Kopecky (SD Worx) und Lucinda Brand (Trek – Segafredo),... Jetzt lesen

Rückkehr schon zu Paris-Roubaix

Van Aert: “Will nicht das Gefühl haben, alles zu verpassen“

16.04.2022  |  (rsn) – Nach seinen Siegen beim Omloop Het Nieuwsblad (1.UWT) und der E3 Saxo Bank Classic (1.UWT) war Wout Van Aert (Jumbo – Visma) der Favorit für die Flandern-Rundfahrt. Doch dann infizierte sich der Belgier mit Corona und musste sowohl Dwars door Vlaanderen und die "Ronde" als auch das... Jetzt lesen

Vorschau 2. Paris-Roubaix Femmes

Auf noch ungewohntem Terrain gibt es viele Favoritinnen

15.04.2022  |  (rsn) – Zum zweiten Mal kämpfen sich auch die Frauen über das Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix. Bereits die Premiere im vergangenen Herbst war ein voller Erfolg. Live im Fernsehen konnten die Zuschauer mitverfolgen, wie Elizabeth Deignan (Trek – Segafredo) nach einem langen Solo vor... Jetzt lesen

RSNplus119. Paris-Roubaix

Vorjahreselfter Rutsch erwartet frühen Schlagabtausch

15.04.2022  |  (rsn) - Im vergangenen Herbst zeigte Jonas Rutsch (EF Education - EasyPost) bei Paris-Roubaix eine starke Vorstellung, die er auf dem elften Rang beendete. Bei der am Sonntag anstehenden 119. Auflage will der Wiesbadener trotz eines bisher nicht optimal verlaufenen Frühjahrs - Rutsch wurde wie... Jetzt lesen

Belgier ist erneut krank

Auch kein Paris - Roubaix: Pech bleibt Vanmarcke treu

14.04.2022  |  (rsn) – Vier Mal kam Sep Vanmarcke (Israel – Premier Tech) als einer der besten Vier im Velodrom in Roubaix an. 2013 musste er sich dort Fabian Cancellara erst im Sprint geschlagen geben. Dieses Jahr wird der Belgier seine Erfolgsserie in der Hölle des Nordens allerdings nicht fortsetzen... Jetzt lesen

RSNplusQuick-Step will Klassikersaison retten

Steimle: “Es muss einfach der Tag X kommen, wo alles aufgeht“

14.04.2022  |  (rsn) – Nach der Flandern-Rundfahrt vor knapp zwei Wochen steht für Jannik Steimle (Quick-Step – Alpha Vinyl) am Sonntag die nächste Premiere beim nächsten Monument an. Der Schwabe wurde von seinem Team für Paris-Roubaix nominiert. “Die Vorfreude ist riesengroß. Ein weitere Highlight für... Jetzt lesen

Zeeman: “Unmöglich, dass er in Topform ist“

Nach Corona-Infektion: Van Aert als Helfer zu Paris-Roubaix

14.04.2022  |  (rsn) - Nach überstandener Corona-Infektion wird Wout Van Aert am Ostersonntag bei Paris-Roubaix starten. Dies teilte sein Team Jumbo - Visma am Donnerstagfrüh mit."Nach einer Corona-Erkrankung gehen wir mit unseren Fahrern sehr sorgsam um. Unsere medizinische Abteilung hat hier eine wichtige... Jetzt lesen

Het Laatste Nieuws berichtet

Van Aert nimmt Lüttich-Bastogne-Lüttich in sein Programm

13.04.2022  |  (rsn) - Noch steht nicht fest, ob Wout Van Aert (Jumbo - Visma) am Sonntag beim 119. Paris-Roubaix wird starten können. Wie die Zeitung Het Laatste Nieuws berichtete, wird der Belgische Meister dagegen seine Klassikersaison verlängern und hat dazu Lüttich-Bastogne-Lüttich in sein Programm... Jetzt lesen

20.000 Euro für Deignans Nachfolgerin

Paris-Roubaix: Preisgelder des Frauenrennens deutlich erhöht

12.04.2022  |  (rsn) - Die Organisatoren des Paris-Roubaix der Frauen haben das Preisgeld für die am Samstag anstehende 2. Ausgabe mehr als verzehnfacht. Erhielt im vergangenen Oktober die Britin Lizzie Deignan (Trek - Segafredo) für ihren Sieg 1.535 Euro, so kann sich ihre Nachfolgerin auf 20.000 Euro freuen.... Jetzt lesen

Technologie-Vorteil für Degenkolb in Roubaix?

