Anzeige
Anzeige
Anzeige

28.07.2021: Fuji International Speedway - Fuji International Speedway (44,0 km)

Live-Ticker Einzelzeitfahren der Männer, Eintagesrennen

22 km
44 km
 
+1:02
Dennis
 
+1:01
Dumoulin
 
55:04
Roglic
Stand: 02:27
10:13 h
Und mit Sloweniens erster Goldmedaille im Radsport entlasse ich Sie in den Tag. Vielen Dank, dass sie dabei waren.
10:13 h
Die Niederländer hatten im Zeitfahren auch schon einmal Silber. Und vor fünf Jahren war es auch Tom Dumoulin
10:12 h
Für Australien ist es übrigens die zweite Zeitfahrmedaille seit Michael Rogers, der sich in Athen ebenfalls Bronze sicherte.
10:12 h
Kommen wir noch zu den weiteren deutschsprachigen Ergebnissen. Maximilian Schachmann wird 15ter, Nikias Arndt landet auf Rang 19. Patrick Konrad wird 31ter.
10:10 h
Ein toller Sieg für Richard Carapaz im Straßenrennen der Männer, die große Sensation mit Anna Kiesenhofer bei den Frauen. Heute die Goldmedaillen für Annemiek Van Vleuten und für Primoz Roglic.
10:09 h
Roglic heute der Klassenprimus bei den Zeitfahrern. Der Slowene ist Olympiasieger. Unglaublich. Auch Tom Dumoulin kommen die Tränen. Aus welchem Loch hat der sich zurückgekämpft. Es heißt immer, Olympia schreibt die schönsten Geschichten und welche Geschichten hat der Straßenradsport hier geschrieben.
10:08 h
Fünfter wird Filippo Ganna, Sechster Wout Van Aert. Siebter der Däne Asgren.
10:07 h
Und die Hölzerne um 0,4 Sek leider an die Schweiz. Stefan Küng ist der Pechvogel des Rennens.
10:07 h
Silber holt sich Tom Dumoulin, Bronze geht an Rohan Dennis.
10:07 h
Fünfter Platz für ihn. Goldmedaille für Slowenien und Primoz Roglic
10:06 h
Ganna kommt, aber auch der Italiener geht leer aus
10:06 h
Das schafft er, 1:40 Minuten hinter Roglic.
10:05 h
Van Aert stürmt die Zielgeraden entlang. Aber der Belgier ist schon außerhalb der Medaillenplätze. Er kämpft gegen Asgreen um Platz fünf derzeit.
10:05 h
Roglic eine Minute vor den absoluten Zeitfahrspezialisten. Natürlich, auch der Slowene ist einer davon, aber was ist das für eine Wiedergutmachung für ihn nach der verkorksten Tour
10:03 h
Küng schafft es nicht. Er verpasst den dritten Platz um 0,4 Sekunden. Ist das bitter.
10:03 h
Diese scheint fast ewig zu sein. Die Zeit läuft.
10:03 h
Auch Küng ist noch im Medaillenrennen voll dabei. Der Schweizer war so enttäuscht, dass er bei der Tour keine Etappe gewinnen konnte. Vor allem in den beiden Zeitfahren. Er kommt nun auf die Zielgerade.
10:02 h
Ganna trennen momentan sechs Hundertstel von Bronze.
10:01 h
Der Slowene hat im Moment die Goldposition inne.
10:01 h
Das ist aber nochmal knapp geworden. Roglic sitzt im Ziel und wartet.
10:00 h
Rohann Dennis nähert sich dem Ziel. Der Australier kämpft, fängt aber Dumoulin nicht ab. Platz drei für ihn.
09:54 h
Bei der letzten Zwischenzeit verliert Dennis etwas. Er liegt dort sieben Sekunden hinter Dumoulin. das ist der höchste Punkte der Strecke. Jetzt kommt es auf die Abfahrt an.
09:53 h
Dumoulin verbessert im Ziel die Bestzeit: 56:03. Er ist 1:15 Minuten schneller als Uran.
09:52 h
Ganna ist zeitgleich mit Dumoulin Dritter bei der 4. Zwischenzeit. Damit liegen Dennis, Dumoulin und Ganna innerhalb von einer Sekunde. Roglich aber ist weg.
09:51 h
Van Aert fällt aus dem Kampf um die Medaillen zurück! Mehr als eine Minuten Rückstand hat der Belgier beim vierten Messpunkt.
09:50 h
Küng liegt bei der 4. Zwischenzeit 14 Sekunden hinter Dumoulin und 15 hinter Dennis.
