18.10.2020: Base Aerea Rivolto - Piancavallo (185,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 15. Etappe

93 km
185 km
 
+0:04
Hindley
 
+0:02
Kelderman
 

Geoghegan Hart
Stand: 09:25
16:38 h
In der Gesamtwertung hat Almeida nun noch 15 Sekunden Vorsprung zu Kelderman, der im Zielspurt zwei Sekunden einbüßte. Dritter ist nun Hindley (+2:56) vor Geoghegan Hart (+2:57) und Bilbao (+3:11). Ich sage tschüs für heute, Dienstag geht`s weiter mit dem Giro. Alles rund um den Profiradsport gibt es hier: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
16:30 h
Die Gruppe Nibali kommt mit 1:36 Minuten rein, Pozzovivo mit 1:54 Minuten. Konrad hatte sich noch gelöst und hatte etwa 1:30 Minuten Rückstand.
16:29 h
Majka im Ziel, er hat 1:22 Minuten Rückstand.
16:28 h
Almeida kommt mit 38 Sekunden Rückstand rein, verteidigt Rosa um 12 Sekunden.
16:28 h
Kelderman Zweiter, Hindley Dritter.
16:27 h
Kelderman greift an, doch Geoghegan Hart geht vorbei und gewinnt.
16:26 h
Wer gewinnt die Etappe? Wilco Kelderman?
16:26 h
Sie sind auf dem letzten Kilometer.
16:25 h
Wahnsinn, wie der Mann in Rosa hier kämpft. Und wäre Sunweb nicht so bärenstark, wäre er völlig sicher in der Spitzenposition.
16:25 h
Bilbao, Nibali, Fuglsang, Konrad und Knox hat bereits 1:30 Minuten verloren zu Kelderman, Geoghegan Hart und Hindley.
16:23 h
Die letzten 2000 Meter. 33 Sekunden der Abstand zwischen Kelderman und Almeida.
16:23 h
30 Sekunden Rückstand für Almeida.
16:22 h
Majka wird auch gleich von der Gruppe Fuglsang/Nibali eingeholt.
16:21 h
Knox und Fuglsang stellen den Anschluss zur Gruppe mit Nibali wieder her.
16:21 h
Sollte Kelderman im Zielsprint vorn landen und sich auch noch eine Zeitgutschrift sichern, dann könnte er sogar Rosa übernehmen. 3000 Meter noch.
16:19 h
4000 Meter bis ganz oben, 25 Sekunden Rückstand für Almeida, 1:10 für Nibali, Konrad und Bilbao.
16:18 h
Fuglsang scheint gleich wieder zu Nibali und Co. zu kommen.
16:17 h
Bilbao, Konrad und Nibali liegen eine Minute zurück.
16:17 h
5000 Meter noch für den mann in Rosa, der jetzt 15 Sekunden im Hintertreffen liegt.
16:16 h
Vorn macht Hindley unerbittlich Tempo.
16:16 h
Almeida gibt alles. Der kämpft um jede Sekunde.
16:15 h
Nibali liegt bereits 50 Sekunden zurück.
16:14 h
6000 Meter noch.
16:14 h
Almeida hat jetzt 10 Sekunden eingebüßt. Noch fährt er super stark.
16:12 h
7000 Meter vor dem Ziel musste der Portugiese die Sunwebber ziehen lassen.
16:11 h
Angriff von Hindley, Geoghegan Hart und Kelderman gehen mit. Almeida in Schwierigkeiten.
16:11 h
Sam Oomen und Jai Hindley machen Tempo für Kelderman. Dahinter fährt Geogeghan Hart, dann Almeida, Majka und Masnada.
16:10 h
Fuglsang ist jetzt mit James Knox und Brandon McNulty unterwegs.
16:09 h
Domen Novak bringt Bilbao zu Konrad und Nibali. Dieses Trio hat bereits 20 Sekunden Rückstand.
16:07 h
Bilbao löst sich von Fuglsang.
16:07 h
Noch 8,5 Kilometer zu fahren.
16:07 h
Pozzovivo ist schon länger nicht mehr zu sehen gewesen. Das ist überraschend.
16:06 h
Konrad kommt zu Nibali.
16:06 h