UCI erlaubt neues System für verstellbaren Reifenluftdruck

12.04.2022  |  (rsn) – Der Radsportweltverband UCI hat am Montag via Pressemitteilung bekanntgegeben, dass seit dem 1. April ein neues System zur Veränderung des Reifenfülldrucks während des Wettkampfs freigegeben ist. Das System, das laut UCI dem Artikel 1.3.004 des Regelwerks entspricht, wird durch... Jetzt lesen

Frühes Frühjahrsende nach spätem Einstieg

Brennauer verpasst Paris-Roubaix wegen Corona-Infektion

12.04.2022  |  (rsn) – Lisa Brennauer (Ceratizit – WNT) wird am Samstag nicht bei der 2. Auflage von Paris-Roubaix Femmes am Start stehen. Das gab die 33-Jährige am Montag mit einem Instagram-Posting bekannt. "Vor einigen Tagen hat mich Cov-19 eingeholt", schrieb Brennauer da. "Ich erhole mich ziemlich gut... Jetzt lesen

Team-Manager Plugge plädiert für Vorsicht

Nach Corona-Erkrankung: Van Aert auch nicht zu Paris-Roubaix?

11.04.2022  |  (rsn) - Wegen einer Corona-Erkrankung hat Wout Van Aert (Jumbo - Visma) sowohl die Flandern-Rundfahrt als auch das Amstel Gold Race verpasst. Ob der Belgier am kommenden Sonntag bei Paris-Roubaix starten wird, ist nach Angaben seines Team-Managers Richard Plugge noch nicht entschieden. “Eines ist... Jetzt lesen

Uboldi: “Seine Gesundheit hat Priorität“

Geschwächter Sagan bangt um Teilnahme an Paris-Roubaix

09.04.2022  |  (rsn) - Peter Sagan (TotalEnergies) kommt einfach nicht in Tritt. Mit großer Wahrscheinlichkeit muss der Slowake auch seine Teilnahme am Klassiker Paris-Roubaix (17. April) absagen. "Ich fühle mich nicht gut. Ich bin oft müde und muss jetzt herausfinden, warum“, erklärte der 32-Jährige... Jetzt lesen

RSNplusEin wichtiger Tag für Roubaix

Politt Fünfter bei Dwars door: “Es geht ja doch“

30.03.2022  |  (rsn) - Mit seinem fünften Platz bei Dwars door Vlaanderen, der finalen Generalprobe für die am Sonntag anstehende Flandern-Rundfahrt, zeigte Nils Politt (Bora – hansgrohe) ein starkes Lebenszeichen, nachdem es zuletzt wochenlang nicht richtig rund lief für den Klassikerspezialisten des... Jetzt lesen

RSNplusFür Roubaix bleibt Top 10 aber das Ziel

Politt vor Ronde: “Vorne mitzufahren ist eigentlich unmöglich“

30.03.2022  |  (rsn) – Bei Nils Politt ist in dieser Saison bislang – wie bei so vielen Anderen auch – krankheitsbedingt der Wurm drin. Eigentlich steckt der 28-Jährige gerade in der wichtigsten Phase seiner Saison und nach dem Abschied von Peter Sagan sollte er bei Bora – hansgrohe für die... Jetzt lesen

Frauenrennen um eine Startrunde verlängert

Paris-Roubaix: Männer-Strecke 2022 fast identisch wie 2021

17.03.2022  |  (rsn) – Nachdem die ASO bekanntgemacht hat, dass das Frauenrennen von Paris-Roubaix in den kommenden Jahren genauso Zwift als Titelsponsor haben wird wie die neue Tour de France Femmes, haben die Organisatoren auch die Strecken für den Kopfsteinpflasterklassiker im April bekanntgegeben – für... Jetzt lesen

Nach Bronchitis noch nicht in Wunschform

Politt freut sich auf das Openingsweekend

25.02.2022  |  (rsn) – Auch wenn ihn eine Bronchitis nach der Mallorca-Challenge zurückwarf und ihn auch zum Ausstieg bei der Algarve-Rundfahrt zwang, freut sich Nils Politt (Bora – hansgrohe) “riesig auf das Openingsweekend“ in Belgien mit Omloop Het Nieuwsblad und Kuurne-Brüssel-Kuurne, wie er... Jetzt lesen

RSNplusSaisonstart in Frankreich, Blick auf Roubaix

Rutsch scharrt schon mit den Hufen

14.02.2022  |  (rsn) – In seinen ersten beiden Profijahren startete Jonas Rutsch (EF Education – EasyPost) bereits jeweils Ende Januar oder spätestens Anfang Februar in die Saison. Diesmal wird der Klassikerspezialist erst am 18. Februar in Frankreich bei der dreitägigen Tour des Alpes Maritimes et du Var... Jetzt lesen