09:49 h
Bergauf holt Roglic den Dänen wieder ein. Der ist trotzdem schnell unterwegs.
09:49 h
Cavagna ist eingegangen. Der Franzose hat jetzt fast zwei Minuten Rückstand.
09:48 h
Dort ist Roglic aber bereits 42 Sekunden schneller als der Niederländer.
09:48 h
Bei der 5. Zwischenzeit nimmt Dumoulin Uran 1:05 Minuten ab.
09:48 h
Dennis ist bei der vierten Zeitmessung eine Sekunde schneller als Dumoulin.
09:46 h
In der Abfahrt überholt Asgreen Roglic zurück. Gewicht=Geschwindigkeit.
09:45 h
Dennis überholt seinen Teamkollegen Thomas.
09:44 h
Die Deutschen liegen nach einer Runde auf Platz 14 (Schachmann) und 16 (Arndt).
09:42 h
Roglic ist dort 31 Sekunden schneller als Dumoulin!
09:42 h
Dumoulin verbessert wie erwartet die Bestzeit beim vierten Messpunkt deutlich. Er ist 57 Sekunden schneller als Dumoulin.
09:38 h
Damit liegen Roglic, Dumoulin, Ganna, Dennis, Van Aert und Küng zur Hälfte des Rennens innerhalb von 15 Sekunden.
09:38 h
Acht Sekunden Rückstand für den Italiener.
09:37 h
Van Aert kommt mit zehn Sekunden Rückstand zur 3. Zwischenzeit. Nur Ganna fehlt noch. Beim zweiten Messpunkt lag er vier Sekunden hinter Roglic.
09:36 h
Küng kann den positiven Trend nicht fortsetzen. Er verliert wieder etwas Boden und ist nach einer Runde Vierter mit 16 Sekunden Rückstand.
09:35 h
Auch Cavagna hat nach einer Runde zu viel Rückstand; 33 Sekunden auf Roglic,.
09:32 h
Dennis vollendet die erste Runde. Er brauchte neun Sekunden länger als Roglic.
09:31 h
Auch Thomas spielt heute keine Rolle.
09:31 h
Asgreen hat sich derweil aus dem Medaillenrennen verabschiedet. Er hat nach einer Runde 45 Sekunden Rückstand auf Roglic.
09:30 h
2. Zwischenzeit: Küng holt 3 Sekunden auf. Er hat nur noch 5 Sekunden Rückstand auf Roglic.Dennis liegt 10 Sekunden hinter dem Slowenen.
09:28 h
Roglic vollendet die ersten Runde. Der Slowene verbessert die Bestzeit um 8 Sekunden.
09:28 h
Van Aert hat bei der 2. Zwischenzeit aufgeholt. Er liegt nun zeitgleich mit Roglic und hat Dumoulin überholt.
09:27 h
Almeida wird heute keine Rolle spielen, nach einer Runde liegt er ein Hundertstel hinter Arndt.
09:26 h
Dumoulin holt McNulty ein. Das ist enttäuschend für den US-Amerikaner, der eine starke Tour und ein tolles Straßenrennen fuhr.
09:24 h
Dumoulin kommt nun zur 3. Zwischenzeit, wo er die Bestzeit von Bevin um 40 Sekunden verbessert!
09:24 h
Bei der 2. Zwischenzeit, wo weiter keine Bilder gezeigt werden, liegt Roglic sechs Sekunden vor Dumoulin und zehn vor Dennis.
09:23 h
Bestzeit für Ganna! Er ist 0,59 Sekunden schnelelr als Roglic.
09:22 h
Beste Zwischenzeit nach einer Runde für Bevin. Er ist dort sechs Sekunden schneller als Houle.
09:22 h
Vier Sekunden Rückstand für Van Aert beim ersten Messpunkt.
09:20 h
Zehn Sekunden Rückstand für Küng...der offensichtlich auch noch kommen musste.
09:19 h
Die letzte Welle dominiert das Rennen bislang. Und Van Aert und Ganna müssen noch kommen.
09:19 h
Acht Sekunden Rückstand für Cavagna nach 9,7 Kilometern.
09:17 h
Dennis liegt zurück. Mit sieben Sekunden liegt er aber noch in Schlagdistanz.
09:17 h
Thomas liegt 26 hinter Roglic nach knapp zehn Kilometern. Steht sein Abschied bei Ineos Grenadiers bevor? Trennt sich Ineos Grenadiers von Geraint Thomas? | radsport-news.com
09:14 h
Roglic ist am ersten Zwischenpunkt zwei Sekunden schneller als Dumoulin!
