2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008
2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Spanien, 19.08. - 11.09.2017

Vuelta a España (2.UWT)

Streckenkarte vergrößern(rsn) – Die 72. Vuelta a Espana beginnt am 19. August 2017 mit einem 13,8 Kilometer langen Teamzeitfahren im süd-französischen Nimes und endet nach 21 Etappen am 10. September mit einer Flachetappe in der spanischen Hauptstadt Madrid. Die kommende Spanien-Rundfahrt ist die erst dritte, die im Ausland beginnt. Zuvor wurde der Vuelta-Start bereits in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon (1997) und im niederländischen Assen (2009) ausgetragen.


Die im Saisonverlauf letzte der drei großen Rundfahrten führt über insgesamt 3.297.7 Kilometer und hält nach Angaben der Veranstalter fünf Flachetappen, acht hügelige und sechs Bergetappen bereit. Die Spezialisten im Kampf gegen die Uhr kommen neben dem Auftakt nur noch ein weiteres Mal zum Zug, nämlich auf der 16. Etappe, wo ein 42 Kilometer langes, flaches Einzelzeitfahren vom Circuito de Navarra nach Logroño ansteht.


Dagegen enden fünf Etappen im Hochgebirge, darunter sind auch die Bergankünfte am Calar Alto und in der Sierra Nevada – beide nach jeweils mehr als 20 Kilometer langen Anstiegen - ,die beide in der zweiten Woche in Andalusien in Süd-Spanien anstehen.

Die Entscheidung im Kampf um das Rote Trikotwird allerdings wohl erst am vorletzten Tag im Norden des Landes fallen, wenn der furchteinflößende Alto de L'Angliru das spektakuläre Finale der 20. Etappe bildet. Der 1.570 Meter hohe Berg in Asturien, der bisher viermal im Vuelta-Programm stand, zählt zu den schwierigsten des internationalen Rennkalenders und weist auf rund 12,5 Kilometern Länge eine durchschnittliche Steigung von fast zehn Prozent auf.

ETAPPEN / ERGEBNISSE
19.08.2017   |   1. Etappe:   Nîmes - Nîmes, 13,8 km (MZF) 20.08.2017   |   2. Etappe:   Nîmes - Gruissan, 201,0 km 21.08.2017   |   3. Etappe:   Prades Conflent Canigó - Andorra la Vella , 158,5 km 22.08.2017   |   4. Etappe:   Escaldes-Engordany - Tarragona, 193,0 km 23.08.2017   |   5. Etappe:   Benicassim - Alcossebre , 173,4 km 24.08.2017   |   6. Etappe:   Vila-real - Sagunt, 198,0 km 25.08.2017   |   7. Etappe:   Llíria - Cuenca, 205,2 km 26.08.2017   |   8. Etappe:   Hellín - Xorret de Catí, 184,0 km 27.08.2017   |   9. Etappe:   Orihuela - Cumbre del Sol, 176,3 km 28.08.2017   |   Erster Ruhetag 29.08.2017   |   10. Etappe:   Caravaca Jubilar - Elpozo Alimentación, 171,0 km 30.08.2017   |   11. Etappe:   Lorca - Observatorio Astronómico de Calar Alto, 188,0 km 31.08.2017   |   12. Etappe:   Motril - Antequera, 161,4 km 01.09.2017   |   13. Etappe:   Coín - Tomares , 197,0 km 02.09.2017   |   14. Etappe:   Écija - Sierra de La Pandera , 185,5 km 03.09.2017   |   15. Etappe:   Alcalá la Real - Sierra Nevada, 127,0 km 04.09.2017   |   2. Ruhetag 05.09.2017   |   16. Etappe:   Circuito de Navarra - Logroño, 42,0 km (EZF ) 06.09.2017   |   17. Etappe:    Villadiego - Los Machucos, 180,0 km 07.09.2017   |   18. Etappe:   Suances - Santo Toribio de Liébana, 168,5 km 08.09.2017   |   19. Etappe:   Caso - Gijón , 153,0 km 09.09.2017   |   20. Etappe:   Corvera de Asturias - Alto de l'Angliru , 119,2 km 10.09.2017   |   21. Etappe:   Arroyomolinos - Madrid, 101,9 km 11.09.2017   |  
"VUELTA A ESPAñA"  |  NACHRICHTEN