RSNplus2022 bei Bora der Klassikerkapitän

Den Underdog kann Politt in diesem Jahr nicht mehr geben

30.01.2022  |  (rsn) – Fünf Jahre lang war Peter Sagan bei Bora – hansgrohe der unumstrittene Kapitän für die großen Frühjahrsklassiker. Mit dem Wechsel des dreimaligen Weltmeisters zum Zweitdivisionär TotalEnergies musste der Rennstall aus Raubling allerdings neue Pläne schmieden. Heraus kam eine... Jetzt lesen

RSNplusSprinten bleibt trotzdem großes Thema

Ackermann beginnt seine Transformation zum Klassikerfahrer

28.01.2022  |  (rsn) – Der Saisonstart und damit sein Debüt im UAE Team Emirates liegen hinter ihm. Und auch wenn Pascal Ackermann beim ersten Einsatz für seinen neuen Arbeitgeber hinter dem eigenen Anfahrer Ryan Gibbons landete und am Yacht-Hafen von Alcudia nur Achter wurde, so dürfte den 28-Jährigen das... Jetzt lesen

Über Südeuropa zu den Frühjahrsklassikern

Paris-Roubaix zu gewinnen bleibt Politts größtes Ziel

23.01.2022  |  (rsn) – 2021 war sein erstes Jahr im Trikot von Bora – hansgrohe und gleichzeitig die erfolgreichste Saison seiner bisherigen Karriere. Nils Politt feierte einen Etappensieg bei der Tour de France und gewann die Deutschland Tour mit einem Tagessieg in Erlangen. Doch die Rennen, bei denen er... Jetzt lesen

Federspiel muss an der Schulter operiert werden

Paris-Roubaix mit je drei ProTeams aus Belgien und Frankreich

17.01.2022  |  (rsn) – Die Organisatoren von Paris-Roubaix haben die Liste der 25 Mannschaften bekannt gegeben, die am 17. April in Compiegne am Start der 119. Auflage des französischen Kopfsteinpflasterklassikers stehen werden. Zu den 18 UCI-World-Teams kommen mit ebenfalls automatischer Startberechtigung... Jetzt lesen

Belgier verzichtet auf Cross-WM und Strade Bianche

Van Aert: Weniger ist mehr, um bei den Monumenten zu glänzen

13.01.2022  |  (rsn) – Wout Van Aert will in diesem Jahr so gut vorbereitet wie nie zu den großen Frühjahrsklassikern kommen – und zwar auf mehreren Ebenen. Deshalb hat sich der Belgier entschlossen, sein Rennprogramm in den ersten drei Monaten des Jahres zu entschlacken und sich weniger Ziele zu setzen.... Jetzt lesen

Volles Frühjahr und Vuelta-Start geplant

Ackermann debütiert in Roubaix, aber nicht bei der Tour

11.01.2022  |  (rsn) – Pascal Ackermann wird auch nach seinem Wechsel von Bora – hansgrohe zum UAE Team Emirates nicht sofort sein Tour-de-France-Debüt geben. Das bestätigte der 27-Jährige wenig überraschend gegenüber cyclingnews.com. Da seine neue Mannschaft um Titelverteidiger Tadej Pogacar bei der... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)
  • GP Internacional Torres Vedras (2.2, POR)
  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Pogacar Tadej            5241
 2.Roglic Primoz            4010
 3.Van Aert Wout            3656

Weltrangliste - Teamwertung

(28.06.2022)

 1.Jumbo-Visma              8168
 2.Ineos Grenadiers         7601
 3.Bahrain Victorious       7325

Weltrangliste - Nationenwertung

(28.06.2022)

 1.Belgien                 14885
 2.Slowenien               13222
 3.Frankreich              11316

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Van Aert Wout            2495
 2.Pogacar Tadej            2033
 3.Van Der Poel Mathieu     1650

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Pogacar Tadej            3158
 2.Roglic Primoz            3112
 3.Vingegaard Jonas         2035

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(28.06.2022)

 1.Van Vleuten Annemiek     4126
 2.Vollering Demi           3429
 3.Balsamo Elisa            3171

Weltrangliste - Teamwertung

(28.06.2022)

 1.SD Worx                  8059
 2.Trek-Segafredo           5975
 3.FDJ Nouvelle-Aquitaine   5928

Weltrangliste - Nationenwertung

(28.06.2022)

 1.Niederlande             13776
 2.Italien                 11784
 3.Schweiz                  4466