09:14 h
Izagirre wird inzwischen tatsächlich als DNF vermeldet.
09:13 h
Asgreen hat 17 Sekunden Rückstand bei der 1. Zwischenzeit. Joao Almeida (Portugal) hat dort 45 Sekunden verloren auf Dumoulin.
09:13 h
Schachmann beendet sein Rennen auf dem vorläufig sechsten rang. Das wird eng mit einer Top 10-Platzierung.
09:12 h
Vlasov kommt ins Ziel. Er ist noch hinter Arndt zurückgefallen.
09:11 h
Dumoulin pulverisiert die beste Zwischenzeit bei Punkt 1! Er liegt 15 Sekunden vor Bettiol!
09:11 h
Die Startrampe kann abgebaut werden, mit Filippo Ganna (Italien) ist der letzte Fahrer gestartet.
09:10 h
Bodnar verdrängt Arndt im Ziel als Sechster auf Rang sieben.
09:09 h
Wout van Aert (Belgien) rollt von der Rampe.
09:08 h
Bevin realisiert als Dritter eine gute 1. Zwischenzeit. Foss hat bereits 33 Sekunden Rückstand.
09:07 h
Konrad komtm mit 4:46 Minuten r`Rückstand ins Ziel. das bedeutet Platz 15 zurzeit für den Österreicher. Nun startet Stefan Küng (Schweiz).
09:06 h
Rohan Dennis (Australien) und Remi Cavagna (Frankreich) sind gestartet.
09:04 h
Er ist 2,5 Sekunden schneller als Evenepoel!
09:04 h
Uran kommt ins Ziel.
09:03 h
Vasov ist inzwischen zurückgefallen. Platz 7 bei der 5. Zeitmessung. Schachmann verdrängt ihn soeben als Sechster.
09:02 h
Geraint Thomas (Großbritannien) geht ins Rennen.
09:02 h
Uran hat Probleme. Er muss noch 1,5 Kilometer, hat nur noch drei Sekunden Vorsprung und die Leiden Christi stehen ihm ins Gesicht geschrieben!
09:01 h
Primoz Roglic (Slowenien) steht auf der Rampe.
09:00 h
Schachmann hat bei der 4. Zwischenzeit seinen sechsten Platz gehalten.
08:58 h
Zweitbeste Zeit für Bettiol. Er liegt 16 Sekunden hinter dem Belgier.
08:57 h
Tom Dumoulin startet.
08:56 h
Er ist 35 Sekunden vor dem Kanadier, der ein schlechtes Finale hatte.
08:56 h
Evenepoel kommt zum Ziel.
08:55 h
Brandon McNulty (USA) steht am Start.
08:55 h
Uran bricht etwas ein. Nur noch sieben Sekunden liegt er vor dem Belgier.
08:54 h
Auch Patrick Bevin (Neuseeland) befindet sich jetzt auf der Strecke.
08:52 h
Tobias Foss (Norwegen) geht ins Rennen.
08:50 h
Derweil geht die 3. Welle gleich ins Rennen.
08:50 h
Bettiol verliert Boden. Er liegt bei der letzten Zwischenzeit 26 Sekunden hinter Evenepoel.
08:49 h
Uran verbessert Evenepoels Zwischenzeit um 20 Sekunden beim vierten Punkt!
08:47 h
Evenepoel liegt bei der 5. und letzten Zwischenzeit 20 Sekunden vor Houle.
08:46 h
Uran soll seinen positiven Trend fortsetzen. Von der Strecke wird gemeldet, dass er unterwegs der Schnellste ist.
08:45 h
Bettiol liegt nur neun Sekunden hinter dem Belgier.
08:45 h
Evenepoel hat beim vierten Messpunkt eine neue Bestzeit notieren lassen. Er liegt zehn Sekunden vor dem Kanadier.
08:44 h
Damit liegen nach einer Runde nach zwei Wellen sechs Fahrer innerhalb von 20 Sekunden.
08:43 h
Schachmann kommt zur 3. Zwischenzeit. Er hat 19 Sekunden Rückstand und liegt auf Position 6.
08:42 h
Evenepoel geht jetzt auch an Geoghegan Hart vorbei.
08:41 h
Vlasov kommt zur 3. Zwischenzeit. Nach einer Runde liegt er zehn Sekunden zurück auf Rang 4.
08:40 h
Bettiol hat nach einer Runde als Fünfter 21 Sekunden Rückstand auf den Führenden.