Konrad ist weg, nur noch Majka in der ersten Gruppe. Und auch Nibali muss reißen lassen!
16:05 h
Tao Geoghegan Hart (Ineos) ist auch noch in der Gruppe mit Kelderman, Nibali und Almeida.
16:04 h
Jetzt schließt das Duo wieder auf, aber Pello Bilbao und Jakob Fuglsang sind nach wie vor distanziert.
16:04 h
Auch Patrick Konrad und Rafal Majka (Bora) bekunden Schwierigkeiten.
16:03 h
Die Favoritengruppe teilt sich. Nur Almeida, Fausto Masnada und Nibali können mit Kelderman und seinen Helfern mithalten.
16:02 h
Rohan Dennis wird eingeholt, 9,5 Kilometer vor dem Ziel. Super Auftritt des Australiers.
15:59 h
15:59 h
Sunweb kontrolliert jetzt die Pace. Noch 10.5 Kilometer.
15:58 h
Nur noch 55 Sekunden Vorsprung für den Solisten.
15:58 h
Auch Samitier und Visconti sind gestellt. Nur noch Dennis vor dem Feld. Und das reimt sich sogar!
15:57 h
Hier ist der Rennbericht zur Ronde van Vlaanderen: Van der Poel wird im Duell gegen Van Aert Ronde-Sieger | radsport-news.com
15:56 h
Nicolas Edet und Jhonatan Narvaez mussten den Giro nach dem Sturz vorhin beenden.
15:55 h
Die Hauptgruppe verkleinert sich zusehends. Gut 30 Mann dürften es jetzt noch sein.
15:54 h
De Gendt und Vendrame sind bereits eingeholt worden.
15:53 h
1:30 Minuten beträgt der Abstand zwischen Spitze und Favoritengruppe.
15:53 h
Boaro führt das Feld im Schlussanstieg an. Fuglsang und Nibali fahren direkt vor Almeida.
15:47 h
Für Rohan Dennis geht es jetzt wieder bergauf. Was erleben wir gleich? Greifen die Konkurrenten Almeida unerbittlich an? Oder hoffen sie darauf, dass der Portugiese im Finale so oder so Zeit verliert?
15:45 h
Während sich Dennis dem Schlussanstieg nähert, gewann Mathieu van der Poel die Flandernrundfahrt im Fotofinish vor Wout van Aert.
15:43 h
Chad Haga (Sunweb) macht jetzt die Pace im ersten Feld. Dahinter formiert sich Astana. Jakob Fuglsang will heute wohl etwas reißen.
15:42 h
Die Gruppe De Gendt hat nach wie vor 55 Sekunden Rückstand.
15:42 h
Zurück zur diesjährigen Austragung: Nur noch 2:20 Minuten Vorsprung für Dennis. 19 Kilometer vorm Ziel.
15:41 h
In Piancavallo endete im Jahr 1998 einen Schlüsseletappe. Bis zu jenem Tag hatte alles danach ausgesehen, als würde Alex Zülle nach seinen beiden Vuelta-Gesamtsiegen 1996 und 1997 auch die Italienrundfahrt in sein Palmares schreiben können. Er hatte bereits etwas Vorsprung auf alle Kletterer, und zwei Zeitfahren - seine größte Stärke - standen noch aus. Doch auf jenem 14. Teilstück holte Marco Pantani zum Gegenschlag aus, gewann die Etappe und rückte bis auf 22 Sekunden an den Schweizer heran. Während des Zeitfahrens auf der 15. Etappe fuhr Zülle zwar wieder ins Rosa Trikot, doch wenige Tage später entriss Pantani ihm das Leibchen erneut. Und schließlich brach Zülle komplett ein, wurde am Ende nur 14. Pantani gewann jenen Giro. Showdown am Berg der Champions | radsport-news.com
15:35 h
Noch 25 Kilometer für Dennis, die Verfolger haben 55 Sekundne Rückstand, die erste große Gruppe 2:35 Minuten.
15:34 h
Jetzt erhält Denz Unterstützung von Manuele Boaro, der offenbar gerade vom Feld eingeholt wurde. Viel wird der ihm nicht abnehmen können.