Trentino legte ein "Päuschen" ein

Highlightvideo der 4. Etappe der Vuelta a Espana

22.08.2017  |  Nach einem weiteren taktischen Glanzstück gewann Quick-Step Floors auch die 4. Etappe der 72. Vuelta a Easpana. Diesmal siegte Matteo Trentin, der seinem Teamkollegen Yves Lampaert geholfen hatte, die 2. Etappe für sich zu entscheiden. Trentin legte im Schlussspurt sogar ein kleines "Päuschen"... Jetzt lesen

Nach Giro und Tour auch bei der Vuelta erfolgreich

Trentin von Hinterrad zu Hinterrad zum Etappen-Grand Slam

22.08.2017  |  (rsn) - Man liest sie nicht an zwei Händen ab, doch die Zahl der Radprofis, die in der Geschichte des Sports bei allen drei großen Landesrundfahrten Etappensiege feiern konnten, ist trotzdem noch nicht dreistellig: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) wurde nun im katalonischen Tarragona als 90. Name... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 72. Vuelta a Espana

Trentin jubelt in Tarragona, Froome weiter in Rot

22.08.2017  |  (rsn) - Matteo Trentin (Quick-Step Floors) hat in Tarragona die 4. Etappe der 72. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der Italiener setzte sich im Massensprint am Leichtathletik-Stadion der Stadt vor Juan Jose Lobato (LottoNL-Jumbo) und Tom Van Asbroeck (Cannondale-Drapac) durch. Das Rote Trikot des... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten "Vuelta a España"
22.08.2017    Kranker Degenkolb will kämpfen 22.08.2017    Schwerer Rückschlag für das Team Bora-hansgrohe 22.08.2017    Das Highlight-Video der 3. Etappe der Vuelta a Espana 22.08.2017    Contador: "Ich fühlte mich extrem schwach" 21.08.2017    Froome stürmt dank Zwischensprint ins Rote Vuelta-Trikot 21.08.2017    Nibali gewinnt erste Bergetappe, Froome im Roten Trikot 21.08.2017    Rodriguez: "Heute kann man viel Zeit verlieren" 21.08.2017    Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 3. Etappe 21.08.2017    Schwarzmann und Konrad in Top Ten, Majka hält sich schadlos 20.08.2017    Die Meister der Windkante fahren Lampaert ins Rote Trikot 20.08.2017    Lampaert gewinnt und übernimmt das Rote Trikot 20.08.2017    Froomes Sky-Train kommt kurz vor Schluss ins Stottern 19.08.2017    BMC meistert den gefährlichen Vuelta-Kurs am schnellsten 19.08.2017    BMC siegt vor Quick Step und Sunweb, Dennis in Rot 19.08.2017    Kämna der jüngste im Feld, Schillinger der älteste Debütant 19.08.2017    Froome: "So ein starkes Team hatte ich bei der Vuelta noch nie" 19.08.2017    Fröhlinger: "Die Vuelta ist die entspannteste Grandtour" 19.08.2017    Für die Vuelta-Premiere extra Sommerschuhe bestellt 18.08.2017    Bergfestival mit Entscheidung am gefürchteten Angliru 17.08.2017    Froome erster Anwärter auf den Gesamtsieg 17.08.2017    Samuel Sanchez positiv auf Wachstumshormon getestet 17.08.2017    Cannondale ohne Talansky, Denifl führt Aqua Blue Sport an 16.08.2017    Degenkolb: "Ich habe keine Angst, die Vuelta durchzufahren" 15.08.2017    Zakarin führt Katusha-Alpecin in die Vuelta 15.08.2017    Knees ist auch bei der Vuelta Froomes Bodyguard im Flachen 15.08.2017    Froome könnte bei der Vuelta Geschichte schreiben 14.08.2017    Nibali: "Die Vuelta wird ein großes Spektakel" 10.08.2017    Sunweb will bei der Vuelta die GrandTour-Erfolgsserie fortsetzen 09.08.2017    Aru ohne Höhentraining zur Vuelta - Hamburg Cyclassics komplett 09.08.2017    Majka will in Top 5 der Vuelta, König fehlt auch bei letzter GrandTour 08.08.2017    Denz: Über die Vuelta zur WM und zu einem neuem Vertrag? 08.08.2017    Contador mit Startnummer 1 in die Abschieds-Vuelta 07.08.2017    Die Serie geht weiter - Hansen fährt doch die Vuelta
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Va Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Druivenkoers - Overijse (1.1, BEL)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)
PROFI-TEAMS