08:39 h
Zwischenzeitlich wurde Evenepoels Vorsprung auf Houle mit 12 Sekunden angegeben. Jetzt sollen es nur noch derer zwei sein.
08:37 h
Auch bei der 2. Zwischenzeit passiert Schachmann als Fünfter. Sein Rückstand ist um drei Sekunden auf 20 angewachsen.
08:35 h
Uran hat eine Spitzenzeit zwischen Punkt 2 und 3 hingelegt. Er liegt nach einer Runde nur noch 5 Sekunden hinter Houle!
08:33 h
Evenepoel soll jetzt auf der Strecke vorn liegen.
08:32 h
Maciej Bodnar (Polen) schießt am Spanier vorbei.
08:32 h
Izagirre steht fast still. Er wird das Rennen nicht beenden.
08:30 h
Bettiol realisiert die vierte Zwischenzeit nach 22,1 Kilometern. Der Italiener hat 21 Sekunden Rückstand auf Houle.
08:29 h
Schachmann kommt als letzter Fahrer der zweiten Welle zur 1 Zwischenzeit. Platz 5 mit 17 Sekunden Rückstand zurzeit.
08:28 h
Izagirre hat Krämpfe. Nach nur 18 Minuten und mit einer mäßigen Zwischenzeit.
08:28 h
Auch nach einer Runde bleibt Evenepoel hinter Houle. Der Begier hat drei Sekunden Rückstand und liegt nun wenige Meter hinter Porte.
08:27 h
Nun sollte Schachmann zum ersten Messpunkt kommen.
08:26 h
Gute 1. Zwischenzeit für Alexadr Vlasov (Russland). Er hat nur drei Sekunden Rückstand auf Houle.
08:26 h
Toms Skujins (Lettland) überholt Lukas Kubis (Slowakei).
08:23 h
Auch Ion Izagirre (Spanien) hat nach knapp 10 Kilometern bereits 27 Sekunden Rückstand.
08:22 h
Alexey Lutsenko (Kasachstan) wird auch keine Rolle spielen. Mehr als 30 Sekunden Rückstand bei der 1. Zwischenzeit.
08:22 h
Bei der 2. Zwischenzeit liegt Evenepoel noch immer fünf Sekunden hinter Houle zurück.
08:21 h
Rigoberto Uran (Kolumbien) realisiert die fünfte Zeit beim ersten Messpunkt.
08:19 h
Patrick Konrad (Österreich) kommt mit 50 Sekunden zur 1. Zwischenzeit nach knapp 10 Kilometern.
08:17 h
Oliveira kommt ins Ziel. Mit 1:03 Minuten Rückstand ist er nur Vierter.
08:14 h
Maximilian Schachmann (Deutschland) geht ins Rennen.
08:14 h
Bettiol ist bei der 1. Zwischenzeit 5 Sekunden schneller als Houle.
08:13 h
Sechs Sekunden Rückstand für den Belgier.
08:12 h
Auch Evenepoel kommt nach 9,7 Kilometern nicht an den kanadier ran.
08:12 h
Porte und Gheogegan Hart verfehlen die Bestzeit Houles bei der 1. Zwischenzeit deutlich!
08:11 h
Evenepoel sieht in der Ferne schon Porte auftachen.
08:10 h
Kangert bleibt hinter Arndt und ist vorläufig Vierter.
08:07 h
Houle rettet sich mit einer halben Sekunde Vorsprung auf de Bod ins Ziel!
08:05 h
De Bod taucht aber schon hinter ihm auf. Er ist 52 Sekunden schneller als der DSM-Profi.
08:05 h
Arndt kommt als Erster Fahrer ins Ziel: 58:49 Das sind 45,1km/h.
08:04 h
Dafür versteuert er sich auch direkt in der nächsten Kurve. Aber das war ein minimaler Fehler, der kaum Zeit gekostet hat.
08:03 h
Evenepoel vergräbt seine Nase zwischen seinen Unterarmen. Diese Position habe ich so auch noch nicht gesehen.
08:01 h
Alberto Bettiol (EF Education First - Nippo) geht ins Rennen.
08:01 h
Kangert verliert wieder Zeit auf Arndt. Der Deutsche hat seinen Vorsprung am Berg wieder auf 16 Sekunden ausgebaut.
08:00 h
Jetzt geht es um die Medaillen. Nach Richie Porte (Australien) rollt nun auch Remco Evenepoel (Belgien) von der Rampe.