15:32 h
Beim heutigen "Dirty Denzing" wird der Takt immer schneller. Der bärenstarke Deutsche verkürzt den Rückstand auf 2:49 Minuten. Hammer, dieser Mann.
15:30 h
Die Gruppe mit Visconti, de Gendt, Samitier, Villella und Vendrame hat 30 Sekunden Rückstand zum Solisten.
15:29 h
30 Kilometer noch für Dennis. 15,6 Kilometer davon sind eher abfallend, dann geht es berghoch.
15:27 h
Und in der ersten großen Gruppe sind noch etwa 60 Mann beisammen.
15:27 h
Klare TenDenz: Nico Denz hält die Favoritengruppe konstant bei 3:10 bis 3:15 Minuten Abstand zum Solisten.
15:23 h
Angesichts des Restparcours und des Umstands, dass Dennis nur noch 3:10 Minuten Vorsprung auf die Hauptgruppe hat, ist nicht anzunehmen, dass der Ineos-Profi das Ding heute abschießt.
15:22 h
Aber stattdessen wird De Gendt nun von der Gruppe Visconti eingeholt.
15:22 h
Und ein Begleiter wäre gut für den Australier, denn der Weg nach der Abfahrt bis zum Fuß des Schlussanstiegs ist noch recht lang.
15:21 h
Dennis scheint nicht sonderlich schnell bergab zu fahren, denn die Gruppe Visconti und das Feld haben ihm jeweils 12 Sekunden abgenommen. De Gendt könnte dann vielleicht sogar wieder zu ihm aufschließen.
15:20 h
Es lohnt natürlich auch immer der Blick auf unseren Ticker zur Flandernrundfahrt: Live-Ticker Flandern-Rundfahrt, Eintagesrennen | radsport-news.com
15:16 h
De Gendt hat 35 Sekunden Rückstand zu Dennis, die Gruppe Visconti 52 Sekunden. Das Feld liegt 3:45 Minuten zurück. Der Spitzenreiter hat noch 40 Kilometer vor sich.
15:15 h
Zweiter an der Bergwertung wurde De Gendt. Es folgten Visconti und Samitier. Visconti stockt sein Konto auf 118 Zähler auf. De Gendt hat 25.
15:14 h
Jetzt erst die Bergwertung für Dennis, womit er auf 26 Zähler kommt. Doch der Etappensieg dürfte ihm deutlich lieber als eine bessere Platzierung im Kletterpreis sein.
15:12 h
Dennis hat bereits 3:50 Minuten Vorsprung auf die Gruppe mit den Favoriten.
15:09 h
Rohan Dennis kommt zur Bergwertung, während Pardun vom Feld eingesammelt wird.
15:08 h
Samitier greift an, Visconti geht mit.
15:08 h
Und jetzt doch wieder Denz an der Spitze der Hauptgruppe.
15:07 h
Jetzt löst Chad Haga, der Sieger des letztjährigen Abschlusszeitfahrens beim Giro, den deutschen Tempobolzer ab.
15:07 h
Vorn im Feld Denz, ganz vorn Dennis.
15:06 h
De Gendt liegt etwa 15 Sekunden hinter Dennis, eine Gruppe mit Visconti, Villella, Samitier und Vendrame hat 45 Sekunden Rückstand.
15:05 h
Dennis sammelte heute bisher 8 Bergpunkte. Gleich dürfte er bei 26 liegen.
15:04 h
45,5 Kilometer vor dem Ziel macht sich der Ex-Zeitfahrweltmeister allein auf und davon.
15:03 h
Dennis kontert jetzt aber einen De Gendt-Angriff und löst sich vom Belgier.
15:03 h
Da Guerreiro heute den Sprung in die Gruppe des Tages verpasste, hat Visconti ihn jetzt bereits im Bergpreis überflügelt. Der Italiener kommt auf 112 Zähler und wird wohl auch noch ein paar mehr bekommen. Guerreiro bleibt bei 87 Punkten. Ansonsten waren die Ausreißer im Kletterklassement bisher unauffällig. Holmes hatte vor der Etappe 20 Punkte, jetzt sind es 32. De Gendt hatte 5 Zähler vor dem Start, mittlerweile liegt er bei 17. Wenn er gleich 18 oben drauf packt, hat er 35.
14:59 h
Jay Hindley sagte vor dem Start dies: "Wir machen uns vor jeder Etappe einen Plan und den setzen wir dann auch um. Das macht auch unseren Erfolg aus. Wie unser heutiger Plan aussieht? Das werdet Ihr dann sehen." Und momentan sehen wir, dass noch immer sein Teamkollege Denz die Pace macht. Die neue Spitze hat aber noch immer 3:12 Minuten Vorsprung.
14:58 h
De Gendt gewann gerade den Bonussprint vor Dennis und Visconti. Der Italiener verlor wegen dieser Tempoverschärfung den Anschluss. Dennis und De Gendt derzeit allein vorn.
14:57 h
Villella schaffte es auch für kurze Zeit zurück zum neuen Spitrzentrio, muss nun aber die Segel streichen. Und auch Visconti bekundet Schwierigkeiten.
14:55 h
Dennis erhöht vorn die Schlagzahl. De Gendt und Visconti können folgen, die anderen haben Probleme.
14:54 h
Antonio Nibali schätzte die Lage heute gegenüber radsport-news.com so ein: "Die Situation nach dem gestrigen Zeitfahren ist natürlich nicht supergut, heute müssen wir in den Bergen was versuchen. Der Giro ist aber noch lang." Und das, wo sie heute mit Gianluca Brambilla bei Trek einen ganz wichtigen Mann verloren haben. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe | radsport-news.com
14:53 h
Auch Edoardo Zardini (Vini Zabu-KTM) war ursprünglich Teil der Spitzengruppe, fiel dann aber bald zurück.
14:50 h
Joao Almeida (Deceuninck-Quick Step) hatte bisher einen ruhigen Arbeitstag. Seine Helfer fahren direkt hinter Denz, der heute den Titel "Lok des Tages" verdient.
14:49 h
Dies sagte Jans Zemke vor dem Start zu radsport-news.com: "Wir haben nicht vor, den Giro auf den Plätzen sechs und neun zu beenden, werden deshalb auf Angriff fahren. Es gubt mehrere Teams mit zwei Fahrern in den Top 15, bei uns ist Patrick Konrad ein Kandidat für eine Gruppe, er war mit seinem Zeitfahren enttäuscht, dagegen ist Rafal Majka happy, er hat eines der besten Zeitfahren seiner Karriere absolviert." Hört sich gut an!
14:45 h
Nico Denz (Sunweb) macht schon lange die Tempoarbeit. Kelderman scheint etwas vorzuhaben. 55 Kilometer vor dem Ziel haben die 11 Ausreißer noch 3:15 Minuten gut aufs Feld. Es geht nun den dritten Anstieg des atges hinauf.
14:44 h
Nicolas Edet (Cofidis) und Jhonatan Navraez (Ineos) sind gestürzt. Bei beiden sieht es nicht so aus, als könnten sie weitermachen. Auch Jefferson Cepeda (Androni) war betroffen, der konnte aber weitermachen.
14:41 h
58 Kilometer sind noch zu fahren, es war schon eine Menge los, eben schloss eine Gruppe wieder zum Feld auf, die in der Abfahrt des zweiten Anstiegs abgehängt worden war. Pozzovivo hatte einen Defekt, ebenso eben Villella.
14:40 h
Am zweiten Berg der 2. Kategorie lag erneut Visconti (18 Punkte) vorn, es folgten de Gendt (8), Dennis (6), Holmes (4), Villella (2) und Samitier (1).
14:37 h