07:59 h
Auch von der fünften und letzten Zwischenzeit gibt es jetzt Resultate. Auch diese wird leider nicht gezeigt. Houle liegt dort weiter vor de Bod. Der Kanadier hat nun 5 Sekunden Vorsprung. Arndt ist Dritter, Kangert ist aber noch nicht durch.
07:56 h
Tanel Kangert (Estland) hat sich Arndt bis auf zwei Sekunden genähert.
07:55 h
Houle hat die Zeit de Bods verbessert, der Kanadier liegt aber nur noch acht Sekunden vorn. Der Spieß wendet sich!
07:54 h
Derweil bereitet sich die 2. Welle auf ihren Start vor. Tao Geoghegan Hart (Großbritannien) geht um 7:56 Uhr ins Rennen.
07:53 h
Auch beim vierten Messpunkt gibt es inzwischen erste Zwischenzeiten. Bilder gibt es leider keine, aber de Bod liegt dort nun 36 Sekunden vor Arndt.
07:52 h
13 Fahrer befinden sich in diesem Startblock auf der Strecke. Zwei weitere gleichgroße Blöcke folgen später noch.
07:49 h
Somit ist der Zwischenstand nach der ersten Runde: Houle vor de Bod und Arndt.
07:48 h
Oliveira stabilisiert sich etwas. 45 Sekunden Rückstand bei der 3. Zwischenzeit.
07:47 h
Auch Lawson Craddock (USA) enttäuscht als zwischenzeitlich Fünfter nach der 1. Runde.
07:46 h
George Bennett (Neuseeland) realisiert die sechste Zwischenzeit.
07:42 h
Gespannt sein dürfen wir noch auf Nelson Oliveira (Portuga). Er sollte nominell der beste Fahrer dieser Welle sein, hatte bei der ersten Zwischenzeit aber bereits 26 Sekunden Rückstand auf Houle. Beim zweiten Messpunkt waren es bereits 44 Sekunden. Das ist nicht standesgemäß.
07:40 h
Und wie bei den ersten zweiten Zwischenzeiten ist Houle in dieser Startwelle der schnellste Fahrer beim dritten Messpunkt. Er ist 17 Sekunden vor dem Astana-Fahrer. Den gleichen Vorsprung hatte er bereits bei der zweiten Zwischenzeit.
07:38 h
Stefan de Bod (Südafrika) unterbietet die Zeit des Deutschen nochmal um 18 Sekunden.
07:37 h
Arndt war allerdings dort nun 1:11 Minuten schneller als der Trek-Profi.
07:35 h
Am dritten Zwischenpunkt ist soeben Amanuel Ghebreigzabhier (Eritrea) als Schnellster passiert.
07:34 h
Im Ziel ist derzeit noch kein Fahrer, die besten Zwischenzeiten hat Hugo Houle (Kanada) bei den ersten beiden Messpunkten realisiert.
07:32 h
Gemeint war Azzedine Lagab (Algerien), der drei Minuten vor dem Deutschen ins Rennen gegangen war und jetzt noch knapp vor ihm liegt.
07:31 h
Wir steigen ein mit Nikias Arndt (Deutschland) auf der Strecke. Am Straßenrand steht ein Betreuer, der ihn mit den unschönen Wort "Komm, hol` den Kameltreiber!" anfeuert.
19:45 h
Die Startzeiten der deutschsprachigen Fahrer: Nikias Arndt (Deutschland) 07:06, Patrick Konrad (Österreich) 08:05, Maximilian Schachmann (Deutschland) 08:14, Stefan Küng (Schweiz) 09:07
19:41 h
Unsere Vorschau zum Rennen finden Sie hier: Kann Van Aert den “Silberfluch“ brechen? | radsport-news.com
19:40 h
Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker des olympischen Zeitfahrens der Männer. . Um 07:00 Uhr wird Ahmad Badreddin Wais (Olympic Refugee Team) die 44,2 Kilometer lange Zeitfahrstrecke auf und am Fuji International Speedway als Erster in Angriff nehmen. Filippo Ganna (Italien) geht um 09:10 Uhr als Letzter ins Rennen. Um 07:30 Uhr steigen wir mit dem Ticker ein.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 44 km
Start 07:30 h
Ankunft ca. 10:00 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Roglic (Slo) 55:04
2. Dumoulin (Ned) +1:01
3. Dennis (Aus) +1:04
4. Küng (Sui) +1:04
5. Ganna (Ita) +1:05
6. Van Aert (Bel) +1:41
7. Asgreen (Den) +1:48
8. Uran (Col) +2:14
9. Evenepoel (Bel) +2:17
10. Bevin (Nzl) +2:20
Anzeige