Visconti war an der ersten Bergwertung vorn und holte sich dort 18 Zähler vor Holmes(8), Vendrame (6), de Gendt (4), Dennis (2) und Villella (1).
14:35 h
Vendrame sicherte sich den ersten Zwischensprint vor de Gendt, Visconti, Samitier, Boaro, Villella, Navarro und Dennis.
14:33 h
Außer de Gendt, Visconti und Dennis befinden sich noch Sergio Samitier (Movistar), Davide Villella (Movistar), Matthew Holmes (Lotto-Soudal), Andrea Vendrame (Ag2r), Luca Chirico (Androni), Manuele Boaro (Astana), Daniel Navarro (Israel Start-Up) und Mark Pardun (Bahrain-Merida) in der Kopfgruppe. Elf Mann also.
14:28 h
Eine Gruppe mit Thomas de Gendt (Lotto-Soudal), Rohan Dennis (Ineos) und Giovanni Visconti (Vini Zabu-KTM) bestimmt den bisherigen Rennverlauf. Der Abstand aufs Feld beträgt knapp 5 Minuten.
09:34 h
Um 11.20 Uhr wird die Etappe gestartet. Zwischen 16.10 und 16.49 Uhr soll der Sieger feststehen. Wir sind ab 14.30 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Hier gibt es alles weitere zum Giro: Giro d´Italia 2020 | radsport-news.com
09:32 h
Die Frage, die sich wohl alle Beobachter stellen, ist diese: Kann der Mann in Rosa, Joao Almeida (Deceuninck-Quick Step) auch diesen Tag überstehen? Und wenn ja: Wie viel Zeit lässt der junge Portugiese liegen? Denn das wären die entscheidenden Fingerzeige dahingehend, ob Almeida in den finalen Kampf ums Podium - so er denn trotz Covid-19 stattfindet - eingreifen kann. Wilco Kelderman (Sunweb) dürfte hingegen seinen eigenen Traum von Rosa träumen. Er müsste Almeida 56 Sekunden abnehmen, um die Führung zu übernehmen. Die Altmeister Vincenzo Nibali (Trek-Segafredo) und Domenico Pozzovivo (NTT) haben bereits zweieinhalb Minuten aufzuholen, was ihnen an diesem Tag kaum gelingen wird.
09:27 h
Willkommen zur 15. Etappe des Giro d`Italia 2020. Heute steht mit der 185 Kilometer langen Fahrt von Rivolto nach Piancavallo die nächste Bergankunft auf der Tagesordnung. Und viele Beobachter rechnen damit, dass sich auf dem Weg dorthin endgültig die Spreu vom Weizen trennt. Denn bereits vor dem 14,4 Kilometer langen Schlussanstieg (1. Kategorie) müssen die Fahrer drei Berge der 2. Kategorie bewältigen. Das Terrain verlangt ihnen also deutlich mehr ab als auf allen bisherigen Etappen dieses Giro.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 185 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 185 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Geoghegan Hart (INS)
2 Kelderman (SUN) +0:02
3 Hindley (SUN) +0:04
4 Almeida (DQT) +0:37
5 Majka (BOH) +1:22
6 Konrad (BOH) +1:29
7 Knox (DQT) +1:36
8 Bilbao (TBM) s.t.
9 Fuglsang (AST)
10 Nibali (TFS)

Gesamtwertung

1. Almeida (DCT)
2. Kelderman (SUN) +0:15
3. Hindley (SUN) +2:56
4. Geoghegan Hart (INS) +2:57
5. Bilbao (TBM) +3:10
6. Majka (BOH) +3:18
7. Nibali (TFS) +3:29
8. Pozzovivo (NTT) +3:50
9. Konrad (BOH) +4:09
10. Masnada (DQT) +4:11

Sprintwertung

1. Démare(GFC) 221 Pt.
2. Sagan (BOH) 184
3. Almeida (DCT) 90

Bergwertung

1. Visconti (THR) 118
2. Guerreiro (EF1) 87
3. Ganna (IGD) 48

Nachwuchswertung

1. Almeida (DCT)
2. Hindley (SUN) +2:56
3. Geoghegan Hart (INS) +2:57